Glück und Tränen am Wörthersee – Wörthersee Tour 2016

In diesem Beitrag werde ich (und ja, der Beitrag wird häufiger mit einem Update aktuell gehalten) meine Impressionen von der Wörthersee Tour 2016 mit euch teilen. Dabei sind Highlights, optisch (meiner Meinung nach) sehr schön umgebaute Fahrzeuge, aber auch Modelle wo ich denke: „Ist das Kunst oder kann das weg?“. Ich bin derzeitig in Pörtschach, quasi gegenüber von Maria Wörth. Wir waren gestern aber auch schon in Velden und ich kann euch sagen: Das Wetter passt, die Stimmung ist gut, die Qualität der Fahrzeuge überdurchschnittlich und der Markenauftritt von Volkswagen besser den je. Reduziert wurde die VAG-Palette auf den Hauptprotagonisten: Volkswagen! Meiner Meinung nach der richtige Schritt, denn schließlich feiern wir hier gerade das 35. GTI Treffen am Wörthersee und ganz nebenbei noch 40 Jahre GTI. Volkswagen selbst präsentiert dabei den VW Golf 7 GTI Clubsport S, vergisst dabei aber nicht die anderen GTI-Modelle.

woerthersee-tour-2016-fotos-bilder-tuning-autos-4

Egal ob in Maria Wörth, Reifnitz, Velden oder Faak: Die Polizei zeigt Präsenz, aber überdurchschnittlich viele Kontrollen finden dann doch nicht statt. Natürlich wird hier und dort mal geblitzt, natürlich gibt es an der Kult-Tankstelle in Velden auch Kontrollen, aber in der Regel werden halt die rausgezogen die auf der offenen Straße Gummi geben oder aber mit ihren Spoilerlippen bereits über den Boden kratzen.

Wie auch schon in den letzten Jahren ist der Anteil von Fremdfabrikaten auf dem GTI-Treffen – gefühlt – erneut gestiegen. Porsche, Mercedes, Lexus, Ford und andere Tuning-Fahrzeuge pendeln ebenfalls zwischen Faak (wo ja auch bald das große Harley Treffen stattfindet) und Velden bzw. Reifnitz.  Wie in jedem Jahr gibt es ein paar Menschen auf dem Treffen, mit denen man vermutlich normalerweise kein Gespräch suchen würde, aber der größte Teil zeigt sich gut drauf, friedlich, freundlich und vor allem begeistert. Begeistert vom Tuning, dem Ausdruck der Individualität und ich habe gelernt, dass Tuning definitiv auch ein Ausdruck des eigenen Geschmacks ist. Bei Geschmacksachen will ich also auch in der Zukunft keine Wertung abgeben, von daher präsentiere ich euch hier keine Tuningsünden vom Wörthersee.

In den letzten Jahren hatte ich nie mein eigenes Fahrzeug hier vor Ort, dieses Jahr bin ich mit Rolf hier. Rolf, mein VW Golf 3 GTI (8V). Schon etwas älter, aber er hat die knapp 1100 km Anreise ohne Probleme bewältigt. Der Motor läuft richtig gut (Insider). Mein Vorhaben, mir etwas für meinen eigenen Golf zu kaufen, scheiterte allerdings bis dato daran, dass es hier (für mich) nicht die richtigen Aussteller gibt. Klar, hier sind Clarion, Alpine etc. vertreten, aber auch H&R, Borbet, OZ… aber ich brauche weder Anlage, noch Fahrwerk noch Felgen. Aufkleber kommen auch keine auf mein Auto, von daher wird es schon schwierig mit dem Mitbringsel. Gekauft habe ich mir an der Tankstelle in Velden von Sonax den Detailer, dazu noch ein paar Mikrofaser-Tücher. Der Detailer ist wirklich gut und sorgt nun dafür, dass Rolf strahlend weiß um den See fährt.

Tuning-Galerie Wörthersee Tour 2016:

Update! Weitere Fotos vom Wörthersee Treffen 2016. By the way! Ja, das Treffen ist ruhiger geworden, meiner Meinung nach sind aber auch weniger „Assis“ dort gewesen, weniger Alkohol, weniger Spinner, weniger Stress, bessere Autos. Da scheinen die richtigen Zutaten zusammen gekippt worden sein.