rad-ab.com

…das Auto-Blog für die ganze Familie!

Ford tut was … SMS vorlesen lassen während der Autofahrt – SYNC sei Dank!

| 5 Comments

Fast 50 % der Autofahrer in Deutschland lesen während der Fahrt hin und wieder mal eine SMS, 95 % der Autofahrer in Deutschland sind sich auch der Gefahr bewusst, was dieses Fehlverhalten mit sich bringt. Es ist gefährlich und trotzdem tun wir es, was für das zu schnell fahren gilt, gilt auch für das SMS lesen beim Auto fahren. Ist das ggf. auch ein Grund dafür, dass die Unfallzahlen wieder gestiegen sind? Ich meine, in den 70er, 80er Jahren hat uns der 7. Sinn aufgeklärt, heute gibt es dieses Format nicht mehr (soll ja ggf. wieder eingeführt werden) und event. brauchen wir hin und wieder mal die schrecklichen Bilder vor Augen um Abstand zu nehmen. Damals gab es auch noch keine Handys, Smartphones und von SMS schreiben während der Fahrt hat man vermutlich auch nur geträumt.

© Ford Company 2012

Tja, inzwischen ist das Internet im Auto angekommen, da liest man nicht nur SMS sondern gleich ganze Mails, checkt seine Facebook Kommentare oder moderiert seinen Blog. Das ganze funktioniert vom Smartphone (egal ob iOS Device oder Android) aus und lenkt den Fahrer noch mehr ab. Es ist nicht gestattet, doch “bei dem einen mal wird schon nichts passieren!”.

Bei der neuen Text-to-Speech Technologie von Ford möchte der Hersteller nun einschreiten, mit dem SYNC Syste kann man sich die empfangenen SMS vorlesen lassen. Zunächst im neuen Ford B-MAX und später dann auch in weiteren Ford Modellen. SYNC sei Dank kann man auch vordefinierte SMS – Nachrichten als Antwort versenden, oft braucht man ja nicht viel mehr als eine Bestätigung. Dafür müssen die Autofahrer die Hand nicht vom Lenkrad nehmen und auch nicht die Augen auf das Smartphone / Handy richten. Ein richtiger Schritt in die richtige Richtung, wenn nun noch eine Speech-to-Text Option eingebaut wird, ja dann würde ich Luftsprünge machen, doch wer weiß was die Zukunft bringt? Ford tut da auf jeden Fall gerade was und ist auch die Quelle für die oben stehenden Zahlen / Auswertungen. Aus der Studie ging übrigens auch hervor, dass die Deutschen am liebsten eine SMS vom Partner / der Partnerin bekommen. In der Realität bekommen die meisten aber häufiger SMS von der Arbeit / von Arbeitskollegen / beruflich bedingte Nachrichten, also schickt eurem Partner, euer Partnerin doch mal eine SMS – aber nicht während der Autofahrt und nicht zu offensichtlich, sonst denkt der / die noch ihr hättet ein Rad ab ;).

5 thoughts on “Ford tut was … SMS vorlesen lassen während der Autofahrt – SYNC sei Dank!

  1. Stellt sich die Frage, ob man es tatsächlich will? Die Mobiltelefone können sowas mittlerweile auch ganz gut.
    Ich kann mir z.B. von meinem Spartphone jegliche Nachrichten vorlesen lassen und kann darauf auch reagieren, finde es aber trotzdem störend während der Fahrt. Was viel interessanter ist, ist doch eine Möglichkeit, automatisch auf eine SMS /ein Anruf zu antworten nach dem Motto “Sorry, bin gerade Unterwegs mit meinem Auto und will heile ankommen, rufe also später sobald ich kann, zurück” ;) Ich glaube auch schon von einem Autohersteller-Patent gelesen zu haben, dass gerade dieses Feature beschrieben hat, weiss aber die Marke nicht mehr.

  2. Steht doch hier oben im Text, hier kann man relativ leicht vordefinierte Standart-Texte zurück senden. Wenn du magst, gerne auch “Sorry, bin gerade mit dem Auto unterwegs und melde mich sobald ich kann zurück”. Dafür musst du wohl auch nur ein paar Tasten drücken und kannst sogar variieren. Sprich deiner Freundin / deinem Freund könntest du noch was “Liebes” hinterherschicken, dem Arbeitskollegen was freundliches usw.

  3. Ja, sicher. Ich meinte jedoch vollautomatisch. Z.B. in dem Moment in dem sich Dein Telefon mit dem Bluetooth-System des Autos verbindet unterdrückt es jegliche Benachrichtigungen (ausser Telefone), so, daß ich erst gar nicht in die Versuchung komme, mit dem Telefon zu spielen. Ich weiss nicht ob ich es dann als EInschränkung empfinden würde, oder als gutes Feature, denoch fände ich es Prima, wenn ich später mal durch so etwas dafür sorgen kann, dass zumindest die jungen Fahrer nicht in die Versuchung kommen, zum Telefon zu greifen, weil dann z.B. alle Zusatz-Funktionen des Telefons bis auf’s Telefonieren abgeschaltet wären.

  4. Pingback: App - Test: Voice Assist für das iPad

  5. Pingback: Blogschau: Der Blick über die Schulter #04: SIRI im Auto > Allgemein > Rad-ab.com