Am Sonntag startet die erste ED 1000 – Doch was steckt dahinter?

Elektromobilität hat mit vielen Vorurteilen zu kämpfen, eines davon ist die Langstreckentauglichkeit. Dass das nicht der Fall ist, werden am Sonntag, den 5. September gleich 18 Teams beweisen, die sich mit rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen auf eine 1.000 Kilometer lange Fahrt durch Deutschland begeben – die ED 1000. Den Namen verdankt der erste „Elektro-Marathon“ dieser Art dem Veranstalter, dem Magazin ELECTRIC DRIVE.

ED 1000: Bekannte Marken, prominente Fahrer

ELECTRIC DRIVE hat die Automobilindustrie zu diesem Event eingeladen und der Zuspruch war überragend. Auf Herstellerseite sind die Firmen Aiways, Hyundai, Jaguar, Kia, Opel, Peugeot, Polestar, Porsche, Skoda, Toyota, Volkswagen und Volvo vertreten. Damit zeigt sich schon zur ersten ED 1000 nahezu die komplette Bandbreite aktueller Modelle. An Bord der Fahrzeuge finden sich bekannte Namen aus der Musik- und Filmbranche wie auch aus dem Motorsport, darunter ein Sänger, die Schauspieler Gesine Cukrowski, Hannes Jaenicke, Lenn Kudrjawizki und Edin Hasanovic. Aus dem Motorsport bekannt sind die Rallye-Fahrerin Isolde Holderied, Laura-Marie Geissler und der Porsche-Werksfahrer Jörg Bergmeister. Komplettiert wird die illustre Runde der Fahrer von bekannten Moderatoren, Automobil-Youtuber, Journalisten und Influencern. Nicht als Fahrer, jedoch als Jaguar-Markenbotschafter wird am Samstag um 14:00 Uhr der Schauspieler Jürgen Vogel erwartet. Den ganzen Artikel lesen

2021 Opel Grandland Hybrid 4 Fahrbericht Test Review Vorstellung | Electric Drive

Nach 4 Jahren ist üblicherweise bei Automobilen die Zeit für ein Facelift gekommen und dieses Ritual ist auch dem Opel Grandland widerfahren – mit Erfolg. Äußerlich bemerkt man das vor allem am neuen Markengesicht, der eleganten schwarzen Frontverkleidung namens Opel Vizor und dem neuen Heck mit mittiger Typenbezeichnung. Doch der Grandland wurde weit mehr als aufgehübscht.

2022 Genesis GV60 Design Innenraum | Electric Drive News

Kurz vor der IAA hagelt es bekanntlich Auto-News, denn jeder Hersteller möchte schließlich auch wahrgenommen werden. Genesis hat offiziell die ersten Aufnahmen des Genesis GV60 enthüllt – das erste Fahrzeug auf einer eigenen vollelektrischen Plattform der Marke.

Das zweite Elektroauto der Marke Genesis, der Genesis GV60, basiert auf der bereits von uns vorgestellten E-GMP, der Konzernbaukasten auf den auch Hyundai und KIA setzt. Somit ist der Genesis GV60 das Brudermodell vom Hyundai IONIQ 5 oder vom KIA EV6. Den ganzen Artikel lesen

Knaus Tabbert E-Power Drive Elektro Reisemobil Caravan Salon 2021

Auch bei Tabbert weiß man: “Das „E‟ im täglichen Verkehr ist auf dem Vormarsch – nicht nur aus Umweltschutzgründen. Viele Kunden wünschen sich eine moderne wie saubere Mobilität der Zukunft.

Die Begeisterung für das „E‟ nimmt deshalb immer weiter zu: E‐Bikes, E‐Roller, E‐Autos sind beliebt. Ihre Vorteile: Lokal emmissions‐ wie weitgehend geräusch‐freie Fahrt, volles Drehmoment von der ersten Umdrehung an, keine Beschränkungen beim Einfahren in Umweltzonen. Dazu kommt das gute Gewissen, modernste wie umweltfreundliche Technologie zu nutzen.” Den ganzen Artikel lesen

2022 Mobilize Limo von Renault feiert Premiere auf der IAA Mobility 2021 | Electric Drive News

Die Mobilitätsmarke MOBILIZE präsentiert mit der Mobilize Limo ihr erstes Pkw-Modell für den individuellen Personentransport durch Ridehailing- und Taxidienste.

