Mitsubishi bekommt ab 2012 ein neues Gesicht – ob es euch gefällt – oder nicht!

…ich habe ja zur Zeit mein erstes Mal, über das werde ich demnächst noch ausführlich bloggen, keine Angst. Der Kollege Marco hat gestern ja bereits ein paar persönliche Erinnerungen über Mitsubishi verbloggt und teilt auch meine Meinung, dass dieses Jetfighter Design der Front die Marke irgendwie attraktiv macht. Jetzt habe ich mich also gerade an die aggressive Front gewöhnt, da möchte Mitsubishi in Genf tatsächlich ein neues Modell präsentieren? Mit einer komplett veränderten Designsprache? Der Automobilsalon in Genf bietet ja immer die Plattform für News und Premieren, der neue Mitsubishi soll in diesem Jahr noch an den Start gehen und soll ebenfalls die neue Front zeigen, quasi das neue Firmengesicht. Dieses soll dann in der Zukunft auf andere Modelle des japanischen Herstellers übertragen werden.

Hier schon mal einen kleinen Vorgeschmack, auf das was uns da in Genf erwartet: Den ganzen Artikel lesen

Probefahrt: smart fortwo cdi – Modell 2011

Reduce 2 the max! Ich bin damals, als der smart fortwo noch City Coupé hieß, schon mal einen smart zur Probe gefahren. Es war kalter Winter, ich stand auf dem zugefrorenen Parkplatz. Leider nicht davor oder dahinter, denn mit dem allerersten smart war es ohne die elektronischen Helferlein die heute im smart fortwo Serienmäßig verbaut sind kein leichtes Unterfangen wieder von diesem Parkplatz herunter zu kommen. Flott und wenig war der Smart damals schon und irgendwie war man mit so einem Smart ja auch schon ein kleiner Rebell. Man konnte quer in Parklücken fahren, auch wenn dieses natürlich verboten war, doch ist es nicht gerade der Reiz des Verbotenen welcher so manche Fahrten so unvergesslich macht?

Damals störte mich schon die Automatik vom smart, die den Fahrer zum unweigerlichen Kopfnicker machte und bei Überholvorgängen auch stets im falschen Moment schalten wollte. Also benutzte ich stets die Möglichkeit von Hand die Gänge zu wechseln. Das hat sich auch bei der Probefahrt mit dem aktuellen smart fortwo nicht geändert, denn die Automatik von dem kleinen Raumwunder ist, meiner Meinung nach, immer noch irgendwie etwas für Kopfnicker, aber sie ist spürbar besser geworden im Vergleich zu dem ersten Typ. Den ganzen Artikel lesen

Mitsuwer? Ach Mitsubishi!

Mitsubishi Colt alt

In Erwartung eines weiteren Testfahrzeugs, Jens bewegt ja derzeit bereits einen Mitsubishi ASX, wird es auch für mich Zeit, sich einmal mit der Marke auseinanderzusetzen. Das ist aber gar nicht so leicht, denn irgendwie hat Mitsubishi es geschafft durch Unauffälligkeit zu glänzen, was mich zu dem leicht überspitzten Titel dieses Beitrages inspirierte.

Reisen wir zurück in die Vergangenheit. Als Jugendlicher stand ich total auf diese ganzen japanischen Offroader: eckig, spartanisch, geländegängig – also ganz anders als die heutigen der SUV-Klasse angehörenden Fahrzeuge. Und natürlich stand ich deshalb auch auf den Mitsubishi Pajero der ersten Generation, der heute aber aufgrund der braunen Pest leider weitestgehend ausgestorben ist. Den ganzen Artikel lesen

Die neue Mercedes-Benz A-Klasse als Erlkönig sehen und gewinnen…

© 2012 Daimler AG

Augen auf beim Über-die-Straße-Lauf! Das Erlkönig die liebsten Fotomotive von Car-Spottern sind dürfte klar sein, aus dem Grund werden diese Erlkönige in der Regel ja auch sehr komisch foliert. Man soll halt nicht zu viel erkennen. Mercedes-Benz geht nun einen anderen Weg. Zwar soll man immer noch nicht viel erkennen, erlaubt aber das fotografieren, bzw. forciert es sogar. Mit der A-Klasse QR-Trophy belohnt man diejenigen, die das Auto sehen und den Code einscannen.

