Behind the Scenes: Skoda Range Werbung Teil 1/4

Heute folgte ich einer ganz besonderen Einladung. Skoda dreht zur Zeit in Prag einen Werbeclip und ich durfte einen Tag lang dabei sein. Behind the Scenes, quasi! Der Crew über die Schultern schauen, ein paar Eindrücke mitnehmen und staunen.

Ich hätte nicht gedacht, dass so viel Arbeit hinter einem Werbeclip steckt. Im Fernsehen läuft event. mal ein 30-45 Sekunden Spot, fürs Internet oder sonstige Medien plant man einen 3 Minuten Clip. Dafür wurden bis heute über 10 Stunden Filmmaterial erstellt. 200 Menschen arbeiten hinter den Kulissen daran das alles funktioniert. 15 Kameras sind im Einsatz und beim Catering gibt es Cola, Würstchen und Chips. Ihr seht schon. Ein Tag – ganz nach meinem Geschmack.

Skoda Auto wollte einen Werbeclip mit allen Fahrzeugen haben, der sollte so gemacht sein, dass man ihn für die jeweiligen Märkte anpassen kann. Dazu muss man wissen: In Deutschland gibt es mehr Modelle als in anderen Ländern, dort würde die Werbung dann natürlich keinen Sinn machen. Die Agentur fallon aus London hat nun mit der Produktions-Company savage.tv sich der Aufgabe angenommen und etwas ganz Besonderes auf die Beine, bzw. Räder gestellt.

Bei einigen Stationen war ich heute dabei, ich möchte euch natürlich nicht zu viel verraten aber etwas aus dem Nähkästchen plaudern darf ich schon. Lange habe ich überlegt: “Wie erkläre ich das am besten?” – ich versuche es mal in einer kleinen Geschichte, die ich in mehrere Teile gegliedert habe. Lest nun also heute den ersten Teil, quasi den Einstieg in die Triologie des neuen Skoda Werbespots.

Stellt euch vor, ihr seid bei einem Skoda Autohaus und macht eine Probefahrt, der Verkäufer begleitet euch und erklärt euch während der Fahrt die Vorzüge vom Skoda Fabia. Weil ihr es gerne sportlich mögt, habt ihr euch für den Skoda Fabia RS in grün entschieden und der geht natürlich ab wie die Feuerwehr. Kaum ausgesprochen steht sie auch schon da, die Feuerwehr mit einer Panne. Die Feuerwehrleute stehen auf der Straße, halten euch an, ziehen den Autoverkäufer aus dem Auto und schon seid ihr drin – im Abenteuer eures Leben.

Da ist Musik unter der Motorhaube beim Fabia RS. Die Feuerwehr muss dringend einen Brand löschen, denn mitten in Praq brennt ein Flügel:

20121022-200254.jpg

Kommt doch häufiger vor, oder? Da fährt man durch die Stadt und sieht ein brenndes Klavier. In engen Kreisen geht es dann um das Klavier. Aus den Fenstern des Fabia RS löschen die Feuerwehrleute in Rennsport-Geschwindigkeit den Brand. Ganz unter uns? Der Pianist tat mir schon etwas leid! Hatte er beim Dreh vorher doch den einzigen warmen Platz. Man darf nicht vergessen, er musste mehrfach durch diese Prozedur, denn insg. gab es drei verschiedene Testfahrer – die alle vorher nicht wussten was ihnen blühen sollte.

20121022-200523.jpg
Gerne würden die Feuerwehrleute sich noch beim Fabia RS Fahrer bedanken, doch dazu kommt es nicht:

20121022-200842.jpg

Eine Braut, scheinbar schwanger, braucht Hilfe. Natürlich gratuliert sie dem Piano-Helden noch kurz, zieht ihn anschließend aber auch schon über die Straße zum nächsten Wagen – einen Skoda Octavia… gelb… sportlich… mit viel Platz für Kind, Kegel, Braut und Bräutigam.

20121022-201237.jpg

Klingt abstrakt? Was sollen denn die Schauspieler gedacht haben? Die Fahrer wussten nämlich wirklich von nichts! Die Agentur hat diese zwar gecastet und natürlich auch geordert, doch nicht informiert. Sprich sämtliche Handlungen sind frei, nicht gestellt und nicht gescriptet. Insg. wurden 3 Fahrer ausgewählt: Danny, Paul und Slavek. Ich kann euch jetzt schon verraten: Alle haben es super gemacht! Wie es mit der Geschichte weiter geht? Lest ihr morgen, ich sag nur: Da kommt noch einiges! Im zwei weiteren Teilen gebe ich euch also eine Preview, im vierten Teil – der dann etwas später kommt – gibt es dann den Werbeclip zu sehen – auf den ich mich heute schon tierisch freue. Es gibt ja Werbung, die man gerne sieht und Werbung die man nur zur WC-Pause nutzen kann – dieser Clip gehört definitiv zu den Clips bei den man schmunzeln kann.