rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!

SLS AMG Electric Drive – nun wird es Ernst!

Vorfreude ist die schönste Freude? In der kommenden Woche habe ich die Gelegenheit einen Satz von Dr. Zetsche wortwörtlich zu nehmen, er sagte, dass man einen SLS AMG Electric Drive nicht beschreiben könne, man müsse ihn fahren. Erfahren will ich wie es ist, wenn das Fahrzeug von 0 auf 100 km/h innerhalb von 3,9 Sekunden beschleunigt und im Anschluss daran – ohne Kraftunterbrechung – einfach weiter die Power auf die Straße lässt. Mit einer Gesamtleistung von 552 kW und einem maximalen Drehmoment von 1000 Newtonmetern liest sich das Fahrvergnügen jetzt doch schon unvergleichlich spannend.

sls-amg-electric-drive-fahren-kaufen-preis

Dr. Z. sagte damals wortwörtlich: “It is simply impossible to describe this next car. You have to drive it.” – ich war dabei, stand quasi ein paar Meter neben ihm als er seine Ansprache in Paris gehalten hat. Damals schmunzelte ich, dachte ich doch – dass ich an dieses Fahrzeug sowieso nicht näher kommen würde als auf dem Messestand. Ich verzichtete in Detroit auch bewusst darauf mich in einen normalen SLS AMG zu setzen. Warum? Ich will doch keine Begehrlichkeiten wecken die ich mir selber nicht erfüllen kann. So ein Fahrzeug kann ganz schnell das “Haben-Will”-Gefühl wecken.

Der SLS AMG Coupé Electric Drive richtet sich an technik-affine Supersportwagen-Fans, ganz nebenbei sollten diese auch noch über eine gut gefüllte Geldbörse verfügen, denn mit einem Preis von ca. 416.500 Euro ist der Elektro-Sportwagen nun nicht gerade das günstigste Elektrofahrzeug was auf dem Markt erhältlich ist. Aber was ist schon Geld? Erfahren werde ich, wie sich die Schubkraft auswirkt, wie die vier Elektromotoren das Fahrzeug nach vorne schieben. Höchstgeschwindigkeit? 250 km/h! Doch ist diese wirklich  entscheidend? Ist es nicht eher die Beschleunigung? Ist es nicht eher das Feeling etwas ganz besonderes zu fahren?  Wie sind die Fahrgeräusche? Was hört man überhaupt? Das alles gilt es doch zu erfahren. In Erfahrung konnte ich schon bringen, dass man das Fahrzeug ohne eine sogenannte Wallbox (Schnellladefunktion mit 22 kW) in ca. 20 Stunden aufladen kann, mit einer Wallbox funktioniert das in 3 Stunden. Ich darf davon ausgehen, dass der SLS AMG Electric Drive Käufer sich durchaus für die Installation einer Wallbox entscheiden wird.

Der SLS AMG Electric Drive ein Traum aus Bits, Bytes, Carbon und Keramik: Verzögert wird der High-Performance Sportwagen über ansprechende Bremsscheiben: 402er vorne und 360er hinten. Die Bremssscheiben verstecken sich hinter 19″ Felgen vorne und 20″ Felgen hinten. Serienmäßig rollt der SLS AMG Electric Drive auf Reifen im Format 265/35 R 19 und 295/30 R 20… und die Reifen könnten sich pro Ladung 250 km lang rollen, wenn der Fahrer sich innerhalb der NEFZ-Werte bewegt. Hand aufs Herz? Ich behaupte, dass man die Reichweite minimieren kann und dafür dann eine Menge Spaß haben wird. Wie viel? Das erlebe ich hoffentlich in der kommenden Woche (wenn das Wetter mitspielt) und bis dahin könnt ihr euch dieses Video hier ansehen, denn Elektrizität fließt nun nicht mehr, die fährt:

Kommentare sind deaktiviert.