Euch kann ich es ja verraten, ab der ersten Woche im Februar wird es dazu passend eine App im Apple App Store und auch im Android Market geben. Dann geht es recht einfach: Scannt einen der Erlkönige (egal ob im Reallife, im Internet, bei Twitter oder hier auf den Fotos) und bekommt anschließend einen Badge. Mit einem Badge kann man schon teilnehmen, insg. gibt es 4. Quasi eine Schnitzeljagd, nur ohne Schnitzel. Den ganzen Artikel lesen

Das Wechselkennzeichen kann mir gestohlen bleiben! Ich will es nicht: Basta!

Damals hatte man eine gute Idee! Im benachbarten Ausland funktioniert diese auch tadelos! Man hat mehrere Fahrzeuge, bezahlt Steuern UND Versicherung für das größere / teurere Fahrzeug und für das andere Fahrzeug zahlt man nichts. Mit dem Wechselkennzeichen darf man dann jeweils ein Fahrzeug bewegen. Das andere muss stehen bleiben. Sowas hätten wir uns auch für Deutschland gewünscht, doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Den ganzen Artikel lesen

Foto: Dacia Duster No Limit / Was ist mit der Webseite von Dacia los?

Das wurde aber auch mal Zeit, dass ich den Dacia Duster in der Pikes Peak Version endlich mal live sehe. Dieser Dacia Duster No Limit fuhr beim Bergrennen Pikes Peak in den Rocky Mountains mit. Jedoch nicht mit dem 110 PS Motor sondern “leicht modifiziert”.

In der Unlimited Klasse gibt es beim Hill Climp wie der Name es schon vermuten lässt kein Limit. Ich weiß nicht wie Renault / Dacia es geschafft haben, aber unter der GFK-Karosserie steckt der 3,8 Liter V6 vom Nissan GT-R. Dank 2 Turboladern leistet der Motor in diesem Geschoss 850 PS. Ein 6-Gang Getriebe bringt die Kraft auf alle 4 Räder. Als ich den Dacia Duster nun auf dem Auto-Salon in Belgien gesehen habe, hatte ich sofort den “WTF-Soundtrack” im Kopf – was für ein Geschoss! Den ganzen Artikel lesen

Zeppe & Zikki – ja wie geil ist das denn?

Schade, leider wohn ich nicht in Belgien. Leider kann ich auch kein belgisch (mir kommt es aber trotzdem so vor, als ob ich die Hälfte verstehe), aber ich habe einen neuen “Freund” aus Belgien, darf ich vorstellen: Zeppe!

Auf dem AutoSalon in Belgien gab es nicht nur schöne Fahrzeuge sondern natürlich auch viele Fressbuden und ein Stand, an dem es Zeppe zu kaufen gab. Wer mich kennt, der kennt auch mein Fable für Zebras! 12,50 € wanderten über den Verkaufstresen und ich bekam auch gleich noch ein gutes Gewissen übermittelt. Ich hatte quasi gespendet! Für Kinder die bei Verkehrsunfällen verletzt wurden und nun finanzielle Hilfe benötigen. Mit Zeppe und Zikki (Zikki ist übrigens eine Schildkröte) werden in Belgien die Kinder aufgeklärt. Also über den Verkehr! Den Straßenverkehr – und ich möchte nun KEINE Schulranzen Witze in den Kommentaren lesen! Den ganzen Artikel lesen

Fotos: Aston Martin V12 Zagato

Das hier ist er, der Aston Martin V12 Zagato. Ich will gar keine großen Reden halten, denn die Fakten sprechen hier für sich: 6.0 Liter Hubraum, V12, 570 Nm, 517 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h. Die Karosserie besteht aus Aluminium und Carbonfasern. Den Sportwagen kann man so (ähnlich) nun auch bestellen. Das Fahrzeug wird in Handarbeit in Gaydon hergestellt. Handarbeit hat seinen Preis, dieser Traumwagen soll netto ca. 375.000 € kosten, aber wer redet bei automobilen Träumen schon über den Preis?

Den ganzen Artikel lesen

Fotos: Peugeot 208 – AutoSalon Belgien 2012

© Jens Stratmann - Rad-ab.com

Auf dem AutoSalon 2012 in Belgien hat mir besonders gut der Stand von Peugeot gefallen. Nicht etwa wegen der Premiere vom Peugeot 107, nicht etwa wegen den zahlreichen ausgestellten Exponaten und auch nicht wegen dem Peugeot HX1 oder dem Peugeot EX1. Nein! Peugeot zeigte den Besuchern des AutoSalon 2012 einen kleinen Vorgeschmack auf den Peugeot 208.

