2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-2

2016 Seat Ateca Fahrbericht – Test – Meinung – Kritik

Eigentlich hatte Seat die Zutaten die ganze Zeit schon zur Hand, denn die Konzernschwestern haben schließlich alle schon beliebte SUVs auf dem Markt. Also kombinierte man jetzt die bewährte Technik mit dem absolut stimmigen Design, der guten Haptik und der erhöhten Sitzposition und fertig ist der Seat Ateca. Natürlich gibt es die weiteren Vorzüge des SUVs gleich mit dazu, wie den Allradantrieb und eine Fahrdynamik-Regelung mit frei wählbaren Fahrprofilen. Als Option bekommt man noch so einiges dazu, was man sonst aus höheren Fahrzeugklassen kennt. Der Seat Ateca Fahrbericht:

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-1

Im Inneren des Seat Ateca wird man schnell an das Design des Seat Leon erinnert. Alles ist stimmig und übersichtlich angeordnet. Die Bedienung erfolgt intuitiv und die Instrumente und Displays sind gut ablesbar.

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-10

Mit dem Infotainment-System lassen sich die aktuellen Smartphones koppeln, diese können induktiv geladen werden und haben auch eine extra Ablage. Hinzu kommen zwei USB-Anschlüsse und ein 12-Volt-Anschluss.

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-9

4 Personen haben ausreichend Platz im Ateca und sitzen zudem bequem, der Platz im Kofferraum ist davon abhängig, ob man einen Fronttriebler oder ein Allradfahrzeug vor sich hat. Mit dem Allradantrieb 4DRIVE sind es 485 Liter, der frontgetriebene Ateca bietet 510 Liter Stauraum. Das Öffnen der Heckklappe erfolgt entweder über einen Taster, per Fußkick oder ganz herkömmlich von Hand. Der Seat Ateca ist 4,36 m lang und mit Außenspiegeln 2,07 m breit. Sein Gewicht liegt – je nach Motorisierung – zwischen 1.280 und 1.610 Kilogramm. Ebenfalls von der Motorisierung abhängig ist die maximale Zuladung, dies liegt zwischen 640 und 750 Kilogramm.

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-2

Seat Ateca Fahrbericht Video:

Apropos Motorisierungen: Die Leistungsrange geht von 150 bis 190 PS. Der 150-PS-Dieselmotor hat ausreichend Kraft, den etwa 1,5 Tonnen schweren Seat Ateca zu bewegen. Sein maximales Drehmoment von 340 Nm liegt zwischen 1.750 und 3.000 Umdrehungen an der Kurbelwelle an. Maximal fährt er 196 km/h schnell. Sein Verbrauch konnte von uns in der Kürze der Zeit nicht festgestellt werden, er liegt laut NEFZ mit Allrad bei 5,1 Liter Diesel.

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-11

Weiter geht es im Seat Ateca Fahrbericht: Die Fahreigenschaften des Ateca sind durchweg gut. Kurze Schaltwege, fein zu dosierende Bremsen, allein die Lenkung ist mir etwas zu indirekt, da fehlt mir etwas das Feedback, aber das gehört sich in einem SUV wohl so. Der Ateca ist gut gedämmt, das Fahrwerk ist komfortabel und er taugt für leichtes Gelände. Wer keine erhöhte Sitzposition braucht, kann den Leon als geräumigen Kombi mit Allrad nehmen, alle anderen nehmen eben den Ateca.

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-6

Was kostet der Seat Ateca denn nun? Der Basispreis liegt bei 19.990 Euro. Unser 2.0 Liter Diesel mit 6-Gang Handschaltung und Allradantrieb kostet mindestens 32.160 Euro, er hat die höchste Ausstattung „XCELLENCE“. Er ist außerdem in der schönen Farbe Samao Orange lackiert, die auch einen Aufpreis hat. Alles in allem sollte man mit etwa 35.000 Euro kalkulieren, bekommt dafür dann aber einen top ausgestatteten Seat Ateca.

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-7

Mein persönliches Fazit zum Seat Ateca ist, dass er bestimmt viele Fans haben wird, ich finde ihn zumindest sehr gut. Eigentlich ist meine einzige echte Kritik „Warum erst jetzt?“, aber wenn das alles ist…..

3 Kommentare zu “2016 Seat Ateca Fahrbericht – Test – Meinung – Kritik

  1. Habe aktuell den Seat Leon ST FR als Firmenwagen, der nächste sollte allerdings allrad haben und die Frau will höher sitzen… und die Anhängelast vom Ateca ist auh nicht verkehrt. Vlt kommt ja noch ein sportmodell nach Paris auf die Messe… Sportauspuff gibts ja schon als Zubehör, ist dir bekannt ob der sowas wie der Golf gtd ein soundding im Auspuff und nicht nur in den Boxen hat?

    Gruss

Kommentare sind deaktiviert.