In der EU ist man sich in der Stecker-Sache nun einig…

Der Verkehrsausschuss des Europäischen Parlaments hat nun dem Richtlinienentwurf zugestimmt, mit dem europaweit ein einheitlicher Stecker für die Ladeinfrastruktur von Elektroautos festgelegt wird. Das System umfasst den Mennekes-Stecker, und einen Combo2-DC Stecker für Gleichstromladen. Damit gibt es in Sachen Stecker-Wahl nun wenigstens Planungssicherheit und die Infrastruktur kann weiter ausgebaut werden. Das wird auch Zeit, denn inzwischen bringen ja auch fast alle deutschen Hersteller Elektrofahrzeuge / Hybrid-Modelle auf den Markt und die müssen ja schließlich irgendwo geladen werden.

nissan-leaf-tag1-laden

Ein Gedanke zu „In der EU ist man sich in der Stecker-Sache nun einig…

  1. Das wird noch richtig lustig in den kommenden Jahren. Ist ja schön und gut gedacht, aber gewisse Hersteller werden sich momentan nicht (ist auch nicht geplant) von CHAdeMO verabschieden und haben damit ein Problem. Auch der Combo2-DC-Stecker muss vom Fahrzeug unterstützt werden.

    Zwar kannst du mit einem Adapter von Typ1 auf Typ2 die Ladesäulen mit Typ2 (Mennekes) nutzen, aber eben nur auf einer Phase und damit hast du der Schnellladesäule den Hahn zugedreht. Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Wenn, dann sollten sich alle und zwar weltweit auf eine Möglichkeit wie sie beispielsweise mit Combo2-DC (Wechselstrom über Typ2 bzw. Gleichstrom über den Combo) einigen.

Kommentare sind geschlossen.