NAIAS 2014: Porsche 911 Targa – Legende Reloaded!

Hier in Detroit zeigt Porsche nun auch endlich den Porsche 911 Targa. Nicht Fleisch, nicht Fisch, irgendwas dazwischen, aber meiner Meinung nach furchtbar lecker. Ich mag den Targa. Ich mochte auch den alten Porsche 911 als Targa und ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich damals bei meinem Modellauto das Dach genau so entfernt hatte. Für das Modelljahr 2015 hat Porsche es den Kunden nun einfacher gemacht, man muss keine Hand mehr anlegen. Das Dach versenkt sich hinter die Sitze und das ganze vollautomatisch. Verzichten muss man dafür auf die Notsitze, das kann man allerdings verschmerzen, konnte da doch sowieso keiner vernünftig sitzen.

porsche-911-targa-s-2014-naias-detroit-blog-01

Der neue Porsche 911 Targa ist also ein reiner Zweisitzer, das ist konsequent. Porsche, die übrigens inzwischen mehr Geländewagen als Sportwagen verkaufen, wird den Porsche 911 Targa 4 mit dem bekannten 3,4 Liter Boxermotor auf den Markt bringen. Der 350 PS starke Antrieb beschleunigt mit PDK und Sport Chrono-Paket das Fahrzeug innerhalb von 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt über 280 km/h. Diese Werte werden vom Porsche 911 Targa 4S getippt, 3.8 Liter Hubraum, 400 PS und fast 300 km/h schnell. Den Standard-Sprint erledigt dieses Geschoss innerhalb von 4,4 Sekunden. Lasst und nicht über die Preise reden, denn ich möchte meine Traumblase noch nicht zerplatzen lassen. Über 110.000 Euro wird man allerdings bestimmt über den Verkaufstresen schieben müssen…

porsche-911-targa-s-2014-naias-detroit-blog-02Der ehemalige Überrollbügel, der 1967 beim ersten Porsche 911 Targa die Insassen schützte, wurde meiner Meinung nach perfekt nachempfunden. Ich mag das. Ich mag das wirklich. Ich mag das so richtig. Das ist nicht Retro oder Vintage, das ist meiner Meinung nach die Zukunft. Denn warum sollte man nicht einfach mal wieder tolle Ideen aus der Vergangenheit (vor allem hier bei Porsche aus der eigenen automobilen Vergangenheit) wiederbeleben?

Technologie von ZF

Im Porsche 911 arbeitet optional das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe von ZF. Das Sportgetriebe soll besonders sportliche Fahrleistungen möglich machen: direkter Vortrieb und blitzschnelle Gangwechsel ohne Unterbrechnung der Schubkraft – der Wagen hängt direkt am Gas.

Anzeige

porsche-911-targa-s-2014-naias-detroit-blog-03

Ein Gedanke zu „NAIAS 2014: Porsche 911 Targa – Legende Reloaded!

Kommentare sind geschlossen.