DAB+ nachrüsten ohne ein neues Autoradio zu verbauen?

Nissan-Bluebird-T72-Jens-Stratmann-1
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Birdy fährt noch. Birdy hat auch noch das originale Kassetten-Radio verbaut und ich weigere mich es rauszuwerfen. Was Birdy aber nicht hat ist derzeitig Radioempfang. Die Antenne ist kaputt, Ersatz ist nicht so einfach zu beschaffen und ausserdem hab ich persönlich gar keine Lust mehr auf UKW sprich FM/AM sondern ich will DAB+. Bei Amazon habe ich jetzt eine Lösung gefunden, bestellt und werde diese im Eigenversuch ausprobieren. Frischer Stoff also für die Projekt Youngtimer Ecke und ein neues Gadget für den Birdy: Albrecht DR56 Autoradio Adapter inkl. DAB und Bluetooth Freisprecheinrichtung. DAB+ nachrüsten soll ja recht leicht sein, ob das so ist? Wir werden es erfahren! Das originale Radio würde ich nämlich ganz gerne drin lassen… …und ich kann euch jetzt schon mal sagen, dass dieses Gadget nicht das einzige ist, was ich in Birdy montieren werde.

Weiterlesen

Es ist November – auch wenn es sich nicht so anfühlt!

auto-fussmatten-kunststoff-wannen-aldi-nord
googletag.cmd.push(function() { googletag.display('div-gpt-ad-1462978136638-0'); });

Ich sitze im T-Shirt auf der Terrasse. Wir haben Anfang November, die Sonne scheint, 19°C zeigt das Thermometer. Eigentlich hätten unsere Fahrzeuge nun schon seit einem Monat die Winterreifen drauf haben müssen. Wir haben das mal auf unbestimmte Zeit verschoben. Gestern habe ich allerdings angefangen mit den Wintervorbereitungen.

Winterwas? Nun, ich mache die Fahrzeuge immer Winterfest. Das bedeutet für mich also, dass ich Scheibenklar mit Frostschutz auffülle und dafür zur Not auch einmal einen halben Tank leeren muss. Öl wird noch einmal kontrolliert und bei Bedarf nachgefüllt, die Fensterscheiben werden von innen gereinigt und das Fahrzeug „entmüllt“. Ihr könnt euch ja gar nicht vorstellen, was man so alles in einem Fahrzeug finden kann.

Weiterlesen

Yes! Der Nissan Bluebird hat TÜV bekommen!

Nissan-Bluebird-T72-Jens-Stratmann-1

Nur ein kurzer Beitrag der Freude! Fast ohne Mängel hat mein – inzwischen wirklich geliebter – Nissan Bluebird (T72) TÜV bekommen. Das heißt, der TÜV wird uns frühestens in zwei Jahren scheiden und das glaube ich auch noch nicht. Zur Feier des Tages bekam Birdy noch eine neue Batterie und eine neue Ventildeckeldichtung. Ich freu mich… richtig!

Weiterlesen

Der automobile Irrsinn zum Wochenende: FoliaTec Pin Striping!

34394_PIN_Striping_n#43350F

Ich bekomme viele Pressemitteilungen. Einige landen ungelesen in der Rundablage, andere schaue ich mir an und über einige schreibe ich sogar. Heute morgen, ich trank gerade einen Schluck Cola aus meinem Lieblingsbecher, flatterte die Pressemitteilung von Folia-Tec ins „virtuelle Haus“.

Der Begriff „Pin Striping“ ließ mich frohlocken und ich klickte auf „öffnen“ um anschließend mein Mac-Book abzuwischen. Kein Scherz! Lesen – WTF denken und lachen sollte man nicht gleichzeitig versuchen, wenn man gerade noch etwas kohlensäurehaltige Limonade im Mund hat.

Weiterlesen

Projekt Youngtimer 2014: Der Nissan Bluebird musste in die Werkstatt!

projekt-youngtimer-2014

Argh! Kosten! Ich wollte doch eigentlich Kosten vermeiden beim ProjektYoungtimer 2014, doch dieses mal war „selber schrauben“ einfach nicht drin:

Mangel: Birdy zog nach links, das Lenkrad stand auch etwas nach links und vor allem beim Bremsvorgang leitete ich stets einen Fahrbahnwechsel ein. Das wusste ich schon nach der ersten Fahrt mit Birdy und nahm mir dann halt mal „irgendwann“ vor eine Achsvermessung zu machen. Nun wurde es aber „gefühlt“ immer schlimmer… und im gewissen Alter wird man ja dann doch etwas reifer, erfahrener, vernünftiger!