Mit einer Länge von 4,67 m, einer Breite von 1,83 m ohne Außenspiegel und einer Höhe von 1,47 m gehört diese Limo zu den Fahrzeugen des D-Segments. Es handelt sich um eine elegante Limousine mit kurzer Motorhaube und einem tief heruntergezogenen Dach. Das fließende und dennoch dynamisches Profil entspricht dem modernen Design und spiegelt den Übergang zu Elektrofahrzeugen wider. Die in den drei beliebtesten Karosseriefarben (Schwarz Metallic, Grau Metallic, Weiß Hochglanz) erhältliche Limo soll ein Gefühl von selbstbewusster Raffinesse und Qualität ausstrahlen. Den ganzen Artikel lesen

Was braucht ein Motorrad-Fahrer? Die perfekte Grundausstattung! Polo Motorrad Oldenburg | Jens fährt

[Werbung]

Zweiter Teil meiner Video-Reihe “Jens fährt…” und für das heutige Video sind wir zum Polo-Motorrad Store in Oldenburg gefahren. Ich habe mir nämlich nachfolgende Fragen gestellt: Was gehört alles zur Grundausstattung? Auf was muss man beim Kauf achten? Welche unterschiedliche Helme gibt es? Worauf muss ich beim Helm achten? Wie finde ich die passende Größe heraus? Den ganzen Artikel lesen

2021 Nissan Qashqai 1.3 DIG-T (103kW|140PS) Fahrbericht

Der Nissan Qashqai ist DAS Fahrzeug von Nissan auf unserem Markt. Einer der wichtigsten Grundpfeiler und unterm Strich ein richtig gutes Auto. Wir sind das neue Modell im Alltag gefahren und der Qashqai hinterlässt nicht nur einen guten Eindruck, sondern steckt auch voller Überraschungen.

Unser Testfahrzeug ist mit der Einstiegsmotorisierung ausgestattet. Der 1.3 Liter Benziner bekommt Unterstützung durch ein kleinen Elektromotor, der zwischen 1.800 und 2.500 Umdrehungen eine maximale Leistung von 3,6 kW hinzusteuert – der Mild-Hybrid kann zwar nicht rein elektrisch fahren – aber definitiv Kraftstoff sparen! Den ganzen Artikel lesen

2023 Nissan Z! Der MUSS auch nach Deutschland kommen!

Ja ist denn heute schon Weihnachten? Da stellt Nissan in New York auf einmal – ganz plötzlich – aber nicht wirklich unerwartet – den neuen Nissan Z vor. Unter der Haube ein 3.0 Liter V6 Twin Turbo mit einer Leistung von 405 PS und 475 Nm Drehmoment. Die Leistung geht dann entweder handgerissen oder über eine 9-Gang Automatik über die Hinterachse auf die Straße. Das 4,38 Meter lange, ohne Außenspiegel 1,84 Meter breite und gerade einmal 1,31 Meter hohe Fahrzeug wird sicherlich dem ein oder anderen den Kopf verdrehen.

Der völlig neue Nissan Z der siebten Generation, der für mehr als 50 Jahre Leidenschaft und Hingabe für Fahrspaß steht, soll im Frühjahr 2022 bei den Nissan-Händlern in den USA in den Verkauf gehen. Neben der gesteigerten Leistung hat das Ingenieursteam das Fahrwerk, die Kühlung, die Aufhängung und die Lenkung optimiert, um sicherzustellen, dass der Z auch weiterhin die Absichten des Fahrers unterstützt. Hinter dem Lenkrad fühlt sich der Z neu und modern an, aber dennoch vertraut. Erstmals bei einem Nissan Fahrzeug mit Hinterradantrieb verfügt das 6-Gang-Schaltgetriebe über eine fortschrittliche Anfahrhilfe (Performance Grade), die eine sanfte Beschleunigung aus dem Stand ermöglicht. Alle Modelle mit Automatikgetriebe verfügen über das Launch-Control-System. Die Modelle mit Schaltgetriebe verfügen außerdem über eine Antriebswelle aus Kohlefaserverbundwerkstoff und Downshift Rev Matching. Den ganzen Artikel lesen

2021 Hyundai Staria Signature! Der schönste Van der Welt?

Mit dem neuen Hyundai STARIA rundet der koreanische Hersteller sein Angebotsportfolio mit einem futuristisch designten Van im M-Segment ab. Zur Markteinführung in Deutschland nennt Hyundai die ersten Preise des Siebensitzers. Die luxuriöse Variante Signature wird ab Mitte August bei deutschen Hyundai Vertragshändlern ab 56.150 Euro bestellbar sein.

