Audi “Land of quattro” Alpen Tour 2013 #AudiAT13

Audi zeigt bei der “Land of quattro” Alpen Tour 2013 die geballte Kraft der quattro-Flotte. Die Zahl 4 spielt bei bei dieser Tour eine übergeordnete Rolle: 4 RS-Modelle stehen ausgewählten Journalisten und Teilnehmern zur Verfügung, es geht über 44 Alpenpässe. Dabei geht es insg. durch 6 Länder. Neben Deutschland führt die Audi quattro Tour 2013 durch das wunderschöne Österreich, die Schweiz, Frankreich, Italien und das Fürstentum von Monaco. Die Zahl 4 spielt eine übergeordnete Rolle? Na klar! Zur Feier des runden Geburtstages des quattro-Antriebes, beträgt die Gesamtlänge der Tour genau 4440 km!

audi-world-of-quattro-alpen-tour-2013-jens-stratmann-audi-blog-rad-ab-com-03

Was bleibt? Mit Sicherheit wunderschöne Eindrücke, nicht nur von den sportlichen Modellen der quattro GmbH, sondern auch von den reizvollen Landschaften. Audi hat sich wahnsinnig viel Mühe gemacht bei der Streckenauswahl, so ging es z.B. am ersten Tag direkt vom Wörthersee nach Kitzbühel. Doch nicht etwa auf dem direkten Weg, nein bei so einer Tour ist der Weg das Ziel! Es ging über die Nockalmstraße. Ein ca. 35 km langer Pass zum verlieben. Natur Pur, kurvige Straßen nur und hätten wir noch etwas mehr Zeit gehabt, dann hätte ich auch die Glocke bei der Schiestlscharte geläutet und mir etwas gewünscht. Seine Wünsche soll man dort in den Wind rufen. Nur zu gerne hätte ich mich hier auf diese Bank gesetzt und hätte einfach mal die Seele baumeln lassen.

audi-world-of-quattro-alpen-tour-2013-jens-stratmann-audi-blog-rad-ab-com-02

Geschwind wie der Wind verging die Zeit und die restliche Etappe verlief immer mit einem Blick auf die Zeit. Unterwegs haben wir uns dafür entschlossen, nach der Turracher Höhe den direkten Weg nach Kitzbühel einzuschlagen um den Flieger am Abend noch zu bekommen. Das wäre fast schief gegangen, denn bei einer Vollsperrung auf der Autobahn nutzt auch der quattro Antrieb nichts. Aber die angegebene Zeit vom Navigationssystem stimmte und wir haben pünktlich (abgemacht war 18 Uhr, wir saßen um 17:59 drin!) unser Shuttle-Fahrzeug bekommen und mit viel Glück (!) dann auch noch den Flieger erwischt.

audi-world-of-quattro-alpen-tour-2013-jens-stratmann-audi-blog-rad-ab-com-01

Nun heißt es Gedanken sammeln, Bilder (im Kopf) verarbeiten und vor allem die geschossenen Bilder sichten. Für Jan heißt es: Video schneiden. Denn in ein paar Stunden geht es ja quasi schon wieder weiter… auf die nächste Erfahrung mit einem Audi quattro, doch der ist ein paar Jahre älter! In den nächsten Tagen bekommt ihr hier also die doppelte Portion “quattro” um die Ohren gehauen!