Genial, oder? Man erkennt nichts, sieht aber trotzdem alles! Alle 15 Minuten wurde hier ein Animationsfeuerwerk gezündet welches es wirklich in sich hatte. Den ganzen Artikel lesen

Sexy Frauen und Autos gehören zusammen wie Pech und Schwefel…

…okay, der Vergleich hinkt nun etwas, aber ich muss gestehen, dass sexy Frauen ein Fahrzeug aufwerten können. Das funktionierte damals™ und das funktioniert auch heute noch! Die Fahrzeughersteller schmücken ihre Stände auf Messen mit attraktiven Hostessen und auch auf der Motorshow in Essen gab es an fast jedem Stand weibliche Unterstützung. Eine Dame “kannte” man von anderen Formaten und diese Dame ist nun aktuell auch im Dschungelcamp zu sehen. Ich rede hier von Micaela Schäfer, die in der aktuellen Staffel von “Ich bin ein Star holt mich hier raus!” ihren sexy Körper in die Kamera hält.

Auf der Motorshow 2011 hatte sie etwas mehr an, aber das ist okay, denn so kann ich die Fotos von Micaela Schäfer wenigstens mit ruhigem Gewissen hier posten. Micaela Schäfer ist, man glaubt es kaum, 28 Jahre alt und ist ein “Erotik-Model”. Bekannt wurde sie durch die Teilnahme bei Germany´s Next Topmodell und auch als “DJane LaMica” konnte man sie schon erleben. In der letzten Zeit war sie viel auf Messen unterwegs, denn seit einigen Jahren wirbt Micaela ebenfalls für den Felgenhersteller Alutec: Den ganzen Artikel lesen

Fotos: KIA cee´d 2012 (KIA ceed 2012 Bilder)

© 2012 KIA Motors Comp.

Die Kia Motors Comp hat nun die ersten offiziellen Fotos vom neuen Kia cee´d publiziert. Die 2. Generation von dem Kompaktwagen soll nun Sportlichkeit und Funktionalität verbinden. Kia verspricht uns “das Design eines Sportcoupés” und spricht ebenfalls von einem Platzangebot wie in einer fünftürigen Steilheckvariante.

Auf den ersten Blick fällt der neue Kia cee´d durch eine frische Optik aus. Die Chromleisten über den Fenstern und die Sicken in der Motorhaube wurden in der Pressemitteilung besonders erwähnt. Ich persönlich hätte noch die neuen Scheinwerfer mit den integrierten Tagfahrleuchten hervorgehoben, denn die Scheinwerfer passen wirklich wie die Faust aufs Auge und lassen den Wagen sportlich erscheinen. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen, die schräge Form von den Leuchten lässt die Front aggressiv wirken. Die Kühlergrills mit dem Wabengitter gehören da natürlich zu dem optischen Gesamtpaket der Front und fügen sich sehr gut in die Stoßstange ein. Den ganzen Artikel lesen

Die Highlights aus der heiligen Opel Classic-Werkstatt inkl. dem Opel Keller

Ich möchte nicht verschweigen, dass mein Herz ja spätestens seit meiner Ausbildung in einer Opel-Vertragswerkstatt für die Marke Opel schlägt. Schon sehr frühzeitig kam ich mit der Marke Opel in Berührung. Mein Vater fuhr damals einen Opel Ascona B und einen Opel Kadett D SR. Mein erstes Fahrzeug war ebenfalls mit dem Corsa B ein Opel. Umso mehr freute ich mich, dass ich bei der Opel RAK-E Probefahrt die Gelegenheit bekommen habe (ehrlich gesagt, hatte ich dreist gefragt) nochmal in die Opel Classic-Werkstatt zu dürfen.

Ich muss gestehen, dass ich vom “Opel Keller” schon mal was gehört habe, doch ich traute mich nicht nach zu fragen. Oben im “normalen” Bereich für die Teilnehmer einer Werksbesichtigung gibt es auch viele tolle Fahrzeuge zu sehen, viele aus der Geschichte und sogar der Opel Kadett C, der im Video von Lena Meyer Landrut enthauptet wurde. Den ganzen Artikel lesen

Mein erstes Mal …

Ich bin zur Zeit etwas nervös, denn ich weiß, dass ich gleich mein erstes Mal erleben werde. War gestern extra noch mein Frisör, hab mich heute extra noch rasiert, denn ich weiß ja was gleich passiert. Ich werde dieses Jahr 33 Jahre alt und habe es, aus welchen Gründen auch immer, vorher noch nicht getan. In den frühen Jahren war ich einfach zu festgefahren, anschließend war ich andauernd in festen Beziehungen und fremdgehen kommt für mich ja auch nicht in Frage. Doch jetzt ist es soweit. Heute ist der große Tag. Noch ein paar Minuten dann wird mir das Objekt der Begierde…   … geliefert. Ja, leider kein Scherz. Ich bekomme mein erstes Mal quasi geschenkt. Geliefert, bis vor die Haustür. Ein edler Spender meint nämlich, dass ich die Bildungslücke unbedingt mal schließen müsste, denn ich wüsste ja gar nicht, was ich so alles in meinem Leben verpasst hätte. Außerdem könne man ja gar nicht mitreden wenn man es nicht schon mal getan hätte. Quasi wurde mein erstes Mal arrangiert. Fühle ich mich nun schlecht dabei? Nein! Nicht wirklich!