Weiterlesen

Projekt Youngtimer 2014: Der verbraucht gar kein Öl?!

nissan-bluebird-projekt-youngtimer-2014-kein-oelverlust

Da habe ich nicht schlecht gestaunt. Ich hatte Öl kontrolliert. Nach ca. 500 Kilometern mit dem Birdy hätte ich nun doch schon Ölverbrauch erwartet. Der Grund dafür? Ich hatte früher Fahrzeuge die durchaus einen Liter auf 1000 km durch den Auspuff gedrückt hatten oder sonst wo verloren hatte. Ich habe damals sogar extra das dünnflüssige Öl gegen etwas dickeres getauscht, damit es nicht nur so durch die Dichtungen geflossen ist. Für die Fahrt nach Hannover (zum MBRT14 Startpunkt für Jan und mich) hatte ich Birdy noch mal getankt und halt Öl kontrolliert und siehe da? Kein Verlust! Alles im optimalen Bereich!

Weiterlesen

Projekt Youngtimer 2014: „Der verbraucht doch viel zu viel…“

nissan-bluebird-tanken

Das waren die ersten Worte meiner Frau. Warum ich mir so einen Klotz denn ans Bein hänge. Der verbraucht doch viel zu viel. Klar, der 2.0 Liter Benziner mit 105 PS ist nicht gerade ein hochmoderner Motor, doch haben wir nicht damals schon das sparsame, vorausschauende fahren gelernt? Ich habe den Nissan Bluebird vor ca. 400 km vollgetankt und habe das gleiche heute wieder gemacht. Der Verbrauch liegt bei 8,88 Litern. Damit fahre ich bei den derzeitigen Kraftstoffkosten für unter 15 Euro immerhin 100 km weit und habe dabei keinen wirklichen Wertverlust zu befürchten.

Weiterlesen

Projekt Youngtimer 2014: Die ganz, ganz kleinen Probleme als Youngtimer-Besitzer!

Der Nissan Bluebird (auch Birdy genannt) ist ja nun angemeldet, bevor es auf „große“ erste Tour gehen sollte, wollte ich aber auch noch mal die Car-HIFI Abteilung checken. Das werksseitig montierte Radio funktioniert noch, die Antenne wurde allerdings mal abgebrochen also bleibt mir nur das Kassetten-Teil. Daran scheitert es bei mir im Haushalt schon mal, hier fliegen ja nicht einmal mehr viele CDs herum. Also habe ich mir testweise eine Kassette ausgeliehen und die dudelt nun. Andrea Berg und Helene Fischer hoch und runter. Ich bin ja bekannt für meinen schlechten Musikgeschmack. Ich kann mich also durchaus damit anfreunden, doch ich wollte meinen eigenen 90er Jahre Hitmix auf Kassette bannen.

Beim örtlichen „Expert Elektro-Fachmarkt“ sagte man mir, dass ich Kassetten nur im Fachhandel bekommen kann. Beim örtlichen Marktkauf wurde ich für die Frage nach „Audio-Kassetten“ (Video gibt es dort noch) direkt ausgelacht. Nun gut, also muss der Online-Handel wieder dran glauben. Erste Anlaufstelle? Amazon! Direkt fündig geworden und bestellt. Scheinbar will in Punkto Youngtimer nur noch der Online-Handel mein Geld. Wer also ebenfalls Bedarf hat, kann hier Audio Kassetten kaufen! Eigentlich wollte ich „wie früher“ BASF oder TDK, aber die TDK wurden scheinbar inzwischen vergoldet und die kultigen alten BASF Kassetten habe ich nur als iPhone Hülle gefunden.

Weiterlesen

Projekt Youngtimer 2014: Kennzeichen reserviert, bestellt und Versicherung gecheckt!

nissan-bluebird-t72-2

Klopf, Klopf! Bei Facebook hatte man das Modell dann übrigens nach vielen Tipps „erraten“. Passend zur 80 Jahr Feier von Nissan „gönne“ ich mir einen 23 Jahre alten Nissan Bluebird. Scheckheftgepflegt, ohne Wartungsstau, letzte Tüv-Untersuchung ohne Mängel bestanden und mit einem Getriebe, welches gerde mal 20.000 km runter hat. Der Wagen selber ist mit 110.000 km gerade erst mal eingefahren und wird nun mein neues automobiles Baby. Ich freue mich darauf, doch was kommt vor dem fahren? Klar, die Zulassung! Die Kennzeichen habe ich, direkt einen Tag nach der Bestellung bei Gutschild.de, geliefert bekommen. Nun musste ich mich auch mal um eine Versicherung kümmern. Ich bin in der Schadensfreiheitsklasse SF 12, sprich bei 33%. Das Auto ist aus dem Jahre 1990 und könnte somit sogar als Youngtimer versichert werden – da gibt es extra Policen die allerdings einiges einschränken. So muss ich Zugriff auf ein anderes Fahrzeug haben und darf mit dem Nissan dann nur 8.000 km im Jahr fahren. Zugriff auf das ein oder andere Auto habe ich und die 8.000 km im Jahr wird der Nissan auch nicht erreichen, ich musste nun also rechnen, rechnen lassen und checken was für mich günstiger kommt.

