Behind the Scenes: Skoda Range Werbung Teil 3/4

Stop! Stop! Stop! Direkt auf diesen Beitrag hier gelandet? Dann musst du aber erst noch Teil 1 und Teil 2 lesen!

20121024-102627.jpg

Also, mit dem Skoda Rapid voller Teddybären ging es dann zu in einen Wald, dort waren wir aus Zeitgründen nicht beim Dreh dabei. Der Fahrer wechselt wohl zu einem Skoda Roomster und erlebt weitere ungewöhnliche Überraschungen, wechselt das Fahrzeug zum Skoda Yeti und liefert sich dann noch eine wilde Verfolgungsjagd. Anschließend geht es in das finale Auto und dort ist der Probefahrer zum ersten mal “allein”.

Doch ist er wirklich “allein”? Nein! Kennt ihr noch Knight Rider? Wollten wir damals nicht alle ein sprechendes Auto haben? Der Skoda Superb spricht im Clip mit dem Fahrer und der kann nun erstmal etwas durchatmen, die Ruhe und den Luxus genießen. Es geht vorbei an einem Golf-Platz, dann zurück in die Stadt und dann kommt auch schon das finale Ende.

Mit dem Kopf durch die Wand! Ja, ich gebe zu, hin und wieder verrenne ich mich auch! Mit einem Fahrzeug durch eine Häuserwand zu fahren habe ich allerdings noch nie vorgehabt. Dem Probefahrer wird genau das “vorgeschrieben”, der Skoda Superb befielt ihm quasi durch die Wand zu fahren…

20121024-101335.jpg

20121024-101428.jpg

20121024-101531.jpg

20121024-102203.jpg

20121024-101714.jpg

…und hinter der Mauer wartet dann die ganze Meute und applaudiert. Verrückt! Wirklich verrückt, aber vermutlich hat mich der Dreh auch genau deswegen so begeistert. Die Tatsache, dass nicht voraussehbar war wie der Fahrer reagiert hat es so spannend gemacht. Am Ende waren aber alle drei Fahrer glücklich gut angekommen zu sein, simply clever gemacht Skoda!

2 Gedanken zu „Behind the Scenes: Skoda Range Werbung Teil 3/4

Kommentare sind geschlossen.