Genf 2016: Seat Ateca – der SUV von Seat!

Seat Ateca: Der Sportwagen unter den SUV? Nein, das ist der Seat Ateca bestimmt nicht. Muss er aber auch gar nicht, denn vermutlich ist er der vernünftigste SUV aus dem VW Konzern. Bewährte Technik, ein aktuelles Design und vermutlich ein günstiger Basispreis.

seat-ateca-front

In Barcelona wurde nun der neue Seat Ateca enthüllt. Wir zeigen ein paar Impressionen und teilen die ersten Informationen. In Genf, auf dem Automobil-Salon, werden wir uns den Seat Ateca dann mal genauer ansehen und dann werden wir auch wissen ob er nur die alten Kleider vom VW Tiguan aufträgt oder ob er mehr zu bieten hat als man sich vorstellen könnte.

seat-ateca-sitze

Warum der Seat Ateca meiner Meinung nach nicht der sportlichste SUV sein kann, möchte ich direkt belegen. Maximal werden derzeitig 190 Pferde unter der Motorhaube eingesperrt, da gibt es natürlich schon andere SUV Vertreter die dort etwas mehr Leistung haben. Aber einen Titel bekommt der Seat Ateca jetzt schon verliehen: Sportlichster SUV von Seat, denn bis dato fehlte diese Bauform bei dem spanischen Automobil-Hersteller mit den deutschen Wurzeln.

seat-ateca-weiss-heck

Da ich der Meinung bin, dass der Seat Ateca das wichtigste Fahrzeug von Seat für das Jahr 2016 werden könnte, gibt es nun noch weitere Informationen, direkt von der Quelle. Aufbereitet als Interview lest ihr gleich Auszüge aus der Pressemitteilung:

Warum heißt der Seat Ateca so und was bedeutet eigentlich Ateca?

„Seinen Namen bekam der Ateca übrigens in guter Seat Tradition aus der spanischen Geographie: Die Gemeinde Ateca liegt in der Provinz Saragossa im Herzen der iberischen Halbinsel.“

Laut Wikipedia ist Ateca eine zentralspanische Gemeinde mit (haltet euch fest) 1968 Einwohnern! Der Name des Ortes wird manchmal aus dem Arabischen hergeleitet, was etwa die Bedeutung von (nun wird es witzig) „alt“ oder aber auch „antik“ hat. Nun bringt Seat also, frei übersetzt ein „altes“ bzw. „antik“ wirkendes Fahrzeug auf die Straße? Nein, der SUV von Seat sieht frisch aus, hat aber vermutlich zahlreiche bewährte Bauteile aus dem VW-Baukasten unterm Blech, was ja auch alles andere als schlecht ist.

seat-ateca-premiere

Was soll der Seat Ateca darstellen?

„Der neue Ateca verbindet unverwechselbares Design, dynamischen Fahrspaß, urbanen Lifestyle und überzeugenden Nutzwert in einzigartiger Weise. Optimale Konnektivität, neueste Assistenzsysteme und hoch effiziente Triebwerke gehören zu seinen Technologie-Highlights. Damit zählt der Ateca zu den innovativsten SUVs im Segment. Ausgezeichnete Qualität, präzise Fertigung sowie ein attraktives Verhältnis von Preis und Leistung machen den Ateca zu einem typischen Seat. Im Mittelpunkt steht sein agiler, leichtfüßiger und präziser Fahrspaß – mit dem Ateca wird jede Fahrt zu einem Abenteuer.“

seat-ateca-weiss-front

Das gilt es nun aber zu beweisen, ich könnte mir durchaus vorstellen, dass er etwas leichter geworden ist als der alte VW Tiguan, aber unter uns? Selbst wenn nicht, wird der Seat Ateca seine Käufer finden. Die Begründung liefert Seat in der Pressemitteilung übrigens selbst mit:

seat-ateca-frontal

„Der Seat Ateca wird zur nächsten Säule unserer Marke und folgt damit den erfolgreichen Modellen Leon und Ibiza. Das SUV-Segment bietet uns enorme Chancen, denn in Westeuropa werden die Verkäufe um weitere 25 Prozent wachsen. Zudem ist der Start des SUV ein wesentlicher Beitrag zur Steigerung unseres Markenimages. Und das ist unsere Kernaufgabe.“ das sagt Luca de Meo, der Vorstandsvorsitzende der Seat, S.A.

Was für Motoren kommen im Seat Ateca unter die Haube?

