Frohes Neues Jahr 2015: Das war 2014 und hier sind meine Vorsätze!

Frohes Neues Jahr 2015! Das war 2014 und hier sind meine Vorsätze. Ob die gut sind weiß ich noch nicht, aber los geht es mit dem Vorsatz 200 Videos für das neue Format “Voice over Cars” zu produzieren. Die ersten sind im Kasten und “mein drittes Baby” hat heute auch schon das Licht der Welt entdeckt. Los geht es mit dem Infiniti Q50 und in den nächsten zwei Tagen geht es auch mit dem Fahrzeug weiter. Anschließend bekommt ihr – das kann ich jetzt schon mal spoilern – die News von der CES 2015 um die Ohren.

In der Blogosphäre läuft gerade eine schöne Liste, gesehen bei Don Dahlmann und Bjoern Habegger möchte ich diese nun auch mal zum Anlass nehmen über das Jahr 2014 zu schreiben. Anschließend schließe ich dann damit ab und stürze mich in das neue Jahr. Wie sagte Robbie Williams so schön: Das Jahr 2015 startet mit 365 leeren Blättern, machen wir also das Beste raus?

Beste Entscheidung: Sich und anderen hin und wieder auch mal etwas zu gönnen.

Schlechteste Entscheidung: Nicht immer auf die Zeichen vom eigenen Körper zu hören.

Beste Anschaffung: Der iMac! Wie bin ich eigentlich damals mit den Windows-Rechnern klar gekommen?

Dämlichste Anschaffung: Ich dachte ich bräuchte eine kleine Kompaktkamera. Gekauft. Ausprobiert. Seit dem nie wieder benutzt. Das iPhone 6 übernimmt nun die “daily pictures”.

Schönster Absturz: Riga! Rock-City!

opel-adam-rocks-turbo-dreizylinder-115ps-170nm-test-fahrbericht-jens-stratmann-auto-blog-18
Schlimmster Absturz: Keinen gehabt.

Bestes Getränk: Coca-Cola – was sonst? Ich trinke doch fast nichts anderes mehr. Sollte ich – obwohl ich familiär ja mehr als vorbelastet bin – kein Krebs bekommen, werde ich ein Buch darüber rausbringen. Falls doch, hab ich wenigstens immer mein Leben so gelebt wie ich es wollte und nicht wie man es leben sollte.

BMW-M235i-Test-Vergleich-Fahrbericht-rad-ab-jens-stratmann-innenraum

Ekelerregendes Getränk: Im Januar in Detroit gab es ein 50/50 Mix-Getränk. 50 % Whiskey, 50 % Cola – das war wirklich nicht lecker.

Bestes Essen: Wer mir bei Instagram folgt weiß, dass ich auf das Essen im Vapiano stehe. Einfach, lecker, günstig.

Schlimmstes Essen: Meistens das was ich selbst gekocht habe.

Beste Musik: Ich habe Olli Schulz aktuell für mich entdeckt und freue mich auf das neue Album.

Schlimmstes Gejaule: Da ich für meinen schlechten Musikgeschmack bekannt bin, gibt es für mich auch keine wirklich schlechte Musik.

Eigene, schönste musikalische Wiederentdeckung: Under Pressure von Queen. Kommt dieses Jahr auch ganz groß im Kino raus, wetten?

Peinlichster musikalischer Faux-Pas: Helene Fischer? Atemlos? Ich finde das Lied gut!

Beste Idee/Frage: “Welches iPhone 6 möchten Sie haben? Plus oder Normal?”

Dämlichste Idee/Frage: “Ich nehme beide!”

Beste Lektüre: Ich wollte mehr lesen, oder? Aber wann, ich habe doch gar keine Zeit!

Langweiligste Lektüre: Meistens der “Spiegel” im Flugzeug.

Bester, dreckigster, geilster Sex: Mit meiner Freundin.
Langweiligster Sex: Mit mir selbst?

Zugenommen oder abgenommen? Ein ständiges auf und ab… momentan nehme ich eher zu, aber das soll sich auch wieder ändern.

Haare länger oder kürzer? Kurz und grau… häufig bedeckt mit einer Cap!

interview-tobias-moers-2013-genf-a-klasse-a-45-amg-cla-45-amg-jens-stratmann-02

Kurzsichtiger oder weitsichtiger? Ich trage eine Brille bei der Autofahrt. Vor allem Nachts hilft die mir ungemein. Stärke 0,75 und 1,0!

Mehr ausgegeben oder weniger? Mehr als gewollt, mehr als geplant, aber alles im Rahmen!

Der hirnrissigste Plan? Den Dachboden, den Garten und die Haustür in einem Jahr fertigstellen zu wollen.

Die gefährlichste Unternehmung? Rallye Monte Carlo mitgefahren, also die für Elektro-Fahrzeuge und Fahrzeuge mit alternativen Antrieben. Das war teilweise sehr gefährlich, so gefährlich, dass ich dafür plädiert habe, die Aktion abzublasen.

Die teuerste Anschaffung? Das war dann wohl der iMac oder waren es doch die Weihnachtsgeschenke für die Lieben?

Das leckerste selbst gemachte Essen? Grünkohl, Bratkartoffeln, Mettendchen – einfach und lecker.

Das beeindruckenste Buch? Siehe oben, nichts gelesen. Dieses Jahr nicht einmal viel gehört.

Der ergreifendste Film? Ich habe 2014 bei keinem Film geweint.

Die beste CD? Gekauft: Scooter Album! Ansonsten iTunes. Olli Schulz!

Das schönste Konzert? 2014 war ich auf keinem Konzert – glaube ich… 2015 wird sich das aber auch wieder ändern!

Die meiste Zeit verbracht mit…? Gute Frage. Ich würde behaupten, dass meine Familie da noch auf Platz 1 rangiert. Wobei ich oft mit Sarah und Jan unterwegs war bzw. alleine in irgendwelchen Hotel-Zimmern gehockt habe.

Die schönste Zeit verbracht…? Familienurlaub in der Türkei! Das war toll und 2015 geht es wieder in die Sonne.

Vorherrschendes Gefühl 2014? Was kann man verbessern? Was optimieren?

2014 zum ersten Mal getan? Ich war das erste Mal in der Türkei! Ich war das erste Mal auf der Laguna Seca Rennstrecke und natürlich bin ich zum ersten Mal viele neue Fahrzeuge gefahren.

2014 nach langer Zeit wieder getan? Auf dem Friedhof bei meiner Mutter gewesen. Da habe ich übrigens geweint.

Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? Magen-Darm, verschleppte Erkältung und eine ganz üble Verstopfung.

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? Kauf von einem 15″ MacBook, hat bis dato noch nicht geklappt.

2014 war mit 1 Wort … ? Gut!

Neue-Mercedes-Benz-C-Klasse-Drive-Blog-Jens-Stratmann-04

4 Kommentare zu “Frohes Neues Jahr 2015: Das war 2014 und hier sind meine Vorsätze!

  1. Ich freue mich schon auf die ganzen neuen Videos und Artikel!
    Und das 1. was ich jetzt mache? Das 1. VoC Video sehen

Kommentare sind deaktiviert.