Zur Markteinführung im August 2021 ist der neue Hyundai STARIA zunächst in der großzügig ausgestatteten Luxusbus-Variante Signature verfügbar. Zur Wahl stehen zwei Versionen entweder mit Front- oder Allradantrieb. Beide verfügen über sieben Sitzplätze, ein serienmäßiges Achtgang-Automatikgetriebe und einen kräftigen 177-PS-Dieselmotor (Kraftstoffverbrauch in l/100: niedrig [Kurzstrecke] 11,1-12,1; mittel [Stadtrand] 8,5–9,0; hoch [Landstraße] 7,2-7,4; Höchstwert [Autobahn] 8,6-8,8; kombiniert 8,5-8,9; CO2-Emissionen in g/km: 222-232). Den ganzen Artikel lesen

2022 Skoda Fabia Fahrbericht

Alles, was man braucht – und noch einen Tick mehr: Unter diesem Motto setzt die vierte Generation des ŠKODA FABIA eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte fort. 22 Jahre nach seinem Debüt tritt der beliebte Kleinwagen emotionaler und dynamischer auf als je zuvor. Der neue FABIA basiert erstmals auf dem Modularen Querbaukasten MQB-A0 des Volkswagen Konzerns und bietet neben dem besten Platzangebot seiner Klasse einen im Vergleich zu seinem Vorgänger gesteigerten Komfort und zahlreiche neue Sicherheits- und Assistenzsysteme. Klassische ŠKODA Tugenden wie das überzeugende Preis-Leistungs-Verhältnis, hohe Funktionalität und zahlreiche Simply Clever-Ideen runden den perfekten Einstieg in die ŠKODA Welt ab.

Manchmal läuft es nicht so, aus persönlichen Gründen kann ich den neuen Skoda Fabia leider nicht bei der ersten Fahrveranstaltung fahren, aber ihr könnt nun dank meinem geschätzten Kollegen Wolfgang Schäffer, den viele auch von Electric Drive kennen dürften, dennoch einen ersten Fahreindruck gewinnen. Den ganzen Artikel lesen

2022 Audi RS3 Limousine Rekord Nürburgring Nordschleife

Heute wird es eine Short-News, denn mit einer Zeit von 7:40,748 Minuten ist die neue Audi RS 3 Limousine das schnellste Kompaktmodell auf der Nürburgring-Nordschleife. Bereits im Juni, also noch vor dem Unwetter, verbesserte Frank Stippler, seines Zeichen Renn- und Entwicklungsfahrer bei Audi Sport den bisherigen Rundenrekord in dieser Klasse um 4,64 Sekunden.

Vor allem der Torque Splitter soll mit seiner vollvariablen Momentenverteilung an der Hinterachse zur gelungenen Rekordfahrt beigetragen haben. Doch was macht man eigentlich vor so einer Rekord-Fahrt? Baut man da ggf. noch die Sitze aus? Nein! Es wurde nur der Reifendruck der Pirelli P Zero “Trofeo R” Semi-Slicks an die Streckenbedingungen angepasst. Der richtige Reifendruck ist wichtiger als man denkt, da dieser auch die Arbeitsweise des Torque Splitters beeinflusst. Aber wie sieht so ein Rekord-Versuch aus? Den ganzen Artikel lesen

2021 Lamborghini Countach LPI 800-4

Das ich das noch mal erleben darf. Lamborghini bringt zum 50. Jubiläum des Countach eine Sonderserie auf den Markt. Streng limitiert auf nur 112 Stück fährt sich der Lamborghini Countach LPI 800-4  schneller in meine Wunsch- und Traumwagen-Liste als alles andere was in den letzten Jahren präsentiert wurde. Ich hab mal schnell die wichtigsten Daten und Fakten zusammengefasst.

Mit einer Höchstleistung von 814 PS – 780 Pferdchen schlummern im Saugmotor, 34 PS kommen vom 48V-Elektromotor der durch einen Superkondensator gespeist wird. Wenn diese Pferde nach vorne galoppieren, dann beschleunigt der Lamborghini Countach innerhalb von 2,8 Sekunden auf Tempo 100 km/h bzw. innerhalb von 8,6 Sekunden auf Tempo 200 um nur kurze Zeit später eine Höchstgeschwindigkeit von 355 km/h zu erreichen. Den ganzen Artikel lesen

10 Fakten über den neuen VW Taigo

Das erste SUV-Coupé von Volkswagen startet im Segment der Kleinwagen: Neuer sportlicher Crossover-Bodystyle mit coupéhafter Silhouette. Der VW Taigo soll durch eine expressive Karosserieform mit Fokus auf Style, Individualität und Emotion punkten.
Das Lifestyle-Modell startet im Volumensegment: Der VW Taigo ist das dritte MQB Modell im sogenannten A0-Segment nach Volkswagen Polo und T-Cross. Der VW Taigo ist volldigital und always on: Serienmäßiges „Digital Cockpit“ und Online-Infotainmentsysteme der neuesten Generation (MIB3). Er bietet teilautomatisiertes Fahren: „IQ.DRIVE Travel Assist“ unterstützt auf Wunsch beim Bremsen, Lenken und Beschleunigen. Der VW Taigo soll durch extravagante Designelemente punkten! Beispiele: Großes Panorama-Ausstell-/ Schiebedach, Projektionsleuchte in den Außenspiegeln und sportliche „R-Line“ mit optionalem Design-Paket „Black Style“.