„Bereits zum Start des Vorverkaufs im Sommer bietet Seat den Ateca in vielfältigen Varianten an: So stehen kraftvolle Turbomotoren als TSI-Benziner und TDI-Diesel von 85 kW / 115 PS bis 140 kW / 190 PS zur Wahl. Frontantrieb, Vierradantrieb sowie Schaltgetriebe oder DSG-Doppelkupplungsgetriebe sind ebenfalls erhältlich.“

seat-ateca-heck

Bewährte Technik, TSI und Diesel, von daher also alles in bester Ordnung. Was für Features wird der Seat Ateca denn sonst noch bieten?

„Das umfangreiche Angebot an Technologie-Optionen reicht von Voll-LED-Scheinwerfern, über vielfältige Assistenzsysteme, wie den innovativen Stauassistenten, bis hin zu den neuen Emergency Assists und einem Infotainment-Angebot der neuesten Generation mit 8 Zoll großem Touchscreen und Full Link. Insgesamt bieten drei Ausstattungslinien Farben und hochwertige Materialien für jeden Geschmack. In der höchsten Ausstattungsvariante wird es den Ateca XCELLENCE geben.“

seat-ateca-heckansicht

Bis ich den Seat Ateca das erste Mal fahren kann, vergeht vermutlich noch etwas Zeit. Wie muss man sich denn das Fahrverhalten vom ersten Seat SUV vorstellen?

„Für den Ateca haben wir ein überzeugendes Paket an Technologien und Innovationen geschnürt – für mehr Sicherheit und Nutzwert, vor allem aber für größtmögliche Dynamik und Fahrspaß. Mit dem leichtfüßigen, präzisen Fahrverhalten setzen wir einen neuen Standard in dem Segment. Wir verbinden das Fahrerlebnis des Ateca mit einem überzeugenden Nutzwert. Das macht ihn zum vielseitigen Begleiter für all jene, die einen aktiven, urbanen Lebensstil pflegen.“, so hört man Dr. Matthias Rabe, Vorstand für Forschung und Entwicklung der Seat, S.A. schwärmen.

Von der Optik her erinnert mich das Fahrzeug an den alten VW Tiguan, vor allem die rechteckigen Radläufe zu den (naturgemäß) runden Rädern. Was ist an dem Seat Ateca nun so emotional, spanisch, neu?

„Die Front des Ateca ist deshalb zu 100 Prozent Seat und ebenso zu 100 Prozent SUV: Der Grill besitzt eine selbstbewusste Größe und Höhe, die scharf gezeichneten Leuchten und die stattlichen Lufteinlässe lassen keinen Zweifel am dynamischen Anspruch des Ateca. Zugleich steht der SUV von Seat selbstbewusst und breit auf der Straße, er strahlt Solidität und Verlässlichkeit aus. Die Seitenlinie zeigt die Dynamik des neuen Seat: Im Wechselspiel von einerseits präzisen Linien mit sehr scharfen Radien und zugleich sinnlich weichen Formen, etwa im unteren Teil der Türen, spiegelt der Ateca nicht nur das Formgefühl der Designer, sondern ebenso die Kompetenz der Werkzeugbauer und Produktionsspezialisten bei Seat wider.“

Wie sieht es mit den Scheinwerfern aus? Ich behaupte ja: Mehr Licht = Mehr Sicht = Mehr Sicherheit. Was steht denn da zur Verfügung?

„Typisch für Seat sind die Voll-LED-Scheinwerfer mit ihren besonders angenehmen Lichtfarben und der hohen Leuchtkraft. Zusammen mit der dreieckigen Signatur des Tagfahrlichts sind sie unverwechselbar. Teil dieser Signatur ist jetzt auch der Blinker.“

Sind die LED-Scheinwerfer im Seat Actea serienmäßig verbaut?

„In der Ausstattungsvariante XCELLENCE sind die Voll-LED Scheinwerfer bereits in der Serienausstattung enthalten, ansonsten sind diese optional erhältlich.“

Wie sieht es im Innenraum vom Seat Actea aus?

„Auch der Innenraum verbindet souveräne Eleganz und dynamische Linienführungen mit jenem ganz eigenen Gefühl an Solidität und Sicherheit, das SUV-Fahrer besonders schätzen: Die erhöhte Sitzposition zählt ebenso wie das vom Fahrer aus gut erkennbare vordere Ende des Fahrzeugs oder die soliden Türbrüstungen dazu. Das Cockpit ist horizontal gestaltet und klar zum Fahrer orientiert. Die Bedienelemente liegen nah beisammen, die Anzeigen wie etwa das bis zu 8 Zoll große Infotainment-Display befinden sich in unmittelbarem Blickfeld. Sehr angenehm ist die hochgezogene Mittelkonsole: Auch sie ist ein Beispiel dafür, wie gut beim Ateca das SUV-Gefühl der Nähe, Solidität und Sportlichkeit harmonieren. Der verkürzte Schalthebel trägt ebenfalls dazu bei.“

seat-ateca-sitze

Sprechen wir über das Platzangebot? Wie sieht es da im Seat Actea aus?

