Angetestet: Ford Focus Electric 2013

Im kommenden Jahr soll der Ford Focus Electric auf den Markt kommen. Das erste rein elektrisch angetriebene Fahrzeug von Ford in Deutschland. Ich hatte heute die Gelegenheit eine Runde zu drehen.

Was ist das für ein Typ? Gute Frage. Ein Ford Focus, der nun für den europäischen Markt in Saarlouis (das saarländische Ford Werk) mit einem Elektroantrieb ausgestattet wird. Das Fahrzeug läuft also von den gleichen Bändern wie die Modelle mit den fossilen Antrieben. Wären nicht die Beschriftungen auf dem Fahrzeug und die “Tankklappe” vorne links, man würde es vermutlich erst beim losfahren merken, dass hier etwas nicht stimmt. Dabei stimmt doch alles im “Wolf im Schafspelz”.

20121115-215139.jpg

Wie fährt er sich? Wer einen normalen Ford Focus gefahren ist, wird sich schnell zurecht finden. Große Unterschiede gibt es bei der Bedienung nicht – einzig und allein die Tatsache das der Fahrtantritt nun geräuschlos startet und erst bei etwas höheren Geschwindigkeiten etwas lauter wird, denn Windgeräusche verursacht das Fahrzeug schon. Das Fahrwerk wurde auf die über 200 kg Mehrbelastung der Lithium-Ionen Akkus (die unterm Kofferraum und den Rücksitzen gelagert sind) ausgelegt, das merkt man. Die Kraft des Elektroantriebes merkt man auch, auf der Landstraße auch im Lenkrad, denn da ziehen die 250 Nm auch gerne mal etwas. Ansonsten fährt er sich wie ein normaler Ford Focus. Der 141 PS starke Antrieb kommt von Magna, die 23 kW/h Akkus von LG Chem und der Rest? Der stammt von Ford!

20121115-215231.jpg

Kann ich mich darin sehen lassen? Er fällt nicht sonderlich auf, auf Grund der Nähe zum “normalen Modell” wird vermutlich keiner so schnell mit dem Finger auf einen zeigen und sagen “Der Öko kommt mit seiner Kutsche”, anders rum wird es so schnell auch nicht anerkennende Blicke geben für soviel Vertrauen in die Zukunft, die Technik und die Reichweite (die der Hersteller übrigens mit 160 km angibt).

Höhepunkt?Ich mag es inzwischen sehr, egal ob nun im Hybrid oder im rein elektrisch angetriebenen Fahrzeug: Das lautlose Anfahren. Die Stille! Die Ruhe vor dem Sturm! Ein Höhepunkt den jeder Auto-Fahrer mal erlebt haben sollte!

Tiefpunkt? Mit einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 135 km/h ist der Einsatzort vom Ford Focus Electric klar definiert: Stadt & Landstraße, doch wer schneller unterwegs ist dürfte sich sowieso auch nur viel schneller wieder nach einer Lademöglichkeit umsehen.

Kann ich ihn mir leisten? Gute Frage! Genaue Preise sind ja noch nicht bekannt, der Ford Focus Electric kostet in den USA (dort gibt es das Fahrzeug schon zu kaufen für ca. 39.000 US$. Ich tippe auf einen Preis in Höhe von 36.000-37.500 Euro in Deutschland. Damit liegt er im Bereich der Mitbewerber die ähnliche Fahrzeuge anbieten. Unterm Strich rechnen sich diese Fahrzeuge natürlich (noch) nicht, doch wer mit dem grünen Daumen nachrechnet, wird sicherlich Gründe dafür finden.

20121115-215326.jpg