Honda Miimo 300 / 500 – der vollautomatische Rasenmäher in Action!

Paris hat sich in den letzten Tagen zur Stadt der automobilen Liebe verwandelt und was zeigt uns Honda? Einen Rasenmäher! Ein Lifestyle Produkt der Luxusklasse – denn der Rasenmähroboter schenkt uns Zeit! Der Honda Miimo kürzt pro Woche mehrfach den Rasen um ein paar Millimeter, somit verzichtet man auch auf eine Entsorgung des Schnittgutes. Man kann die Mähzeit natürlich einstellen und durch ein Kabel (unter der Erde bzw. im Gras entlang der Rasengrenze installiert) bleibt der Miimo auch in seinen Grenzen.

Beim Mähen hinterlässt man Fahrspuren, der Miimo varriert seine Wege um genau dieses zu verhindern. Natürlich verfügt der Miimo über Sensoren mit denen Hindernisse erkannt werden, Steigungen bis zu 24 Grad sind kein Problem und falls mal jemand den Miimo anheben möchte, bleiben die Messer sofort stehen. Eine Wiederinbetriebnahme kann dann nur durch die Eingabe von einem Pin erfolgen. Sicherheit geht vor. Geeignet ist der Miimo 300 für Rasenflächen von bis zu 2.200m², sein größerer Bruder der Honda Miimo 500 schafft Rasenflächen von bis zu 3.000 m².

Auf dem Automobil-Salon ein Fahrbild zu machen von einem Fahrzeug ist fast unmöglich, mir ist es beim Honda Miimo 300 gelungen, denn am Stand von Honda konnte man den automatischen Rasenmäher in Action erleben:

Die Erstinstallation wird durch den Honda Vertragshändler durchgeführt, anschließend darf man sich durch das Menü führen lassen. Honda verspricht eine einfache Handhabung und natürlich bei Bedarf eine Wartung bzw. Einlagerung zum Ende der Mähsaison. Der Rasenmäher-Roboter von Honda ist für die kommende Saison bei den autorisierten Honda Vertragspartnern zur UVP von 2.549,- Euro für den Miimo 300 und 2.999,- Euro für den Miimo 500 erhältlich.

2 Gedanken zu „Honda Miimo 300 / 500 – der vollautomatische Rasenmäher in Action!

  1. Wie groß ist dieser Mähroboter denn? Wahrscheinlich ja doch größer als ein Staubsauger-Roboter, oder? Sonst bleiben die ja auch an jeder zweiten Graswurzel hängen…

Kommentare sind geschlossen.