„Bei rund 4,36 Meter Außenlänge bietet der Ateca die beste Raumausnutzung des Segments, mit maximaler Innenraumlänge und einen Gepäckraum, der schon in Standard-Konfiguration 510 Liter fasst, 485 Liter bei den Versionen mit Allradantrieb. Die Karosserie überzeugt nicht nur durch vielseitigen Nutzwert, sondern ebenso durch intelligenten Leichtbau: Bei überragender Steifigkeit zählt der Ateca zu den leichtesten Fahrzeugen seines Segments. Dies garantiert ein agiles Fahrerlebnis nicht nur im urbanen Umfeld.“

Damit hat der Seat Actea einen größeren Kofferraum als der alte VW Tiguan und übertrumpft auch den Audi Q3! Sprechen wir jetzt noch schnell ein paar Highlights vom Seat Actea an, was gibt es z.B. auf der Seite der Assistenzsysteme?

seat-ateca-seite

„Überaus umfangreich ist das Angebot an innovativen Fahrerassistenzsystemen: Der Stauassistent macht die Fortbewegung im dichten Stop-and-Go-Verkehr deutlich angenehmer. Im absoluten „Stautempo“ lenkt, beschleunigt und bremst der Ateca dabei innerhalb der Systemgrenzen automatisch. Bei höherem Tempo bis etwa 60 km/h unterstützt das System durch Geschwindigkeits- und Spurregelung. Neu ist die Funktion Notfallassistent: Bleibt der Fahrer über eine bestimmte Zeit hinaus inaktiv, wird er optisch, akustisch und schließlich über einen Bremsruck gewarnt. Zeigt er dann immer noch keine Reaktion, bremst der Ateca bis zum Stillstand, bleibt dabei in der Spur und aktiviert das Warnblinklicht sowie die elektronische Parkbremse. Zu den weiteren Systemen gehören ACC mit Front Assist, Verkehrszeichenerkennung, Toter Winkel Assistent, Ausparkassistent oder das Top View-Kamera System.“

Ein Thema muss ich noch ansprechen, wie sieht es in Sachen Konnektiviät beim Seat Actea aus?

„Konnektivität, die ständige Verbindung in die digitale Welt, ist für viele Menschen ein wesentlicher Bestandteil eines modernen, urbanen Lebensstils. Der Seat Ateca bietet Konnektivität auf höchstem Niveau – Die neueste Generation der Easy Connect Infotainment-Systeme, mit Seat Full Link und der exklusiven Seat ConnectApp: Das Media System Plus ist mit seinem 8 Zoll großen Bildschirm das Highlight, die Connectivity Box ermöglicht das kabellose Laden des Smartphones. Seat Full Link integriert neben MirrorLink ebenso die Funktionen von Apple CarPlay sowie von Android Auto und ist somit mit fast allen Smartphones kompatibel.“

seat-ateca-heck

Letzte Frage? Wie sieht es mit dem Verbrauch vom Seat Actea aus?

Seat Ateca, Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,2 – 4,3 l/100 km; CO2-Emission, kombiniert: 143 – 112 g/km; CO2-Effizienzklasse: C- A!

Preise erwarten wir dann in den kommenden Wochen, denn die große Weltpremiere feiert der erste SUV von Seat natürlich auch in Genf auf dem Automobil-Salon! 

Update:

Was kostet der Seat Actea?

Offiziell ist das natürlich noch nicht kommuniziert, wie gesagt, offiziell werden die Preise erst in den kommenden Wochen verkündet. Wie ihr aber wisst habe ich eine Glaskugel, die Glaskugel sagt mir, dass es zu Preisen knapp unter 20.000 Euro los geht, dann natürlich mit der kleinsten Motorisierung. Unter uns? Dann könnte das wirklich was werden mit dem Seat SUV. Damit ist der Preis vom Seat Actea nämlich ziemlich heiß! Wir schauen dann in Genf noch gespannt zur SUV Studie von Skoda, wobei man hier erst in Paris das endgültige Fahrzeug enthüllen wird. Somit? Vorteil Seat! Genf 2016 wird so oder so spannend, denn auch der neue Opel GT wird seine Blicke auf sich ziehen. Was euch sonst noch so in Genf erwartet findet ihr im Genf 2016 Special.