LA Auto Show 2013: 22 Weltpremieren locken in das Los Angeles Convention Center

22 Weltpremieren, 56 Premieren und einige weitere Studien werden in Los Angeles, bei der diesjährigen LA Auto Show 2013 zu sehen sein. Los geht es ab dem 19. November und im Los Angeles Convention Center wird wie immer “die Hölle” los sein. Was für Weltpremieren man erwarten darf? Man munkelt von zwei bis drei Premieren von Mercedes-Benz, welche neben dem Mercedes-Benz GLA 250 und dem Mercedes-Benz S63 gezeigt werden, welche nun – nach der IAA 2013 – auch in Nordamerika gezeigt werden. Von Porsche erwartet man den Porsche Macan und auch aus München wir es eine Weltpremiere geben. Man erwartet das BMW 4er Cabrio! Nissan zeigt neben dem Nismo Juke eine weitere Nismo-Studie. Das wird dann vermutlich der Nissan GT-R sein, es sei denn man bringt auch noch einen Nissan Pathfinder als Nismo Version auf den Markt. Wobei, für Nordamerika? Da geht sicherlich auch ein Nissan NV200 Nismo ;).

Logo LA_Auto_Show

Weitere Weltpremieren werden erwartet von Chevrolet, Ford, Honda, Hyundai, Jaguar (Coupé vom Jaguar F-Type), Land Rover, MINI (was könnte da wohl kommen?), Subaru und Toyota! Wohin geht die Reise? Auch in Nordamerika sehen wir wieder grüne Technologien – aber auch viel Luxus! Alleine 20 Fahrzeugpremieren befinden sich in der Luxusklasse, davon sind einige auch gespickt durch alternative Antriebstechnologien. Egal wo die Reise hingeht, wir sind dabei!

Ein Gedanke zu „LA Auto Show 2013: 22 Weltpremieren locken in das Los Angeles Convention Center

  1. “MINI (was könnte da wohl kommen?)”, haha,
    ein Tag zuvor, 18.11. ist (107.) Geburtstag von Sir Alec Issigonis, entsprechende Premiere des F56 im Stammwerk Oxford.

Kommentare sind geschlossen.