IAA 2015: Nissan Navara NP300 Pick-up (2015)

Diesen Nissan Navara NP300 Pickup sollte man sich ganz genau ansehen, denn es könnte durchaus sein, dass bei einem zukünftigen Mercedes-Benz Pickup (GLT?) eine ganze Menge davon drin steckt. Unter uns? Ich mag Pickups, auch wenn die für mich persönlich natürlich nicht richtig praktisch sind, aber ich bin auch nicht die Zielgruppe. Trotzdem: Pickups sind doch irgendwie männlich, oder?

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-426

Wie bei den anderen IAA 2015 Beiträgen auch, gibt es nun die Pressemitteilung von Nissan im Interview-Stil damit ihr nichts wichtiges verpasst und umfassend über den Nissan NP300 Navara informiert werdet:

Die nunmehr zwölfte Modellgeneration setzt völlig neue Maßstäbe in der Klasse der Ein-Tonnen-Pick-ups. Der japanische Automobilhersteller kombinierte seine Expertise im Crossover-Segment mit der mehr als 80-jährigen Erfahrung in der Entwicklung robuster und clever konzipierter Pick-ups. Herausgekommen ist ein zuverlässiger und attraktiver Begleiter für jede Lebenslage.

Was wurde beim neuen Nissan NP300 Navara verbessert?

Mehr Komfort und Qualität bei unveränderten Offroad-Eigenschaften, höchster Zuverlässigkeit und hervorragender Ladekapazität: Diese Anforderungen hatten sich die Ingenieure des Nissan NP300 Navara ins Lastenheft geschrieben. Die Neuauflage wartet mit einem robusten Fahrwerk auf, mit dem eine Reihe neuer technischer Features für mehr Fahrspaß und Funktionalität eingeführt werden. Mit der Crossover-DNA im Blechkleid, die maßgeblich zur hohen Beliebtheit von Juke, Qashqai und X-Trail beiträgt, bringt der neue NP300 Navara zudem Pkw-artigen Style, Komfort und viele Technologien in die Klasse der Pick-ups.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-424

Was gibt es über das Fahrwerk und das Handling zu wissen?

Der neue NP300 Navara sollte mehr Kultiviertheit und ein Crossover-artiges Fahrerlebnis bieten, ohne seine bewährten Offroad-Qualitäten einzubüßen. Zuständig dafür ist eine neu entwickelte Multilink-Hinterradaufhängung für das Modell mit Double Cab (Doppelkabine). Sie verbessert Fahrkomfort und Handling und ist zugleich 20 Kilogramm leichter als die bisherige Starrachse mit Blattfedern.Die King Cab Variante fährt dagegen mit einer grundlegend überarbeiteten Blattfeder-Aufhängung vor. Sie wiegt sieben Kilogramm weniger als das vorherige Konzept, verbessert den Heck-Böschungswinkel um 3,1 Prozent und reduziert zudem die Fahrbahngeräusche.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-425

Sprechen wir über den technischen Fortschritt?

Nissan will Innovationen möglichst vielen Autofahrern in möglichst vielen Modellen zugänglich machen. Der NP300 Navara bildet da keine Ausnahme. In einem Segment, in das neue Komfort- und Sicherheitssysteme traditionell eher spät Einzug halten, wartet die zwölfte Modellgeneration mit zahlreichen Neuheiten auf. Einzigartig in der Klasse der Pick-ups sind beispielsweise der Around View Monitor, der das Fahrzeug aus der Vogelperspektive zeigt und so eine 360-Grad-Rundumsicht liefert, und der Notbremsassistent. Features wie die Geschwindigkeitsregelanlage, das schlüssellose Zugangssystem, eine Rückfahrkamera und optische Einparkhilfen, ein Berganfahr- und ein Bergabfahrassistent sind je nach Modell und Ausstattung entweder serienmäßig an Bord oder optional erhältlich.

Was gibt es im Innenraum zu sehen?