Ob ihr es mir glaubt oder nicht, ich habe mich vorher sogar absichtlich nicht über das Objekt der Begierde informiert. Ich lasse mich vollkommen überraschen über die Farbe, über die Proportionen, über das Schluckverhalten und all die anderen wichtigen Dinge im Leben. Informiert habe ich mich über den Erzeuger, denn das finde ich ja immer wichtig. Man möchte sein erstes Mal ja auch nicht an irgendjemand verschwenden. Der Erzeuger überrascht mich schon etwas. Denn er gibt sich so nah wie kein anderer, er teilt sogar die Bewertungen und verlinkt auf der eigenen Webseite die Fanclubs von dem Bedürfniserfüller. Ei ei ei… auf was habe ich mich da nur eingelassen? Den ganzen Artikel lesen

Fotos: Nissan GT-R auf der NAIAS 2012

© Jan Gleitsmann

Ich weiß ja nicht wie es euch so geht, aber ich sehe ja lieber “Fotos” also irgendwelche Pressebilder. Aus dem Grund habe ich mich persönlich wie Bolle jüngst zu Pfingsten gefreut, dass Jan Gleitsmann uns freundlicherweise ein paar Fotos zur Verfügung stellt. Er ist nämlich zur Zeit drüben in Detroit bei der Autoshow 2012 und wir haben dadurch nun den Vorteil, euch auch ein paar “reale Bilder” zu zeigen. Ein paar Presseberichte von der Detroit Motorshow haben wir euch ja in den vergangenen Tagen gezeigt, heute möchten wir euch mal ein Fahrzeug zeigen, welches vor allem als “Porsche-Killer” bekannt wurde und nicht erst seit einem ganz speziellen YouTube Video berüchtigt wurde: Der Nissan GT-R!

Ab 92.400 € gibt es diesen Sportwagen! Dafür bekommt man dann ein Fahrzeug welches in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Dieser Wert wurde am 03.11.2011 auf dem Sendai Highland Racetrack ermittelt! In 2,8 Sekunden schaffe ich es gerade mal den Namen unserer Domain auszusprechen. In der gleichen Zeit ist der GT-R bereits bei Tempo 100 und der 3,8 Liter V6 Motor beschleunigt auch munter weiter. 550 PS und ein Drehmoment von 632 Nm sorgen für sportliche Fahrverhältnisse. Den ganzen Artikel lesen

Der vermutlich größte Mokka der Welt – Opel Mokka 2012!

© 2012 GM (Opel)

Wenn man sich in der Stadt einen Mokka bestellt, hat man oft viele verschiedene Wahlmöglichkeiten! Mit Milchschaum, ohne Milchschaum, stark, schwach, mit Likör, mit Sahne oder halt ohne alles. Wer demnächst zum Opel Hersteller geht, der sollte die Frage: “Wollen Sie einen Mokka?”  mit vorsichtig genießen. Opel nennt den kleinen SUV nämlich tatsächlich Mokka! Wie beim Heißgetränk, steht auch beim Opel Mokka der Kunde vor der Qual der Wahl! Den Opel Mokka gibt es nämlich mit 3 verschiedenen Motoren und man kann das Fahrzeug optional auch mit Allradantrieb bekommen.

“Darf es etwas mehr sein?” Könnte man denjenigen fragen, der sich für den 1.6 Liter Saugmotor entscheidet. Der leistet zwar 115 PS, doch der 1.4 Liter Turbo klingt mit seinen 150 PS einfach etwas “stimmiger”. Da kommt es natürlich auf den Fahrversuch an, ich würde mich wahrscheinlich für den 1.7 CDTI Selbstzünder entscheiden, 130 Diesel PS sollten ausreichen. Den ganzen Artikel lesen

Jetta Hybrid und der E-Bugster – die Hightlights von VW in Detroit!

