Der neue Citroën C3 Picasso 2012

“Der Citroën C3 Picasso wurde bereits 320.000 Mal verkauft. Auf dem Internationalen Automobilsalon 2012 in Paris feiert nun die Neuauflage des Citroën C3 Picasso Weltpremiere. Der Citroën C3 Picasso hebt sich durch sein mutiges Design und seine innovative Fahrzeugarchitektur nun noch mehr aus der Masse hervor. Der überarbeitete Citroën C3 Picasso erhält einen neuen vorderen Stoßfänger, den neuen Doppelwinkel und LED-Tagfahrleuchten, was dem Fahrzeug einen dynamischeren Look verleiht. Zwei neue Farben – Perlmutt-Weiß und Encre-Blau – ergänzen das bisherige Angebot an Karosseriefarben.”

“Neue Sitzpolster (ein neuer Stoff im Ausstattungsniveau Tendance und optional das Clubleder Mistral) sowie neue 15-Zoll Radkappen und 16-Zoll Leichtmetallfelgen vervollständigen den aktuellen Look des Citroën C3 Picasso. Der Citroën C3 Picasso kann darüber hinaus mit dem Navigationssystem eMyWay ausgestattet werden, mit dem der Fahrer zusätzlich über einen USB-Anschluss und Bluetooth-Freisprecheinrichtung verfügt.Die Navigation kann mit einer Rückfahrkamera verbunden werden, welche die Einparkmanöver deutlich erleichtert. Weitere Neuheiten: Nebelscheinwerfer mit statischem Kurvenlicht, abblendbarer Innenspiegel und LED Ambiente-Beleuchtung im vorderen Bereich des Dachhimmels. Der neue Citroën C3 Picasso wird Anfang 2013 in Deutschland auf den Markt kommen.”

Das war die Pressemitteilung von Citroen zum neuen Citroen C3 Picasso. © 2012 Citroen! Es folgt mein Kommentar:

Wussten Sie eigentlich das der Künstler Pablo Picasso viele Kunstwerke mit nur einem Strich geschaffen hat? Viele Designer, auch bei Citroen, tun dieses auch heute noch, damit es wie aus einem Guss wirkt. Fließende Linien nur unterbrochen durch unveränderbare Merkmale.  Fließende Linien finde ich auch beim Citroen C3 Picasso, unterbrochen durch Türgriffe, Seitenleisten und am Heck durch einen Aufsatz. Ich sehe aber auch einen neuen Ansatz, die Rückleuchten sind nach oben gewandert. Die zweigeteilten Rückleuchten dürften somit im Straßenverkehr für mehr Aufmerksamkeit sorgen und das kann der Citroen C3 Picasso gebrauchen. Ein Kunstwerk ist der neue Citroen C3 Picasso meiner Meinung nach nicht zu mindest nicht optisch gesehen, aber es ist auch wahrlich schwierig in dieser Fahrzeugklasse ein Fahrzeug zu entwickeln, welches jedem optisch zu sagt und dazu noch einen hohen Nutzwert bietet. Ich denke der Fokus ist hier klar auf den erhöhten Nutzwert gelegt und da bin ich mir relativ sicher, dass der Citroen C3 Picasso seine Zielgruppe finden wird.

Kim Granz ist designlovr(.net) und hat auch eine ganz eigene Meinung zu der Optik des Citroen C3 Picasso:

“Der Citroen C3 Picasso wirkt in seinen Grundproportionen sehr schlüssig und spiegelt die formensprachliche Tradition der Marke Citroen sehr gut wieder. Doch im Detail, gerade im Lighting Design sowie in den Feinheiten am Heck wirkt das Exterior Design beim ersten Anblick „too much“ und kann somit nicht überzeugen.” 

Jan Gleitsmann ist nicht nur auto-geil(.de) sondern hat auch eine Meinung zu dem Citroen C3 Picasso:

“Citroen zeichnet seine neue Linie jetzt auch beim Citroen C3 Picasso fort. Ich finde dass es Citroen schafft, sein eigenständiges Gesicht in dem Segment zu wahren.”

Der Aussage kann ich ohne zu zögern beipflichten, gerade an der Front erkennt mit dem neuen Doppelwinkel erkennt man die Eingliederung in die stetig wachsende Citroen Produktfamilie.