Nissan 370Z Nismo Fahrbericht – Test – Video – das volle Programm!

Rein optisch gesehen erkennt man den Nissan 370Z Nismo auf den ersten Blick. Der 344 PS starke Flitzer verfügt nämlich über rote Zierstreifen die sich wie ein roter Faden um den Sportwagen schlängeln. Ganz nebenbei gibt es natürlich auch die sportliche Frontspoilerstoßstange, einen Heckspoiler und einen Diffusor der ebenfalls für einen verbesserten Anpressdruck sorgen soll. Nissan Motorsport hat dem Nissan 370Z das Optikpaket verpasst, die Mehrleistung von 16 PS gegenüber dem serienmäßigen 370Z spürt man allerdings nicht, bzw. ich spüre die nicht. Gesehen habe ich allerdings die rot lackierten Bremssättel, die durch die dunkelgrauen 19″ RAYS Alufelgen durchblitzten.

nissan-370z-nismo-2013-test-fahrbericht-kaufen-preis-leistung-01

Kommen wir kurz zurück zu den Bremssätteln. Fest im Sattel sitzen quasi die 355er Bremsscheiben vorne und die 350er Scheiben an der Hinterachse die für die negative Beschleunigung verantwortlich sind. 245/40er Reifen drehen sich im vorderen Radkasten, hinten sind es sogar 285/35er die den Radlauf nicht nur optisch ausfüllen. Ideal ist auch die Gewichtsverteilung beim Nissan 370Z Nismo (53/47) und ja, verdammt dieses Fahrzeug ist agil. Das man den 72 Liter Tank unterschiedlich schnell leeren kann dürfte außer Frage stehen, oder?

nissan-370z-nismo-2013-test-fahrbericht-kaufen-preis-leistung-04

Doch ist das zündfähige Gemisch erstmal in den Brennkammern des 3,7 Liter Aggregats gibt es kein halten mehr, ein paar Millisekunden später sind die Abgase schon veredelt und durchströmen die Sportauspuffanlage. Ein Klang der mir allerdings keine Gänsehaut beschert, für mich hätte er ruhig noch etwas lauter sein dürfen. Ich mag sowas, bin ich deswegen ein schlechter Mensch? Nein!


nissan-370z-nismo-2013-test-fahrbericht-kaufen-preis-leistung-02


Musik höre ich gerne über mein iPhone bzw. über Spotify. Das funktioniert mit dem großen Navigationsystem von Nissan tadellos und der Sound der verbauten Bose-Anlage ist auch vollkommen in Ordnung. Im Innenraum gibt es Alcantara und Leder – am Lenkrad! Eine Mittelmarkierung (natürlich in rot) am Lenkrad und elektrisch verstellbare Sportsitze (ebenfalls mit roten Nähten).

nissan-370z-nismo-2013-test-fahrbericht-kaufen-preis-leistung-05

So, hier ist das Ausfahrt.TV-Video von Jan Gleitsmann und meiner Wenigkeit. Ihr seht den Sprint von 0 auf 100 km/h, einige Fahrszenen, die Highlights vom Nissan 370Z, den Innenraum und natürlich auch den Kofferraum. Ganz zum Schluss gibt es ein Fazit und eine ehrliche Kritik am Optikpaket:

Nissan spricht von einem Sprintwert von 5,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h, geschaltet wird über ein kurzes, knackiges, eng abgestuftes 6-Gang Schaltgetriebe. Der Nissan Nismo 370Z verfügt dabei auch über die Drehzahlsynchronisation namens “Syncro Rev Control” – sagen wir mal so: Das Fahrzeug gibt Zwischengas!

nissan-370z-nismo-2013-test-fahrbericht-kaufen-preis-leistung-06

Der neue Nissan 370Z Nismo ist für 44.900 Euro bestellbar. Dafür erhält man den aktuell stärksten Z mit Straßenzulassung, angetrieben durch einen 3,7-Liter-V6-Motor gibt er die Kraft von 371 Nm an die Hinterachse ab. Ein Nissan 370Z Cabrio / Roadster von Nismo wird es vermutlich nicht geben. Spaß macht er auch geschlossen, auch wenn mir persönlich der Nissan 370Z ohne Spoilerwerk besser gefällt. Da darf gerne der persönliche Geschmack entscheiden, für 44.900 Euro bekommt man einen sportlichen Wagen der eine Menge Fahrspaß vermittelt, eine tolle Kurvenlage hat und sich sehr sportiv durch die Kurven fahren lässt. Die Elektronik bremst die übermütigen Fahrer wieder ein, genau so soll es sein. Damit die Käufer auch stets die schönsten Routen finden gibt es beim Nissan 370Z Nismo das Navigationssystem bereits ab Werk dabei, na wenn das kein Grund ist sich nun auch mal auf eine Probefahrt zu begeben.

nissan-370z-nismo-2013-test-fahrbericht-kaufen-preis-leistung-07

Der 2-Sitzer ist ehrlich, abgrundtief – Kinder auf der Rücksitzbank gibt es hier nicht, das ist ein Fahrzeug für Mutti und Vati, wenn die Kinder entweder noch geplant, schon außer Haus oder zu Haus sind. Hart ist er, straff wäre untertrieben. Der Nissan 370Z Nismo ist halt kein Pseudosportwagen, hier stimmen Leistung, Antrieb, Fahrwerk. Der ideale Zweitwagen, müsste ich täglich einige Kilometer fahren um zur Arbeit zu kommen, ich würde mir den Arbeitsweg so angenehm wie nur möglich gestalten. Genau für solche Anwendungsfälle sehe ich den Nissan 370Z Nismo – und wenn man dann mal mag, lässt man den auch mal eine Runde über die Nordschleife fliegen.

nissan-370z-nismo-2013-test-fahrbericht-kaufen-preis-leistung-03

Fazit: Wer auf der Suche ist nach einem erschwinglichen sportlichen 2-Sitzer, der kommt an dem Nissan 370Z sowieso nicht vorbei. Wer dann eine möglichst hochwertige Ausstattung bevorzugt, der darf sich ruhig den Nismo anschauen. Mit einem Kofferraumvolumen von 235 Litern kann er zwar nicht gerade glänzen, doch schaut euch mal das oben eingebundene Video an, dann werdet ihr staunen wie viel eigentlich 235 Liter Volumen sind. Ihr braucht mehr Platz, dann schaut euch doch den Nissan Juke Nismo an, der hat dann allerdings auch weniger Leistung ;)