Acinoxy Jubatus vs. Mercedes-AMG GT – der Gepard gegen das Raubtier

Der Mercedes-Benz AMG GT – der Gepard unter den Autos?

Wie ein Leichtathlet benötigt der Gepard einen guten Halt beim schnellen Lauf. Bei Mercedes-AMG vertraut man in dem Fall auf die breiten Reifen, die sich in den Radkästen drehen und das Bindeglied zwischen Fahrzeug und Fahrbahnbelag sind. Während der Gepard leicht gekrümmte Krallen hat, die sich in den Boden bohren, sind es beim Mercedes-AMG GT die Lamellen der Reifen die alles geben müssen um die Leistung auf die Straße zu bringen. Während der Gepard in den Steppen und Halbwüsten von Afrika leben dürfte das Revier vom Mercedes-Benz AMG GT wohl eher die Autobahn, die gut ausgebaute Landstraße oder die Rennstrecke sein. Eines haben aber beide gemeinsam, es dürften Einzelgänger sein.

gepard-mercedes-amg-gt-gts-2015

Im tierischen Duell gewinnt zunächst übrigens der Gepard. Er kann innerhalb von 3,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Schnell wird er dann allerdings vom Mercedes-AMG GT wieder eingeholt, der für den Standartsprint zwar 4,0 Sekunden im GT und 3,8 Sekunden im Mercedes-AMG GTS benötigt aber eine höhere Ausdauer bzw. Höchstgeschwindigkeit hat. Während der Gepard nur 115 km/h schnell rennen kann, läuft der AMG GT ohne Probleme Tempo 300 km/h und das solange wie die Straßenverhältnisse es zu lassen und Kraftstoff im Tank ist. Der Gepard kann seine persönliche Höchstgeschwindigkeit nur ca. 300 m weit durchhalten. Dennoch ist er der Sprintweltmeister und damit bietet sich „Acionnyx Jubatus“ doch ideal an für diesen tierischen Einstieg hier, oder?

Genug von der Katze, nun gehen wir zum Raubtier, denn mit einem Mercedes-AMG GT da möchte man nicht die Einkäufe nach Hause bzw. Großfamilie von A nach B bringen, mit so einem Fahrzeug möchte man die Kurven räubern. Wo fährt man so einen AMG GT? Natürlich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Welche Rennstrecke habe ich am allerliebsten? Natürlich Laguna SECA! Die bin ich damals schon auf der Playstation 1 gefahren. Ich freue mich, tierisch, quasi wie ein Gepard bei der Fütterung. Los geht es für mich am Freitag und der Mercedes-AMG GT wird nicht das einzige Highlight sein. Da kommt noch viel mehr! Versprochen!

mercedes-amg-gt-gts-technische-fakten-vergleich-gepard

Bevor ich euch dann demnächst meinen ganz persönlichen Fahreindruck vom Mercedes-AMG GT schildere, gibt es hier nun schon einmal ein paar technische Daten vom AMG GT:

Unter der Motorhaube schlummert ein 4,0 Liter V8 BiTurbo. Zumindest solange bis man ihn per Tastendruck aus dem Winterschlaf weckt, dann faucht er und brüllt schon einmal. Das mag unvernünftig sein, aber genau so muss sich ein Sportwagen benehmen, denn schließlich reden wir hier nicht über eine kleine niedliche Schmusekatze, sondern über ein Raubtier. Es gibt zwei Leistungsstufen: AMG GT und AMG GT S. Während der GT mit nur 462 PS auskommen muss, dürfen bei dem schärferen 510 PS anliegen. Während der Gepard übrigens über alle vier Pfoten nach vorne sprintet, wird die Kraft (600 Nm beim AMG GT  / 650 Nm beim AMG GT S) über ein 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe zunächst nur auf die Hinterachse geleitet. Ich weiß gar nicht wer durstiger ist, aber der AMG GT S genehmigt sich laut NEFZ 9,4 Liter auf 100 km, der AMG GT kommt mit 100 ml weniger aus. Während der Gepard ca. 60 kg auf die Waage bringt, sind es beim Mercedes-AMG GT 1540 kg die bewegt werden wollen. Es werden bewegende Momente, da bin ich mir ziemlich sicher und freue mich auf mein persönliches Highlight 2014 – das übrigens auch der BMW i8 hätte werden können, aber das steht auf einem ganz anderem Blatt Papier.

