Video: Mercedes-Benz S63 AMG Coupe – Nicht perfekt aber sexy!

Kann ein Auto sexy sein? Für mich ja! Vor allem wenn das Fahrzeug über so sinnliche Formen verfügt wie das neue Mercedes-Benz S63 AMG Coupé. Ist sexy nicht etwas was man sieht und dann sofort haben möchte, anfassen, fühlen, fummeln oder – wenn es ein Gegenstand ist – auch besitzen? Sind Autos sexy? Ich sage ja! Würde das sogar noch ausweiten: Sexy ist alles was man anfassen will! Das können schöne Oberflächen, tolle Formen oder aber auch haptisch sehr ansprechende Gegenstände sein. Also ist das neue S-Klasse Coupé – für mich – sexy! Denn es verfügt über diese gewisse Anziehungskraft.

mercedes-benz-s-klasse-coupe-s63-amg-jens-stratmann-6

Stehen Männer auf tolle Hinterteile? Nun, davon kann ich mich nicht freisprechen. Ich mag attraktive Hinterteile, egal ob beim weiblichen Geschlecht oder bei Fahrzeugen und ich kann es nicht anderes sagen:

Das Heck vom neuen S-Klasse Coupé finde ich sexy. Leider ist es nicht perfekt! Denn es fehlt die Taste zum Öffnen! Viele Wege führen nach Rom, doch die Heckklappe hat keinen direkten Taster. Der Öffnungs- und Schließmechanismus arbeitet erst nach Tastendruck auf den Schlüssel, per Tastendruck in der Türtasche oder halt optional per Fußkick. Aber sind kleine Mängel nicht auch sexy? Wer will schon etwas perfektes? Dann wäre die Beziehung doch auch schnell langweilig.

mercedes-benz-s-klasse-coupe-s63-amg-jens-stratmann-13

Aber zurück zur Kritik: Welcher Controller hat das verbrochen? Wie kann das “beste Fahrzeug der Welt” auf einmal so unperfekt sein? Ich könnte nun noch kritisieren, dass der neue CLS Shooting-Brake die neuen Multibeam Scheinwerfer bekommt, das neue Coupé der S-Klasse aber nicht und das Gewicht. Tja, da müssen wir auch drüber reden!

mercedes-benz-s-klasse-coupe-s63-amg-jens-stratmann-11

Das Coupé bringt knapp 2 Tonnen auf die Waage und das merkt man am Kurveneingang. Aber Kurven sind doch sexy, oder? Meiner Meinung nach ein wunderschönes Fahrzeug, technisch auf dem Stand der Dinge. Auf Grund der Tatsache, dass wir es in Italien gefahren sind, bin ich (nur einmal) schneller als 90-100 km/h gefahren.

mercedes-benz-s-klasse-coupe-s63-amg-jens-stratmann-8

Welch eine Qual! Der 5.5 Liter AMG Motor war somit noch nicht einmal “warm” da haben wir ihn schon wieder abgestellt. Die 585 Pferdestärken haben sich im V8 gelangweilt und das maximale Drehmoment von 900 Nm habe ich nur einmal gespürt. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h. Der funktioniert im S63 AMG Coupé hervorragend und dank 4MATIC und 7G-Tronic innerhalb von 3,9 Sekunden.

mercedes-benz-s-klasse-coupe-s63-amg-jens-stratmann-5

Mitgebracht habe ich neben den Fotos auch dieses Ausfahrt.TV Video welches zusammen mit den Kollegen Sarah Sauer und Jan Gleitsmann entstanden ist:

Ihr mögt mich nicht? Kann ich verstehen! Wer der englischen Sprache mächtig ist, darf sich auch das Review von Jan anschauen, dort hört man den V8 direkt am Anfang auch noch etwas brüllen:

Gut, mir fehlen aktuell 180.000 Euro in der Portokasse für diesen automobilen Traum, aber das ist ja nicht das Problem von Mercedes-Benz. Das Problem ist hausgemacht. Mir würde auch der S500 reichen, da könnte ich sparen, allerdings würde ich das AMG Optik-Paket haben wollen, denn das wirkt meiner Meinung nach optisch viel besser und haucht dem formschönen Coupé die Sportlichkeit ein.

mercedes-benz-s-klasse-coupe-s63-amg-jens-stratmann-7

Größe Räder müssen die Radkästen ausfüllen und dann würde ich noch die Embleme vom Heck entfernen. Dann wäre es mein Fahrzeug, selbst der Kofferraum wäre für mich groß genug. Mit einem Volumen von 400 Liter ist er gar größer als von manchen Kompaktfahrzeugen. Ihr merkt schon, ich bin da befangen und habe mich verliebt. Wenn das Coupé mit den optischen Reizen spielt, dann ist es halt um mich geschehen, da bin ich einfach gestrickt.

4 Kommentare zu “Video: Mercedes-Benz S63 AMG Coupe – Nicht perfekt aber sexy!

  1. ” Ihr mögt mich nicht?” Wie kommst du denn auf sowas? Würde es euch nicht geben, müsste man euch glatt erfinden :-)

    Einen kleinen Videowunsch hätte ich ja, ich würde gern mal den A3 E-Tron, Golf GTE oder Outlander PHEV bei euch im Test sehen – am besten wenn ihr einen davon mal über eine weile benutzen dürftet, um mal zu erzählen, was ihr vom Plug-In-Konzept haltet bzw. was ihr für Eindrücke davon habt.

    1. Den Audi A3 E-Tron mussten wir nun gerade leider absagen und als der Outlander da war, da hatten wir leider nicht die Zeit für ein Video :(

      1. Schade, aber kann man nichts machen. Wirst du evtl. auf deinem Blog zum Outlander etwas schreiben?

Kommentare sind deaktiviert.