Mit dem Toyota GT86 auf die Rennstrecke

Was für ein Tag! Selbst die Niederlage der DFB-Auswahl gegen Italien konnte mir persönlich den gestrigen Tag nicht mehr versauen. Nach der wirklich “für mich und meine Wünsche” perfekten Fahrveranstaltung (freie Fahrt, nicht viele Worte, Bratwurst und Fritz Cola) kam ich in den Genuss den Toyota GT86 ca. eine Stunde auf dem kleinen Grand Prix Kurs vom Nürburgring zu fahren. Was soll ich sagen? Geil! Geil! Geil!

In meinem ersten Fahreindruck habe ich ja schon geschildert, dass der Toyota GT86 sportlich sein kann wenn er Drehzahl bekommt, das hat sich auf der Rennstrecke bewahrheitet. Mit einem serienmäßigen Fahrzeug ging es auf die Rennstrecke.

20120629-080222.jpg

Unter der Leitung des großartigen Fahrinstruktor Frank Eickholt ging es zahlreiche Runden über historischen Boden. Auf dem Nürburgring erzählt jede Kurve eine besondere Geschichte. Euch kann ich nun nicht von einem spektakulären Abflug ins Kiesbett berichten, denn der Toyota GT86 hat es sogar mir ermöglicht den anderen drei Fahrern in der Gruppe zu folgen (und nebenbei musste ich ja auch noch das ein oder andere Foto machen).

20120629-080730.jpg

Nach den ersten Runden (zur Eingewöhnung) traute ich mich dann auch mal den VSC Sport Knopf zu betätigen. In diesem Modus setzt das ESP etwas später ein und erlaubt auch mal den ein oder anderen Drift ohne den Fahrer dabei in Schwierigkeiten zu manövrieren. Im Ernstfall regelt das System das Fahrzeug wieder ein und die rasante Fahrt kann weitergehen.

Auf der Rennstrecke macht der Toyota GT86 (genau wie auf der Landstraße) als typischer Sauger verdammt viel Spaß und ich glaube viel mehr war bei diesem Fahrzeug auch gar nicht geplant. Natürlich wird es nun den ein oder anderen Tuner geben der dort einen Turbo drauf setzt um “unten rum” noch für etwas mehr Leistung zu sorgen, doch auch ohne kann der GT86 in den richtigen Händen für viel Fahrspaß sorgen.

Ich habe mir eine Runde “Renntaxi” mit Frank Eickholt gegönnt, der Profi bewegte den Toyota noch lange nicht im Grenzbereich doch die Fahrt war eine eindrucksvolle Bereicherung für mich und zeigte mir was in dem Boxer steckt. Eine kleine sportliche Maschine, wie geschaffen für Landstraße und Rennstrecke und das zu Preisen die aus dem GT86 durchaus einen Volkssportler machen könnten.

20120629-081600.jpg

Alle paar Runden ging es in die Boxengasse, Frank fragte: “Wollt ihr noch?” – das Grinsen im Gesicht sprach da wohl eine klare Sprache. Wir nutzten die mögliche Fahrzeit bis zur letzten Sekunde aus, viele Grüße an die Reifen- und Kraftstoff-Industrie: Wir haben alles gegeben!

20120629-081739.jpg

Kennt ihr das? Ihr macht etwas schönes und dann ist es “schon” zu Ende? Dann stellt sich schnell dieses “Nochmal-Gefühl” ein. Genau das habe ich gestern verspürt… ich möchte den Toyota GT86 nochmal fahren, noch einmal mit den Erfahrungen im Hinterkopf die ich gestern auf der Rennstrecke sammeln konnte.

20120629-081937.jpg