2019 Suzuki Jimny – Liebling, sie haben die G-Klasse geschrumpft!

Leiterrahmen, zuschaltbarer Allradantrieb, Geländeuntersetzung und eine Optik bei der man vor Freude “Liebling, sie haben die G-Klasse geschrumpft” schreien könnte.

Selbst den Angstgriff für den Beifahrer hat man im neuen Suzuki Jimny nicht vergessen. Unter der Motorhaube werkelt ein längs eingebauter 1.5 Liter Benziner.

Die 102 PS müssen reichen, eine Alternative zum 130 Nm starken Antrieb gibt es nicht. Geschaltet wird über ein manuelles 5-Gang Getriebe und Platz bietet der Jimny für zwei Personen.

Der Kofferraum ist, wenn die Rücksitzlehnen nicht umgelegt sind, mit 85 Liter gerade zu winzig. Legt man die beiden Sitze (also dort wo sowieso keiner Platz hat) um, dann steigt das Volumen auf 377 Liter.


Tempo 145 km/h schafft der kleine Suzuki Jimny, auf dem Weg dahin wird er vermutlich keine Beschleunigungsrekorde brechen. Die Preise starten ab 17.915 Euro – für etwa 20.000 Euro bekommt man ein, meiner Meinung nach, richtig niedliches, geländegängiges Fahrzeug welches sogar mit richtigen Offroad-Eigenschaften glänzt. 37° vorne, 48° Grad hinten, 28° Rampenwinkel.

Im Innenraum dominiert Hartplastik, die Geschwindigkeitsanzeige sowie der Drehzahlmesser lassen sich gut ablesen. Alles wirkt sehr robust, allerdings sollte man mit der Zuladung aufpassen. Die liegt bei einem Leergewicht von fast 1,2 Tonnen nämlich bei gerade einmal 280 kg, da ist so ein Jimny mit vier Personen schnell überladen, aber wie gesagt: Vier Personen passen hier sowieso nicht hinein.

Der Suzuki Jimny hat zahlreiche Wettbewerber / Marktbegleiter, so z.B. den Dacia Duster der zwar nicht in Sachen Geländegängigkeit aber beim Preis mitspielen kann. Der Lada 4×4 fährt mit einem permanenten Allrad-Antrieb vor, hat aber weniger Leistung.

Meiner Meinung nach, wird der neue Jimny allerdings nicht nur von Förstern und Jägern bestellt, sondern auch von denjenigen die an der G-Klasse von Mercedes-Benz vor allem den hohen Einstiegspreis kritisieren, denn optisch kommt der neue Suzuki Jimny dem Geländewagen von Mercedes-Benz schon sehr nah, auch wenn die G-Klasse den Jimny natürlich in allen belangen überlegen ist. Beim Verbrauch könnte er ihm aber gefährlich werden, der 1,5 Liter Benziner soll sich mit 6,8 Liter zufrieden geben. Ob das stimmt? Wie er sich fährt? Das hoffe ich so schnell wie nur möglich in Erfahrung zu bringen.

Anzeige|Werbung