Ist der Duftbaum vom Aussterben bedroht?

Überall werden Wälder gerodet und es gibt immer weniger Bäume. Doch ein weiterer Baum scheint ebenfalls gefährdet zu sein; zumindest kommt mir das so vor. Denn wenn ich mich so an meine frühen Tage nach dem Erwerb des begehrten Autoführerscheins zurück erinnere, ist damit auch ein Geruch fest verankert: Vanille Geruch im Auto. Denn fast in jedem Wagen baumelte mindestens einer dieser klassischen gelben Duftbäume. Lufterfrischer nannte man die früher auch, Luftverpester würde ich sie heute nennen.

Duftspender fürs AutoHeute scheinen diese Dinger, die man durchaus auch falsch anwenden konnte (eigentlich die Verpackung immer nur ein Stück weit öffnen und in regelmäßigen Abständen mehr – die meisten entfernten einfach die Plastikhülle, um so die volle Dröhnung abzubekommen, wenn das Teil direkt vor einem am Innenspiegel baumelte), fast ausgestorben zu sein. Oder ist es eine Frage des Alters? Hängt man sich so etwas als Ü30-Mitglied einfach nicht mehr in den Wagen? Greift man lieber auf dezente am Lüftungsgitter angebrachte Duftspender zurück, die sich meist sogar recht einfach dosieren lassen?

Was baumelt bei euch am Innenspiegel? Und wonach riecht es in eurem Wagen? Vanille oder eher Pinie?

Anzeige|Werbung