Blogvorstellung / Bloggerinterview: 10 automobile Fragen an den Stänkersack Sven Kempe

Weiter geht es mit den 10 automobilen Fragen, heute hat es mal einen LKW Fahrer erwischt, der nicht nur einen LKW lenkt sondern ab uns zu auch noch an seinen Blog denkt:

Hallo Sven, stell dich und deinen Blog doch mal kurz vor, worüber bloggst du?

10 automobile Fragen zu beantworten, sollte für mich bekennenden Audi-V8-Freak ja keine grosse Hürde darstellen. Meinen Blog beschreiben ist schon schwieriger, da ich wohl nicht wirklich in eine klassische Nische passe. Ursprünglich war mein Blog “Stänkersack” ein Truckblog. Ich bloggte über alles, was mich, meinen Beruf und tägliche Erlebnisse im Beruf betraf – durch einen bedauerlichen Zwischenfall beim Server gingen ein Großteil der Beiträge ins Nirvana über. Da man mich ganz gerne mit einem Nörgelkopp vergleicht – was ich selbstverständlich NICHT bin :D – nannte ich das so halbwegs gerettete und übriggebliebene Projekt fortan “Stänkersack“, welches unter einer Umlautdomain anzusprechen ist. Das alte “Truckstop24.net” steht derzeit noch in Frage, ob ich das jemals wieder so fortführe, wie es viele kennen, da durch den Verlust der Beiträge und Kommentare von über einem Jahr zu vielen Dingen nun der Bezug fehlen würde. Allerdings ist das Blog Stänkersack auch unter der Domain truckstop24.net ansprechbar. Allgemein bin ich weniger ein Stänkersack, als jemand, der sich zu allem seine eigene Meinung macht, und diese auch vertritt. Ich stehe mit Wendehälsen total auf dem Kriegsfuß, und mache auch keinen Hehl daraus. Dinge, die mich beschäftigen, werden genau so wiedergegeben, wie ich dazu stehe. Ich habe bis heute noch jeden Kommentar zugelassen, auch wenn er mich noch so angegriffen hat, denn ich bin ein Verteidiger der freien Meinungsäußerung, und gewähre diese auch meinen Lesern.

Was mich persönlich aber auch interessiert, wirst du auch ab und zu Jens genannt?

Ich werde ständig Jens gerufen. Ich habe keine Ahnung, woran das liegt. Selbst meine Großmutter hat mich immer erst mit mit Jens angesprochen, bevor dann Sven hinterhergeschoben wurde. Man gewöhnt sich mit der Zeit irgendwann daran und reagiert auch bei Jens. :D

Wie waren die Führerscheinprüfungen (Theorie und Praxis) und hast Du Deinen Führerschein auf Anhieb bestanden?

Meine Führerscheinprüfungen habe bis dato NIE mit dem ersten Anlauf geschafft. Das liegt daran, dass ich bis heute extreme Prüfungsangst habe, und sobald mir einer kritisch auf die Finger schaut, werde ich sowas von nervös, dass ich die grundlegendsten Dinge schlichtweg vergesse und/oder übersehe. :D

Selbst bei meiner erneuten Führerscheinprüfung im Jahre 2000, als ich meinen PKW-Führerschein erneut gemacht habe (ja, ich habe meinen ersten rosaroten Lappen abgeben müssen – ich hatte halt schon immer sehr technikbegabte Finger … zu technikbegabt für den TÜV) :D habe ich bei der Theorie 3 Anläufe gebraucht. Ich weiss es noch wie heute, dass ich vor den Bögen gesessen habe, und nur noch Hyroglyphen gesehen habe. Auch der LKW-Führerschein im Jahre 2005 war recht tricky, und klappte erst beim zweiten Anlauf.

Was war dein erstes Auto, bzw. das erste Auto was du bewegt hast und gibt es dazu eine besondere Geschichte?

Also die Frage ist etwas heikel. :D Meine ersten Erfahrungen habe ich in einem 1er Pirelli-Golf sammeln können, allerdings endete die Fahrt bei 160km/h in einer scharfen Linkskurve frontal in der Leitplanke. Ich kann mich noch an die Schlagzeile in der IKZ erinnern: “16jähriger flüchtete auf Ideallinie fahrend vor 10 Polizeiwagen” :D Heute kann ich darüber lachen – war halt eine Jugendsünde, wobei mir das Auto hochoffiziel gehört hat! Da hier aber auch Jugendliche mitlesen werden, möchte ich noch sagen, dass das damals einfach andere Zeiten waren, und ich schon früh auf eigenen Flächen fahren durfte, also Übung darin hatte. Es war damals verboten, genau wie auch heute, aber heute ist das Gefahrenpotential um ein vielfaches höher als damals. Also Kiddies. Fingerpfui!!!

