Fotos / Bilder: VW Golf 3 GTI | TUNING

So, ich wollte euch mal etwas auf den aktuellen Stand der Technik bringen. Nachdem mein geliebter VW Golf 3 GTI, übrigens aus dem Jahre 1996, bereits die neuen (alten) Scheinwerfer bekommen hatte, wurden nun noch weitere “Tuning-Sünden” zurückgerüstet.

1996-VW-Golf-3-GTI-Tuning-4

Vorher war eine “Eigenbau” Stoßstange dran. Mein geschätzter Tuning-Kollege “Mr. D.” hatte die damals extra umgebaut, die wurde nämlich verlängert. Dahinter verschwanden dann auch die Endrohre der originalen Abgasanlage. Da möchte ich übrigens früher oder später noch mal was dran ändern. Ein paar schönere Endrohre dürfen es dann schon noch sein.

1996-VW-Golf-3-GTI-Tuning-5

So, nun gibt es also die gute alte Front und am Heck auch wieder eine originale Stoßstange. Wundert euch nicht über die mittige Abdeckung, die muss so, denn unter der Stoßstange versteckt sich in der Tat eine abnehmbare Anhängerkupplung. So bleibt Rolf (ja, ich gebe meinen Autos Spitznamen) nun erst einmal und obwohl wir bereits November haben, sehe ich nicht ein bei bis zu 18°C mit Winterreifen herumzufahren.

1996-VW-Golf-3-GTI-Tuning-6

Ich bin mit Rolf in diesem Jahr bisher 2200 km unterwegs gewesen und häufig bekomme ich natürlich die Frage gestellt, warum ich mit so einer alten Möhre unterwegs bin. Das erdet. Das bringt einem runter, das lässt auch die technischen Entwicklungen der letzten Jahre noch einmal in einem ganz anderen Licht dastehen und es macht mir einfach verdammt viel Spaß. Ich liebe Neuwagen, aber ich mag auch altes Blech und das ist vermutlich auch der Grund warum es neben Rolf auch immer noch Birdy gibt. Was macht “Rolf” noch so besonders? Gut, seine VW Golf IV Jubi-Innenausstattung, die Golf  4 R32 18″ Felgen und dann natürlich die Tatsache, dass ein VW Golf III GTI quasi der Wagen meiner Jugend war. Mein Vater hatte einen mit 150 PS (das war der 2.0 16V), auch als Jubi-Modell mit roten Gurten.

1996-VW-Golf-3-GTI-Tuning-7

 

5 Kommentare zu “Fotos / Bilder: VW Golf 3 GTI | TUNING

  1. Hi Jens,

    er sieht besser und besser und besser aus. Schon verrückt, wie man ein Auto durch Anbauten verschandeln kann. Ich sage eigentlich immer: Die Designer bei den Herstellern verwenden so viel Zeit und Kreativität darauf, ein Auto perfekt aussehen zu lassen. Da kann man nur etwas zum schlechteren verändern. Das gilt heute noch genauso wie damals…

    Grüße
    Can
    PS: Ich sehe auch nicht ein auf Winterreifen zu wechseln. Ich teste dieses Jahr mal folgende Herangehensweise: Sollte es plötzlich Schnee geben, stehe ich mitten in der Nacht auf und ziehe in einer Stunde die Winterreifen auf. Who cares. ;)

    1. Birdy hat Allwetter-Reifen drauf, sollte also wirklich mal was vom Himmel fallen, dann nehme ich einfach den ;). Der Familienwagen hat bereits Winterreifen drauf…

    2. Auf Winterreifen verzichten wir dieses Jahr auch. Der Mazda bleibt auf Sommerschlappen und wenn’s schneit gibt’s entweder den ÖPNV hier in München und der smart hat gute Allwetterreifen drauf, die auch schon im vergangenen Winter einen guten Job gemacht haben.

Kommentare sind deaktiviert.