gepard-mercedes-amg-gt-gts-2015-2

Für alle die auf technische Datenblätter stehen, hier die Auflistungen der technischen Fakten vom Mercedes-AMG GT / GTS: 

Mercedes-AMG GT S
Mercedes-AMG GT
Hubraum
3982 cm3
3982 cm3
Leistung
 
 
375 kW (510 PS)
bei 6250/min
(6000-6500/min*)
340 kW (462 PS)
bei 6000/min
Max. Drehmoment
 
 
650 Nm
bei 1750-4750/min
(1750-5000/min*)
600 Nm
bei 1600-5000/min
Kraftstoffverbrauch NEFZ gesamt
9,4 l/100 km
9,3 l/100 km
CO2-Emission
219 g/km
216 g/km
Effizienzklasse
G
G
Leergewicht (nach EG)
1570 kg** / 1645 kg***
1540 kg** / 1615 kg***
Leistungsgewicht
3,08** / 3,22*** kg/PS
3,33** / 3,49*** kg/PS
Beschleunigung
0-100 km/h
3,8 s
4,0 s
Höchstgeschwindigkeit
310 km/h****
304 km/h****
* in Verbindung mit AMG DYNAMIC PLUS Paket; ** fahrfertiger Zustand (Kraftstoffbehälter zu 90 % gefüllt, ohne Fahrer und Gepäck); *** fahrfertiger Zustand (Kraftstoffbehälter zu 90 % gefüllt, mit Fahrer (68 kg) und Gepäck (7 kg); **** elektronisch begrenzt.

Kommen wir noch schnell zur Preisfrage: Was kostet ein Mercedes AMG GT / GT S / GT S „Edition 1“? Los geht es ab 115.430 Euro, der AMG GT S wird mit mindestens 134.351 Euro aufgewogen und ganz Exklusiv ist wie immer die sogenannte „Edition 1“, dafür muss man allerdings auch mindestens 148.512 Euro investieren. Dafür bekommt man dann allerdings auch ein Aerodynamik-Paket in schwarz (größerer Frontsplitter mit fließenden Übergang in die Flics an den seitlichen Lufteinlässen der Frontschürze, Radlaufflics vorne, dynamische schwarze Aufsätze für die Seitenschwellerverkleidungen, feststehender Heckflügel), ein Carbondach, Night-Paket (Diamantgrill in Schwarz mit Lamelle in Hochglanzschwarz, Finnen in den Kotflügeln in Hochglanzschwarz, Außenspiegelgehäuse in Hochglanzschwarz, Zierleiste im Diffusoreinsatz in Hochglanzschwarz, seitliche Dreiecksscheiben und Heckscheibe aus wärmedämmend getöntem Glas (länderspezifisch), schwarze Endrohrblenden, Leichtmetallräder im 10-Speichen-Design schwarz lackiert und glanzgedreht mit Reifen 265/35 R 19 auf 9,0 J x 19 (vorn), 295/30 R 20 auf 11 J x 20 (hinten) und auch innen soll dank der schwarzen Nappalederausstattung und den Performance Sport Sitzen Rennstrecken-Atmosphäre herrschen. Ich bin gespannt auf den ersten Fahreindruck, nachdem ich den Mercedes-AMG GT bereits zwei, drei mal statisch gesehen habe, wird es nun auch wahrlich Zeit für ein Tanz mit dem Raubtier.

Ihr möchtet gerne noch mehr lesen / sehen zum Mercedes-AMG GT? Kein Problem, hier ist meine Linksammlung:

Mercedes-AMG GT / S: Die ersten Informationen von Mercedes-Benz

Mercedes-AMG GT / S: Die ersten Innenraum Fotos vom Mercedes-AMG GT

Mercedes-AMG GT / S: Mein erster Eindruck vom AMG GT

Mercedes-AMG GT / S: statische Präsentation vom AMG GT

Mercedes-AMG GT / S: das Interior vom AMG GT

Mercedes-AMG GT / S: das Design vom AMG GT

Mercedes-AMG GT / S: die Technik vom AMG GT

Mercedes-AMG GT / S: Meinungen zum AMG GT

Mercedes-AMG GT / S: Videosammlung AMG GT C190

Mercedes-AMG GT / S: Ausfahrt.TV Video zum AMG GT (Vorstellung)

Mercedes-AMG GT / S: alle Infos zum Mercedes-AMG GT

Ein Kommentar zu “Acinoxy Jubatus vs. Mercedes-AMG GT – der Gepard gegen das Raubtier

Kommentare sind deaktiviert.