Mein erstes Auto mit 18 war ein 1978er Ford Fiesta mit 39 PS, welcher nach 3 Wochen gegen einen 1982er Ford Fiesta XR2 ersetzt wurde. Das Teil habe ich geliebt. Knallrot, von allen verspottet und verachtet, hat er mir lange Zeit verwunderte Blicke bereitet, da man ihm nicht ansehen konnte, dass er mit seinem 1,6er Motörchen und dem Doppelvergaser so spritzig sein kann. Allerdings erinnere ich mich auch noch daran, dass nach 250km Vollgas der 33l-Tank leer war. :D

Diesen habe ich wenig später dann komplett umgebaut. Damals gab es in Kassel “Motorsport Richter”, welcher für Ford die Motoren tunte. Dort erwarb ich einen 2,8l-V6 nebst Getriebe, welcher in den knuffigen Fiesta verpflanzt wurde. Das Projekt dauerte knapp 4 Monate, da so ziemlich alles angepasst werden musste. Der Umbau wurde sogar vom TÜV abgesegnet – 280 PS in einem Fiesta. :D :D :D Leider wurde mir dieser dann kurze Zeit später in Polen an einer Tankstelle geklaut, denn mit diesem Motor war so ca. alle 150km ein Tankstopp fällig.

Was fährst du aktuell für ein Fahrzeug?

Mein aktuelles Fahrzeug ist eher eine Notlösung. Ein 1993er Lancia Dedra Kombi Diesel mit 300TKm auf der Uhr. Diesen habe ich für 300,- Euronen bei eBay ersteigert, um sodann festzustellen, dass die Möhre noch reudiger ist, als dort beschrieben war. Nach knapp 800,- Reparaturkosten hat er sogar HU bekommen. Ich brauchte damals ein günstiges Auto, mit welchem ich zurArbeitsstelle komme, und in welchem meine komplette LKW-Ausstattung hereinpasst. Durch den Verlust dieser Arbeitsstelle hat sich mein Plan, mein eigentliches Auto wieder fit zu machen, erstmal verworfen. Mein eigentliches Auto ist ein 1994er Audi V8 4.2 mit kompletten ABT-Tuning-Paket – er leistet ca 350 PS, und ist schon seit früher Kindheit ein Jugendtraum von mir gewesen, welchen ich mir 2005 erstmalig mit einem 89er Audi V8 3.6 realisieren konnte. Durch die neue Arbeitsstelle rückt mein Plan jedoch in greifbare Nähe, in naher Zukunft wieder Herr der Ringe sein zu dürfen. :D

Beschreibe dein aktuelles Auto mit 3 Worten…

laut, lahm, billig :D

Was würdest du an deinem aktuellen Auto verbessern?

Nichts, denn ich werde ihn eigenhändig zur Presse fahren, sobald mein Audi wieder fährt. :D Verbesserungswürdig wäre aber allgemein die Elektronik und die sehr rostanfällige Karosserie, auch der lautstarke Dieselmotor dürfte ruhig etwas leiser sein.

Was war dein schönstes Erlebnis was du mit jemals mit dem Auto hattest?

Mein schönstes Erlebnis mit dem Lancia … da gibt es keine schönen Erlebnisse mit. Das ganze “Auto” ist ein Erlebnis, allerdings weniger im positiven Sinne. :D

Jederman / Jeder Mann hat Träume, was ist Dein Traumwagen?

Mein aktueller Traumwagen ist ein Audi R8 V10 5.2 :D

Uih, ja, der gefällt mir auch ganz gut! Hab ja mal ein Audi R8 V10 Spyder auf der Autobahn gesehen. Jetzt mal Butter bei die Fische, wie viele Punkte hast Du in Flensburg?

Punkte habe ich ganz genau einen. Diesen habe ich jedoch NICHT mit dem LKW verdient, sondern mit meinem V8, als ich die Strecke von 480km in nur 2h20min inkl. Tankstopp zurückgelegt habe. :D

Vielen Dank Sven… wir haben in den letzten Tagen noch ein paar Fragebögen losgeschickt und ein paar haben wir auch noch in der Pipeline, also… da geht noch was :)

3 Gedanken zu „Blogvorstellung / Bloggerinterview: 10 automobile Fragen an den Stänkersack Sven Kempe

Kommentare sind geschlossen.