SEAT startet mit dem SEAT eMii eine Carsharing-Flotte in Barcelona

SEAT hat in Barcelona eine Carsharing-Flotte mit dem elektrischen Prototyp SEAT eMii in Betrieb genommen. Mitarbeiter von SEAT Metropolis:Lab und Pier 01 Barcelona Tech City sind nun mit den Prototypen unterwegs und sammeln ihre ganz individuellen Erfahrungen. Der Hersteller möchte aus erster Hand erfahren, wie die eMii Flotte funktioniert, welche Vorteile vom Carsharing erkennbar sind und wie der Service ankommt.

Das System ist einfach: Die berechtigten Nutzer können ein Fahrzeug der Flotte über eine mobile App reservieren. Nach der Reservierung versendet das System einen digitalen Schlüssel. Der SEAT eMii verfügt über eine rein elektrische Reichweite von 160 Kilometern und ist nach 35 Minunten an der Schnellladesäule wieder Leistungsbereit.

Ich bin der Überzeugung, dass in der Zukunft kleine Elektrofahrzeuge mit einer Reichweite von über 150 km einen großen Anteil der Mobilität in der Stadt finden werden. Gerade Carsharing-Anbieter, egal ob nun von Herstellern oder nicht, werden auf die Technologie setzen und lokal die Städte etwas besser, ruhiger und gesünder machen.

Man darf gespannt sein, wie sich der Trend entwickelt. Ob nun wie bei dem Mercedes-Benz EQC in die SUV Richtung, ob zum ganz klassichen Kompaktfahrzeug oder doch zum Kleinwagen. Das Thema Elektromobilität ist und bleibt spannend und ich hätte nun auch tierisch Lust mal mit so einem SEAT eMii eine Runde durch Barcelona zu fahren, rein elektrisch angetrieben nimmt man die Stadt bestimmt mit ganz anderen Sinnen wahr.

Anzeige|Werbung