Fotos: Peugeot 208 GTI 2012 – ein netter kleiner Flitzer?

© Peugeot 2012

Ich bin mir zwar nicht sicher, ob der Peugeot 208 GTI an die Erfolge vom Peugeot 205 GTI anknüpfen kann, sehe hier aber großes Potenzial. Die Farbe Rot steht dem kleinen Flitzer auffallend gut und wie von einem GTI erwartet, findet man das sportliche rot auch im Innenraum. Sämtliche Sichtnähte, die Embleme und sogar die Rahmenbeleuchtung der Rundinstrumente im Armaturenbrett sind im rasanten rot gehalten:

© Peugeot 2012

Viel interessanter ist jedoch der Motor den Peugeot für das GTI Concept Car ausgewählt hat. Der 1,6 THP vom Peugeot CZ THP 200 steckt dort nämlich unter der Motorhaube. 200 PS sollten reichen, oder? Der Fahrer rührt in 6 Gängen und blickt auf ein völlig anderes Cockpit als im normalen Peugeot 208 (welcher ja auch erst in Genf 2012 seine Weltpremiere feiern wird).

Nicht nur der Motor ist etwas größer, auch die Spur wurde verbreitert, das Fahrzeug bekommt natürlich eine Verspoilerung und auch bei den Bremsen legte Peugeot eine Schüppe drauf. Vorne kommen 302er Bremsscheiben zum Einsatz, hinten reichen 249er – die Bremssättel sind, wen wundert es, natürlich in rot lackiert!

2 Gedanken zu „Fotos: Peugeot 208 GTI 2012 – ein netter kleiner Flitzer?

  1. Der 208 wird wirklich interessant + wichtig für PSA !
    Kürzer + leichter (3-stellige kg-Einsparunge ja propagiert, wobei das 975-kg-Modell irgendwie noch fehlt ?!),
    das sollte insbesonder in der sog. “Kleinwagenklasse” auch tatsächlich mal wieder “fruchten”.
    => Corsa-E nimm dich in Acht !!!

    Und der Rot-Ton hier, das könnte auch sowas spezielles sein, wie zuletzt beim Astra OPC, diese neuartigen Effekt-Elemente, “dank” Fukushima und dortiger Werke/Entwicklung zur Mangelware degradiert, gerieten viele Lackierstraßen ins Defizit.

Kommentare sind geschlossen.