Deutsche Darda Meisterschaft – meine Teilnahme!

Anzeige

Welcome back Darda! Obwohl die Marke “nie richtig weg” war, ist sie nun aber mit einer neuen Webseite und diversen Social-Media Kanälen zurück und bläst auch zum Angriff. Ich kann mich noch gut an meine ersten Darda Fahrzeuge erinnern, ich hatte einen weißen Polizei Porsche und den habe ich als Kind geliebt. So sehr, dass er nicht nur auf der Darda Bahn sondern auch auf der Straße fahren durfte. Zur Bergrennstrecke wurde damals auch oft mein Bett. Ja, ich darf bestätigen, dass dieses analoge Spielzeug auch meine Jugend bereichert hat und auch meine Kinder hatten nun schon Kontakt mit der Traditionsmarke.

deutsche-darda-meisterschaft-darda-bahn-spielzeug-test-meinung-3

Ich habe übrigens mit nachfolgendem Video bei der Deutschen Darda Meisterschaft teilgenommen, hier war die Aufgabe recht simpel:

1. Darda Rennauto aufziehen und auf die vorgegebene Bahn stellen
2. Durch den grünen Hebel die Fahrt starten und das Fahrzeug zwei Runden durch die Bahn fahren lassen.
3. Das Darda Fahrzeug von der Bahn nehmen und den Motor aus- und wieder einbauen.
4. Das Darda Fahrzeug bis zum Knacken aufziehen.
5. Den Wagen auf die Bahn stellen und den roten Hebel drücken.

Dabei musste man natürlich die Zeit messen. Die Zeitmessung wurde ab dem Betätigen des grünen Starthebels gestartet und mit Drücken des roten Hebels gestoppt. Meine Zeit? Nicht so berauschend: 18,26 Sekunden! Hier könnt ihr euch meinen Versuch für die deutsche Darda Meisterschaft im Video ansehen:

Nun besitze ich die DTM Bahn von Darda. Da hat man direkt zwei Fahrzeuge zur Verfügung, zum einen der DTM Audi RS5 von Mike “ich fürchte weder Tod noch Teufel und schon gar nicht die Konkurrenz” Rockenfeller und das Mercedes-AMG C-Coupé von Witali Petrow. Der war übrigens der erste Formel-1-Pilot und der erste DTM Fahrer in Russland.

deutsche-darda-meisterschaft-darda-bahn-spielzeug-test-meinung-2

So ein DTM Bolide ist schon ein geiles Geschoss, CFK-Monocoque mit integriertem Tank, CFK-Crashelemente seitlich, CFK-Crashelemente vorn und hinten. Ein 4,0 Liter V8 unter der Haube, wie es sich gehört mit Trockensumpfschmierung. 460 PS stehen hier wohl zur Verfügung, das Drehmoment dürfte über 500 Nm liegen.

deutsche-darda-meisterschaft-darda-bahn-spielzeug-test-meinung

In der Realität fliegen diese Fahrzeuge z.B. über die 4,57 km lange Strecke in Hockenheim. 13 Kurven pro Runde, 37 Runden dauert so ein DTM Lauf, anschließend haben die Fahrer also eine Distanz von 169,238 km hinter sich gebracht.

Okay, was die richtigen DTM Boliden unter der Motorhaube haben, wissen wir nun also. Doch wie bewegt sich so ein Darda-Fahrzeug nach vorne?

deutsche-darda-meisterschaft-darda-bahn-spielzeug-test-meinung-7

Durch einen Rückzugmotor! Ein Federtriebwerk! Für diejenigen unter euch, die es nun etwas genauer wissen wollen, habe ich hier den originalen Wortlaut aus der Patentanmeldung:

“Das Federtriebwerk besitzt als Kraftspeicher eine im Federhaus untergebrachte Spiralfeder. Ihre Enden sind einerseits mit dem Federhauszahnrad und anderseits mit dem Federkernwellenzahnrad kraftschlüssig verbunden. Zum Zweck des Federaufzuges ist das Federhauszahnrad mit dem Triebritzel und das Federkernwellenzahnrad mit einem zweiten Triebritzel in Getriebeverbindung. Diese Triebritzel stehen mit der Abtriebs-und Aufzugswelle über Richtgesperre entgegengesetzter Richtwirkung, also jeweils nur fr eine Drehrichtung, kraftschlüssig in Verbindung. Das Umkehrritzel greift mit sienem Ritzelzahnkranz in das Zahnrad. In der Aufzuposition greift der Ritzelzahnkranz in das Triebritzel ein, in dieser Position ist das Federtriebwerk derart blockiert, dass sich die gespannte Triebfeder nicht entspannen kann. Um das Umkehrritzel in dieser Position bleiben ohne äußere Krafteinwirkung zu halten, ist der Rasthebel vorgesehen. Er ist so ausgebildet, dass die Blockierung bei Verdrehen der Welle im Gegenuhrzeigersinn aufgehoben wird.”

deutsche-darda-meisterschaft-darda-bahn-spielzeug-test-meinung-4

Mann, das klingt kompliziert, oder? Also noch mal einfach: Auto aufziehen bis es klack, klack, klack macht – auf die Bahn setzen und loslassen… dann beschleunigt der kleine Bolide los und bringt eine Menge Fahrspaß.

Die Darda DTM Strecke ist insges. 6,8 m lang, jedoch fährt nur ein Auto pro Spur, also sind es 3,4 m pro Fahrzeug inkl. Salto. Den Salto gibt es so natürlich bei der richtigen DTM nicht und das ist vermutlich auch besser so. Es gibt übrigens eine Sache, die ist bei den Darda-Bahnen gleich geblieben: Hin und wieder fliegen die Fahrzeuge schon noch aus der Bahn bzw. aus dem Looping. Kaputt gegangen ist bis dato aber noch nichts, bis auf einen abgebrochenen Außenspiegel oder Spoiler, aber wo gehobelt wird, da fallen halt mal Späne und bei der DTM kommt es zwischendurch auch hin und wieder zum (un)gewollten Lackaustausch. “Schieb ihn raus!”

deutsche-darda-meisterschaft-darda-bahn-spielzeug-test-meinung-5

Vor allem aber entschleunigt das Spielen mit Darda, alleine der Aufbauvorgang ist wie eine Zeitreise in die Jugend. Der Aufbau ist schnell erledigt und das Ganze wirkt auch sehr stabil. Meine Kinder (4 und 9 Jahre alt) hatten Spaß und das komplett ohne Computer- bzw. Elektrotechnik. Wann macht ihr eure eigene Darda-Familien-Challenge?

Die oben angesprochene Darda DTM Bahn könnt ihr z.B. für 49,99 Euro inkl. Versand bei Amazon kaufen, ein ideales Weihnachtsgeschenk für große oder kleine Kinder.

PS.: Männer sind auch nur große Kinder! PPS.: Weihnachten steht vor der Tür! PPPS: Amazon liefert ins Haus:

Darda 50244 – Spielbahn – DTM Turbo Fighter [Anzeige]

2 Kommentare zu “Deutsche Darda Meisterschaft – meine Teilnahme!

Kommentare sind deaktiviert.