In der Fahrerkabine wurde jedes Element optimiert, um allen Insassen bestmögliche Qualität, mehr Komfort, zusätzliche Geräumigkeit und Funktionalität bieten zu können. Das Armaturenbrett wurde von Grund auf neu gestaltet, seine geschwungene, offene Form erweckt den Eindruck zusätzlicher Größe. Inspiriert von Technologien der US-Weltraumbehörde NASA, unterstützen die ergonomisch gestalteten Vordersitze die natürliche Form der Wirbelsäule und verhindern ein Ermüden. Auch die Sitze in Reihe zwei sind auf bestmöglichen Komfort ausgelegt. Für frische Luft sorgen in den King Cab- und in den Double Cab-Versionen außerdem eine Zwei-Zonen-Klimaanlage und ein neues Belüftungssystem für die Passagiere der zweiten Sitzreihe.

Auch wenn es bei einem Pickup vermutlich eher sekundär zu betrachten wäre, finde ich den NP300 Navara sogar ziemlich attraktiv, was verrät uns das Design?

Speziell für den europäischen Markt entwickelt und auch in Europa produziert, zeigt der Nissan NP300 Navara ein ebenso robustes wie sportliches Design. Konvexe und konkave Oberflächen wechseln sich ab und verleihen dem Pick-up ein dynamisches Erscheinungsbild. Das typische „V” im Kühlergrill und das Bumerang-förmige LED-Tagfahrlicht weisen ihn klar als Mitglied der Nissan Familie aus.

So, was kommt beim Nissan NP300 Navara unter die Haube?

Für den Vortrieb sorgt der neue 2,3-Liter-dCi-Dieselmotor. Der Vierzylinder ist bis zu 24 Prozent sparsamer als das Vorgängertriebwerk und damit einer der saubersten und wirtschaftlichsten Motoren seiner Klasse. Der Selbstzünder ist in zwei Leistungsstufen erhältlich: mit 118 kW/160 PS und mit 140 kW/190 PS. Die Topversion verfügt erstmals im Segment über eine Twin-Turboaufladung, die hervorragende Leistungswerte bei niedrigen CO2-Emissionen und geringen Betriebskosten sicherstellt.

IAA-2015-Autos-Highlights-Fotos-Bilder-427

Wie sieht die Kraftübertragung beim neuen Nissan Navara Pickup aus?

Große Motoren brauchen große Getriebe: Die Kraftübertragung übernimmt ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder eine Siebenstufen-Automatik. Für optimale Traktion auch abseits befestigter Straßen ist der NP300 Navara mit Allradantrieb ausgestattet. Eine Ausnahme: Für Speziallösungen wird der King Cab auch mit reinem Heckantrieb angeboten.

Kommen wir zu den vermutich interessantesten Punkten: Wie hoch ist die Zuladung und die Anhängelast vom Nissan Navara NP300?

Pick-ups sind für ihre Besitzer ein wichtiges Arbeitswerkzeug: Aus diesem Grund hat Nissan die Trag- und Zugfähigkeit verbessert. Die Nutzlast des NP300 Navara beträgt eine Tonne, die Anhängelast konnte auf 3,5 Tonnen angehoben werden. Damit ist der robuste Pritschenwagen bestens für die anspruchsvollsten Aufgaben, Jobs und Freizeitaktivitäten aufgestellt. Die Ladefläche selbst birgt weitere Nissan Innovationen, darunter das hoch gelobte C-Kanal-Ladesystem. Die Befestigungsmöglichkeiten an der hinteren Kabinenwand und den Seitenwänden erlauben den sicheren und flexiblen Transport von Ladung jeder Art. Selbst ungewöhnlich geformte Güter können über die Schienen problemlos gesichert werden.

…und auch wenn die Länge nicht immer entscheidend ist, nun möchte ich sie schon wissen, wie lang ist die Ladefläche?

In der Double Cab Version misst die Ladeflächenlänge nun 1.578 Millimeter – 67 Millimeter mehr als beim Vorgänger und ein Bestwert im Segment. In der King Cab Variante wächst die Pritsche in der Länge auf 1.788 Millimeter.

Quelle: Pressemitteilung Nissan 2015