Genf 2013: Seat Leon SC

Auf dem 83. Auto-Salon in Genf 2013 feierte der neue SEAT Leon SC seine Weltpremiere: “Der Seat Leon SC – Sport Coupé – ist ein eindrucksvoller dreitüriger Kompakter und die perfekte Verkörperung der SEAT Designsprache. Er strahlt ein ausgeprägtes Selbstbewusstsein aus und bringt eine Extraportion Sportlichkeit auf die Straße – ohne Kompromisse bei der Alltagstauglichkeit. Sein funktionaler Innenraum, eine unwiderstehliche Verbindung erstklassiger Materialien und exzellenter Verarbeitungsqualität, bietet allen Insassen reichlich Platz. Mit 380 Liter Volumen ist sogar der Gepäckraum genauso großzügig ausgefallen wie bei der fünftürigen Variante.”

genfer-autosalon-rad-ab-com-jens-stratmann (605)

James Muir, der Vorstandsvorsitzende der SEAT S.A. geht noch einen Schritt weiter: “Der neue Leon SC ist die Design-Ikone der Baureihe. Er transportiert perfekt die Kernwerte der Marke SEAT – Design und Dynamik, Technologie und Qualität, und das zu einem fairen Preis. Der neue Leon steht für puren Fahrspaß – ohne jegliche Einbußen beim Nutzwert. Wir sind diesem erfolgreichen Prinzip auch beim Leon SC treu geblieben – und haben es in allen Kernbereichen weiter entwickelt.”

genfer-autosalon-rad-ab-com-jens-stratmann (607)

Der neue SEAT Leon SC steckt laut Hersteller voller Hightech: Infotainment, intelligente Assistenz-Systeme, systematische Gewichtsersparnis, ein angeblich perfekt abgestimmtes Fahrwerk und natürlich die neueste Motorengeneration. Alle Aggregate arbeiten mit Direkteinspritzung sowie Turboaufladung und sollen herausragende Effizienz mit hoch entwickelter Dynamik verbinden. Die TSI und TDI Motoren mit einem Hubraum von 1,2 bis 2,0 Liter decken eine Leistungsbandbreite von 63 kW (86 PS) bis 135 kW (184 PS) ab. Der 1.6 TDI mit 77 kW (105 PS) und Start-Stopp-System verbraucht im NEFZ-Zyklus lediglich 3,8 Liter Diesel auf 100 Kilometer, entsprechend 99 Gramm CO2 pro km.

genfer-autosalon-rad-ab-com-jens-stratmann (608)

Dr. Matthias Rabe, Vorstand Forschung und Entwicklung der SEAT S.A.: “Mit dem leicht verkürzten Radstand ist der Leon SC das sportlichste und emotionalste Mitglied der Leon Familie. Er hat die Ausstrahlung eines Sportcoupés und besticht dennoch mit seiner hohen Funktionalität. Durch eine Menge Detailarbeit ist es uns gelungen, den sportlichen Charakter und das präzise Handling mit spürbar mehr Komfort und Nutzwert zu verbinden. Der Leon SC ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir die Technologien der Volkswagen Gruppe nutzen, um typische und unverwechselbare SEAT Fahrzeuge zu entwickeln.”

genfer-autosalon-rad-ab-com-jens-stratmann (609)

Über den Innenraum durfte der SEAT Chefdesigner Alejandro Mesonero-Romanos schwärmen: “Unsere Zielsetzung bei der Gestaltung des luftig eleganten Innenraums war es, eine bestmögliche Ergonomie zu erreichen. Dabei haben wir uns an der Präzision einer Pilotenkanzel orientiert. Der Fahrer des Leon SC wird nicht unnötig abgelenkt und kann sich voll und ganz auf das Fahren konzentrieren.”

genfer-autosalon-rad-ab-com-jens-stratmann (610)

Den neuen Seat Leon SC habe ich rein optisch auf mich wirken lassen, bin aber mal auf eine Probefahrt mit dem spanischen Kompaktwagen gespannt.

genfer-autosalon-rad-ab-com-jens-stratmann (606)

 

Ein Gedanke zu „Genf 2013: Seat Leon SC

  1. Einfalls- u. belanglos, der 5-T praktischer und nicht (viel) anders.
    Wenn ein Hersteller allein schon mit dem cm-verkürzten Radstand Aufmerksamkeit erheischen muß (peinlich !)!

Kommentare sind geschlossen.