Weitere Highlights: „IQ.LIGHT LED-Matrix-Scheinwerfer“ mit LED-Lichtleiste im Kühlergrill und Leuchtenband am Heck, innovative Bedienelemente: Moderne Touchfelder und Slider als Steuerungselemente der optionalen Climatronic Touch, individuelle Design-Highlights: Schwarz lackiertes Dach („Roof Pack“) und exklusives Interieur Design-Paket „Visual Green“, eine hohe Alltagstauglichkeit: Großes Kofferraumvolumen, viel Kopffreiheit im Fond und auf Wunsch Anhängerkupplung, digitaler Komfort: Wireless Charging und App-Connect Wireless, Keyless Entry und Touchscreens bis 9,2 und TSI-Antriebe: Effiziente 1,0- und 1,5-Liter-Benziner als emissionsarmer und wirtschaftlich sinnvoller Antrieb – so vermeldet es der Hersteller. Den ganzen Artikel lesen

ABT Cupra XE Mitfahrt mit Jutta Kleinschmidt

Angetrieben wird der 1.650 Kilogramm schwere E-Rennwagen von einem 400 kW (544 PS) starken Motor. Von Null auf Tempo 100 geht es in nur 4,5 Sekunden. Schon dieser Antritt kann mächtig auf den Magen gehen. Die Kurvengeschwindigkeit im Volldrift, das tiefe Eintauchen beim harten Anbremsen und das anschließende wieder Ausfedern sind gewöhnungsbedürftig. Richtig wild im Auto wird es aber, wenn Kuppen und Rampen mit hohem Speed genommen werden. Dann hebt der Buggy ab, wird zum Flieger. Mehrere Meter werden ohne Bodenkontakt überwunden.

Jutta Kleinschmidt sieht das alles aber sehr locker, hat den gemeinsam von Cupra und Abt gestylten Wagen sicher im Griff. Die die Rallye-Fahrerin ist offizielle Ersatzpilotin der Rennserie, bei der auf einem Auto immer eine Frau und ein Mann ein Team bilden. Gemeinsam mit Rallycross- und DTM-Champion Mattias Ekström war die ehemalige Siegerin der Rally Dakar bei der bisher letzten Veranstaltung im Senegal Ende Mai für die deutsche Stammpilotin Claudia Hürtgen im Einsatz, die krankheitsbedingt nach dem freien Training die Segel streichen musste. Den ganzen Artikel lesen

2022 Ford Mustang Mach-E GT

Wir wollen euch gar nicht lange auf die Folter spannen, ab 72.000 Euro geht es los. Die Auslieferungen sollen auch noch in diesem Jahr beginnen und der Ford Mustang Mach-E GT ist ganz nebenbei nicht nur in Sachen Drehmoment der stärkste Ford in Europa.

Sprechen wir einmal ganz kurz über die technischen Daten: Von 0 auf 100 km/h geht es innerhalb von 3,7 Sekunden. Der rein elektrisch angetriebene Mustang Mach-E GT verfügt über ein maximales Systemdrehmoment von 860 Nm. Die beiden Wechelstrom-Aggregate, die für den Vortrieb verantwortlich sind, entwickeln eine Peakleistung von kombinierten 358 kW und geben die Kraft über die mit 245/45 bereiften 20″ Räder auf die Fahrbahn. Den ganzen Artikel lesen

So klingt der neue Nissan Leaf MJ 2021

AVAS, ein akustisches Fahrzeugwarnsystem, informiert auch im Nissan Leaf künftig über das herannahende, ansonsten nahezu lautlose Elektroauto. Damit verbessert der japanische Automobilhersteller nochmals das ohnehin schon hohe Sicherheitsniveau seines E-Pioniers. Das AVAS entspricht den neuen europäischen Vorschriften und erzeugt künstlich simulierte Fahrgeräusche: den sogenannten „Canto“-Sound, der Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer auf das vollelektrische Fahrzeug aufmerksam macht. Der Warnton orientiert sich dabei an dem der ersten LEAF Generation, die bereits 2010 eingeführt wurde.

Elektroautos emittieren weder CO2-Emissionen noch Fahrgeräusche: Insbesondere im Vergleich zu Verbrennern arbeiten E-Motoren nahezu lautlos. Damit alle Verkehrsteilnehmer trotzdem das herannahende Elektrofahrzeug bemerken, hat sich Nissan mit renommierten Sounddesignern zusammengetan. Der neue „Canto“-Klang verleiht dem LEAF eine persönliche Identität. „Canto“ passt sich dabei der Umgebung an und wird automatisch aktiviert, sobald das Fahrzeug langsamer als 30 km/h fährt. Den ganzen Artikel lesen