Blick in die Glaskugel: Alfa Romeo 4C kommt 2013 auf den Markt!

Vor fast zwei Jahren feierte der Alfa Romeo 4C als Concept auf dem Genfer Salon seine Weltpremiere.  Atemberaubenden vom Design, mit Heckantrieb und einem aufgeladenen Hightech-Mittelmotor. Was ist der Alfa Romeo 4C? Ein kompakter, ehrlicher, zweisitziger Sportwagen. Der 1.8 16V Motor unter der Haube hatte beim Showfahrzeug 200 PS –  inzwischen wissen wir, dass diese Leistung z.B. auf für den Subaru BRZ oder den Toyota GT 86 reicht um feuchte Hände zu bekommen.

alfa-romeo-4c

© Alfa Romeo 2013

Das automatisierte Getriebe „Alfa TCT” (mit doppelter Trockenkupplung) soll laut Hersteller in Sekundenbruchteilen für den sportlichen Kraftschluss ohne Zugkraftunterbrechung sorgen. Der Antriebscharakter des Alfa Romeo 4C Concept kann über die Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A. variiert werden. Die typische Alfa Romeo DNA konnte der 4C auch nicht verbergen.

Durch die Verwendung von Carbon und Aluminium konnte das Gewicht auf unter 850 Kilogramm gedrückt werden. Das sorgt für sportliche Fahrwerte: Von 0 auf 100 in unter 5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h wäre wohl möglich mit dem Alfa Romeo 4C. Wann kommt der Alfa Romeo 4C? Wie viel wird der Alfa Romeo 4C kosten? Besteht in der Serienversion auch so viel aus Carbon?  Weiß ich nicht – noch nicht! Der Blick in meine Glaskugel, die mich äußerst selten enttäuscht sagt mir, dass das Fahrzeug noch in diesem Jahr präsentiert wird. Darauf wird dann wohl auch der kommende Alfa Romeo 4C Roadster basieren.