Genf 2014: Porsche präsentiert den Porsche 919 Hybrid Le Mans Rennwagen

Zack, in der LMP1-Klasse wird es in diesem Jahr spannend. Porsche tritt gegen den Vorjahressieger Audi und natürlich auch gegen die anderen Mitstreiter an. Dafür präsentierten die Zuffenhausen in Genf nun den Porsche 919 Hybrid. Unter der Haube? Ein 2.0 Liter Turbo-Motor der in der Kombination mit einem Elektroantrieb für den Vortrieb verantwortlich ist. Das System kennt man so ja nun schon von Audi. Bei Porsche gibt man sich optimistisch und sieht sich mit den ca. 500 Pferdestärken und der Rennsporterfahrung auf jeden Fall für Le Mans ausreichend motorisiert und vorbereitet.

Porsche-919-Hybrid-1

Kein Auto gewinnt ohne erfahrene Rennfahrer / Piloten. Wer kommt denn beim Porsche 919 Hybrid hinter das Steuer? Sechs Werksfahrer werden eingesetzt, es gehen also zwei Fahrzeuge an den Start. Mark Webber, Neel Jank, Timo Bernhard, Marc Lieb, Romain Dumas und Brendon Hartley konnten verpflichtet werden. Keine Angst, den 919 Hybrid gibt es nicht nur in Le Mans zu sehen, bereits Ostern sieht man den Flitzer in Silverstone, denn auch bei den 6-Stunden Rennen der Langstrecken-WM gibt Porsche Vollgas / Vollwatt.