rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!

Die Komfort-Meilensteine der Mercedes-Benz S-Klasse

Komfort – Komfortabel – S-Klasse? Ich hab mich heute mal etwas in die Geschichte der Mercedes-Benz S-Klasse eingelesen und dabei echt interessante Fakten gelernt: Die S-Klasse der Baureihe Typ 220 (W187) wurde von 1951 bis 1954 gefertigt. Damals sprach man von Komfort wenn man eine Heizung mit Gebläse im Fahrzeug verbaut hatte. Von 1954 bis 1959 wurde der Nachfolger auf die Räder gestellt, da war die Heizung mit Gebläse serienmäßig verbaut und für Fahrer und Beifahrer getrennt regelbar. In der S-Klasse im Jahr 1961 folgte optional das 4-Gang Automatikgetriebe und im Mercedes 300 SE die Luftfederung. In der langen Version gabg es dann auch eine Zentralverriegelung als Sonderausstattung, heute fast undenkbar aber im Jahre 1961 sicherlich ein technisches Highlight.

Ab 1975 folgte der optionale Tempomat und die hydropneumatische Federung mit Niveauregulierung, ab 1985 zog die elektrisch verstellbare Lenksäule in die S-Klasse ein und weitere Informationen über die S-Klassen der 80er Jahre findet ihr bei fünfkommasechs.de.

Ab 1995 gab es ein Fünfgang-Automatikgetriebe mit elektronischer Steuerung. Die Seitenscheiben verfügten dann schon über eine Doppel-Isolierverglasung und die Klima-Automatik über einen Aktivkohlefilter. Die Spiegel waren elektrisch abklappbar un das erste adaptive Dämpfungs-System konnte optional bestellt werden. Optional war im Jahr 1995 auch die elektronische Einparkhilfe – bei Mercedes Parktronic genannt – welche im S 600 serienmäßig wurde. Ihr wollt tiefer ins Detail? Dann schaut doch mal im Mercedes-Benz Passion Blog nach der S-Klasse, dort gibt es fast nichts, was es nicht gibt.

Scheinbar haben wir den S-Klasse Fahrern viele technische Features zu verdanken, die es inzwischen auch in andere Mercedes-Modelle geschafft haben. So z.B. die Sprachsteuerung, das Gurtsystem, die 7G-Tronic, die Luftfederung Airmatic und die zahlreichen Assistenzsysteme die in der S-Klasse zum Einsatz gekommen sind und auch in der Zukunft kommen werden.

Neue S-Klasse 2013: Innenraum

Neue S-Klasse 2013: Innenraum

© Foto: Mercedes-Benz 2013

Der COMAND-Controller, den ich so sehr schätze, kam wohl auch mit der Baureihe 221 – welche ab 2005 auf den Markt gekommen ist. Ab 2009 gab es das adaptive Fernlicht und auch mit Nachtsicht-Assistenten konnte die aktuelle S-Klasse da schon auftrumpfen. Die neue S-Klasse bringt viele neue Systeme mit, zum Schutz der Passagiere und zum Schutz der anderen Verkehrsteilnehmer und Mercedes zeigt wieder, warum der Hersteller so viele Patente sein Eigen nennt.

Kommentare sind deaktiviert.