Als erstes habe ich den Transparo Versicherungssrechner ausprobiert. 160 Versicherungen wurden verglichen. Preise (monatlich) zwischen 28 und 138 Euro. Ich habe natürlich auch meiner alten Versicherung die Möglichkeit gegeben mir ein Angebot zu machen: 35 Euro und bei der R+V24 habe ich auch einmal rechnen lassen und kann dort nur vierteljährlich bezahlen. Will ich aber nicht! Ich habe da so einen Tick, ich möchte meine Ausgaben monatlich haben, das gilt für mein Handy, meine Krankenversicherung, meine Serverkosten, Spotify, Watchever usw. denn so habe ich den Überblick. Also bleibe ich bei meiner alten Versicherung. Dort habe ich mir nun recht einfach eine eVB (das ist die neue Versicherungsbestätigung) beantragt und kann mit der am kommenden Montag mein Fahrzeug anmelden gehen. Vor der Fahrt steht nun trotzdem erst einmal das Bastlervergnügen an, denn da das Fahrzeug im letzten Jahr nur ca. 500 km bewegt wurde, ist nun nicht nur die Batterie leer. Aber das bekomme ich schon in den Griff, macht euch da mal keine Sorgen.

Weiterlesen

Projekt Youngtimer 2014: Ich freue mich!

projekt-youngtimer-2014-klein

Wie ein kleines Kind bin ich gestern durchs Büro getanzt. Der Grund dafür? Eigentlich ganz banal. Ich habe ein Auto gekauft. Doch das war nicht der Grund zur Freude. Der Grund lag eher an der Tatsache, dass ich in der Stadt  Bielefeld (spart euch die Witze, das Kaff gibt es wirklich) nun mein Wunschkennzeichen reservieren konnte. Vor ungefähr 2 Jahren habe ich damit mal einen alten Wagen herumfahren sehen und hatte mich darüber sehr geärgert. Nun ist es frei und somit auch der Startschuss für das Projekt Youngtimer 2014 – welches SO eigentlich gar nicht geplant war.

Für das R+V 24 Drive Blog war ich auf der Suche nach einem passenden Winterauto. Der erste – ein Mercedes-Benz C180 wurde es schon einmal nicht… der zweite wurde es auch nicht und dann half der Zufall etwas auf die Sprünge. Was es für ein Fahrzeug geworden ist, das verrate ich euch erst in ein paar Wochen. Bis dahin könnt ihr ja noch etwas raten. Ich sage nur: Er hat ca. 100.000 Kilometer auf dem Buckel und ist definitiv schon ein Youngtimer, allerdings ist er noch 7 Jahre vom H-Kennzeichen entfernt. In den letzten Jahren wurde er von seiner Besitzerin nur noch sehr selten gefahren – hat aber stets den Service vom Autohaus genossen. Er hat mindestens 4 Sitzplätze, einen Vorderradantrieb und einen Kofferraum. Die Farbe ist Rot, Rot mit ein paar Macken und Kratzern um die ich mich kümmern muss / möchte. Die Wunschkennzeichen hatte ich gestern reserviert und wo kauft man Kennzeichen? Natürlich online! Ich habe mich für eine 46er Breite entschieden, diese sind also 6 cm kürzer als die normalen Kennzeichen. Jaja, beim Kennzeichen liegt die Kürze noch in der Würze und ich glaube, beim Nummernschild ziehen Männer gerne mal das Kürzere. Ein kurzes Nummernschild kommt also ans Heck, vorne muss ich mir dafür vermutlich einen anderen Kennzeichenhalter basteln. Basteln! Das ist es worauf ich mich freue. Sobald sich draußen der Sturm legt und das Wetter etwas besser wird räume ich die Garage aus. So wird aus dem eigentlichen Winterwagen, ein Garagenfahrzeug und wer weiß? Eventuell wird er ja doch noch zum Oldtimer? Eventuell wird aber auch alles ganz anders und ich muss euch in 3 Wochen schon mitteilen, dass die Substanz von dem Fahrzeug zu schlecht war? All das werdet ihr hier nachlesen. Ab sofort in meiner wöchentlichen Reihe: „Projekt Youngtimer 2014„.

Weiterlesen