© 2012 Volkswagen

Ich wusste ja schon vorher, dass der VW Jetta Hybrid auf der Motorshow in Detroit gezeigt wird. VW nutzt die Messe ja immer als Kick Out für das Jahr 2012. Doch mit dem VW E-Bugster hat mich VW wirklich kalt erwischt. Eine Mischung aus Hot-Rod und Kultfahrzeug, eine Mischung aus Beetle und Elektromobil. Die Stoßstangen mit Lichteffekten wie bei Tron, mit neuen Scheinwerfern, mit einem flachen Dach. HACH! Wie bei einem Top Chop. Da nun ein 2.0 Liter Turbo Motor unter die Haube und so bauen… ach ne, da war ja was. Elektroantrieb. Nun gut, dann halt mit Elektroantrieb, dann muss der aber ordentlich “WATT” unter der Haube haben, denn wer so aggressiv aussieht, der muss auch halten was er verspricht!

So, zurück zum Thema. Der VW Jetta soll ja so nun wirklich kommen. Mit einem 1.4 TSI Vierzylinder Motor (150 PS) unter der Haube und einem 20 kW Elektromotor zum Emissionslosen fahren. 2 Kilometer rein elektrisch bei einer Geschwindigkeit von 70 km/h sind wohl drin. Nach dem VW Touareg ist der Jetta Hybrid der 2. VW, der die Kraft der 2 Herzen hat. Die Präsentation war nett, doch Emotionen und “haben wollen” Gefühle weckte, zu mindestens bei mir, der e-Bugster! Den ganzen Artikel lesen

Der neue Porsche 911 als Cabrio … ab dem 03.03. zur Auslieferung bereit!

© 2012 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Man, was für ein Stress! Erst die Pressekonferenz von Mercedes Benz (ich zeigte euch den Smart for-us sowie den Mercedes SL), dann die Pressekonferenz von Ford (hier zeigte ich euch gerade schon den Ford Mondeo 2013) und jetzt aktuell warte ich auf die Pressekonferenz von VW auf der Detroit Motorshow, denn da soll ja der aktuelle VW Jetta als Hybrid gezeigt werden. Zwischendurch habe ich mir dann noch die Porsche 911 Cabrio Pressekonferenz angesehen. Ein weiteres Cabrio also mitten im Winter?! Na klar, denn schließlich kauft man ein Cabrio bei den ersten Sonnenstrahlen und die sollen ja wohl bald kommen! Ausserdem habe ich von einem Winter nichts gesehen, wohl aber von einem Winterkorn ;).

Beim Cabrio kann ich schon mal sagen, dass die typische 911er Form auch beim geschlossenen Dach erhalten bleibt. Magnesium schützt, in größeren Mengen, nicht nur vor einem Muskelkater, sondern sorgt beim Fahrzeugbau auch für weniger Gewicht. Der aktuelle 911 ist leichter geworden ohne dabei an Sportlichkeit abzunehmen. Im Heck vom Porsche 911 Carrera Cabrio arbeitet ein 3,4 Liter Boxermotor mit 350 PS. Der Antrieb erfolgt, wie man es kennt, über die Hinterräder. Geschaltet wird über ein 7-Gang Schaltgetriebe. Im Carrera S kommt ein 3,8 Liter 6 Zylinder Motor zum Einsatz. 400 PS sorgen hier für den Vortrieb. Optional können die Käufer sich auch für das PDK entscheiden. Das Doppelkupplungsgetriebe von Porsche soll für noch kürzere Beschleunigungszeiten sowie noch niedrigere Verbrauchswerte sorgen. Den ganzen Artikel lesen

Der neue Mercedes SL – Premiere auf der Detroit Autoshow 2012

© Jan Gleitsmann

Wenn Dieter Zetsche sagt, dass der neue Mercedes SL eine 450 PS Konzerthalle auf Rädern ist und man als Fahrer mittendrin sitzt, dann würde ich es nicht wagen, ihm zu widersprechen. Der Vorstandsvorsitzender der Daimler AG zeigte gerade auf der Detroit Motorshow den neuen Mercedes SL und was soll ich groß sagen. Es ist ein Fahrzeug welches Emotionen weckt, sich hinter gar nichts versteckt und vor allem in dem viel Power steckt.

Der Mercedes-Benz SL gehört seit dem legendären SL 300 von 1954 (der mit dem Flügeltüren) zu den beliebtesten Fahrzeugen der Welt. Die beiden Buchstaben stehen für den Leichtbau, für Sportlichkeit und für den hohen Anspruch, dem Mercedes gerecht werden will. Ich freue mich jetzt schon auf meine erste “persönliche Begegnung” mit dem Mercedes SL. Den ganzen Artikel lesen