E-Scooter in Bielefeld

E-Scooter in Bielefeld leihen – Die wichtigsten Fakten!

Bielefelder können nun auch mit TIER Mobility E-Scootern, rein elektrisch, bis zu 20 km/h schnell, durch die Stadt rollen. 400 E-Scooter stehen dazu ab heute zur Verfügung. Doch nicht in ganz Bielefeld stehen die Roller zur Verfügung, denn wie in jeder Stadt gibt es einen “bestimmten” Bezirk und es gibt Grenzen. Sprich die Roller müssen nach der Fahrt wieder in dem Bezirk abgestellt werden. In Bielefeld startet TIER Mobility in Bielefeld-Mitte. Die Grenzen kann man sich in der App von TIER Mobility ansehen und genau diese App benötigt man auch zum entsperren der E-Scooter.

Für die Anmeldung benötigt man ein Smartphone, eine Telefonnummer (für den Bestätigungscode) und eine Kreditkarte. Anschließend kann man den Roller während der “Geschäftszeiten” ausleihen und auch wieder abstellen. Wichtig: Man muss seine Fahrt innerhalb der “Grenzen” beenden und auch wirklich über die App beenden, denn sonst läuft die Nutzung ganz normal weiter. Die Kosten? Für die Entsperrung entfallen einmalige Kosten in Höhe von einem Euro pro Fahrt an, anschließend sind es 15-19 Cent pro Minute in Deutschland.

E-Scooter in Bielefeld
E-Scooter in Bielefeld leihen

Achtung: In einigen Fällen ist die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln günstiger!

Wer also 10 Minuten mit dem Elektro-Roller / E-Scooter durch Bielefeld fahren möchte, der zahlt mindestens 2,15 Euro – da sind ja sogar fast die öffentlichen Verkehrsmittel schon günstiger, oder? Hier könnte man z.B. als Erwachsener (für die Leih-E-Scooter in Bielefeld muss man auch mindestens 18 Jahre alt sein) für 2,80-3,00 Euro 90 Minuten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Wer nur eine Strecke kurz überwinden möchte, der fährt für 1,70-1,90 Euro genau vier Stationen. Nach vier Stationen wäre man vermutlich auch schon fast wieder raus aus dem Grenzbezirk vom Leih-Roller, oder?

Achtung! Mit den E-Scootern darf man nicht auf dem Gehweg fahren!

Achtung! Mit den E-Scootern muss man auf andere Verkehrsteilnehmer aufpassen und vor allem auch auf sich selbst! Schnell gerät man in die “Schusslinie” von Autofahrern, die hier natürlich mit einem Überschuss an Geschwindigkeit aber vor allem auch an Sicherheitspolstern um die Ecke kommen. Wir empfehlen auch einen Helm zu tragen, aber wer hat den schon immer dabei? Vor allem wenn man mal spontan einen E-Scooter mieten möchte? Vermutlich die wenigstens! Aus dem Grund hoffen wir auf Rücksichtsnahme und wenn jeder mal auf seine eigene eingebaute Vorfahrt verzichtet, dann kann man diese “Testphase” wohl auch gemeinsam ohne größere Unfälle / Unglücke überstehen, oder?

Hier noch einmal kurz die wichtigsten Fakten und Infos zum E-Scooter in Bielefeld zusammgenfasst:

Wie kann man sich einen E-Scooter in Bielefeld leihen? Dazu muss man sich zunächst die TIER App installieren und sich einen Account eröffnen. Das funktioniert auch von unterwegs, sofern man seine Kreditkarte dabei hat.

Wie finde ich den nächsten E-Scooter in Bielefeld? Auch das funktioniert über die App! Wenn man den angezeigten E-Scooter nicht findet, kann man ihn sogar über die App “klingeln” lassen – sicherlich ein großer Spaß für Groß & Klein.

Wie fahre ich? Nach der Entsperrung muss man den E-Scooter zunächst ganz normal “antreten”, wie bei einem klassischem Roller bewegt man sich zunächst vorwärts und kann dann mit der Taste am Daumen rein elektrisch beschleunigen.

Wer kann sich einen E-Scooter ausleihen? Jeder der über 18 Jahre alt ist, über ein Smartphone mit der App und über eine Kreditkarte  / über PayPal verfügt.

Kann man mehrere Scooter mit einer App entsperren? Natürlich nicht! Wo denkst du hin? Das geht natürich nicht, also wer mit seiner Freundin / seinem Freund eine Spritztour durch Bielefeld machen möchte, der darf auch zunächst die App herunterladen und sich einen Account erstellen. Unter uns? In der Zeit ist man auch schon durch den Grenzbereich von TIER Mobility in Bielefeld gelaufen!

Ist man auf dem E-Scooter versichert? Ja! Es gibt wie für jedes zugelassene Fahrzeug auf unseren Straßen eine Haftpflichtversicherung.

Wie werden die E-Scooter eigentlich aufgeladen? Durch sogenannte TIER-Ranger! Die “fangen” die Roller in der Nacht ein, laden diese auf und entlassen diese am nächsten Morgen wieder in die Freiheit! Klingt romantisch, oder? Ist aber ein Knochenjob.

Was kostet die Fahrt? Die Ensperrung selbst kostet 1 Euro – dazu kommt dann je nach Einsatzort 15 – 19 Cent pro Minute.

Wo kann ich fahren? Nur innerhalb des Geschäftsbereiches! Diesen sieht man in der App.

Wo kann ich den Roller abstellen? Nur innerhalb des Geschäftsbereiches und nicht in Sperrflächen! Auch diese werden in der App angezeigt.

Anzeige|Werbung