VW Tiguan Allspace – Mach dich lang

Der VW Tiguan: Er ist der Musterschüler, der Streber, die Nummer eins und Testsieger. Dennoch fehlt es ihm etwas an Charakter, aber es ist schwierig jemandem Perfektion vorzuwerfen. Und so kommt es auch, dass sich niemand über mangelnden Platz im Kompakt-SUV beschwert hat. Doch die Wolfsburger zeigen nun die neue Langversion, den VW Tiguan Allspace, der auf der North American Auto Show – kurz NAIAS – vorgestellt wird. Das passt, schließlich wird das – gar nicht mehr so kompakte – SUV zuerst in den USA eingeführt. Anschließend sind China und Europa dran. Wir werfen einen Blick auf die wenigen Details, die bislang zur Verfügung stehen.

Der Tiguan Allspace soll sieben Sitze und 11 Zentimeter mehr Radstand bieten
Der Tiguan Allspace soll sieben Sitze und elf Zentimeter mehr Radstand bieten

Der Tiguan Allspace kommt mit sieben Sitzen

Auf der NAIAS, auch bekannt als Detroit Motor Show, soll es soweit sein: Der VW Tiguan Allspace wird vorgestellt. Man hat lange gemunkelt und getuschelt, doch nun ist es offiziell, dass der Tiguan einen gestreckten Bruder bekommt. Angesiedelt zwischen dem „kurzen“ Kompakt-SUV und dem Touareg, soll der Tiguan Allspace in den USA ab Frühsommer mit bis zu sieben Sitzen verlorenen Boden wieder gut machen.

Wirklich kurz ist der "normale" VW Tiguan dennoch nicht
Wirklich kurz ist der “normale” VW Tiguan dennoch nicht

Weder dort, noch in China, wird er aber den Beinamen Allspace tragen; jener ist ausschließlich der Europa-Variante vorbehalten. Allen gemein ist aber der Raumzuwachs und der gestreckte Radstand um elf Zentimeter. Das soll für mehr Flexibilität im Innenraum sorgen. Daneben soll der Tiguan Allspace mit einem speziellen Ausstattungsprogramm gefallen. So dürfte er einen der ersten Schritte der Tranform 2025+ einläuten: Geplant ist in den USA eine Modelloffensive mit SUVs und Limousinen.

Vorbote: Der Skoda Kodiaq

Spannend ist aber, dass der Bruder des Tiguan Allspace, der Skoda Kodiaq, zuerst die Bretter, die die Welt bedeuten, betreten durfte. Von den Abmessungen dürfte es passen, dass der große Tscheche den Vorboten zum gewachsenen Tiguan mimt. Und so kommt die wohl härteste Konkurrenz für das neue Modell aus den eigenen Reihen. Zumindest in Europa.

Der Wiedersache: Der Skoda Kodiaq hat das Zeug zum Klassenprimus
Der Wiedersache: Der Skoda Kodiaq hat das Zeug zum Klassenprimus