Mercedes-Benz AMG & ROTWILD = R.X45 AMG Mountainbike

Für nur 6.990 Euro einen echten AMG? Geht! Okay, man muss selber in die Pedale treten und anstatt 4 hat man auch nur noch 2 Räder aber ein paar Abstriche muss man schon machen. ROTWILD und AMG haben nun eine Kooperation bekannt gegeben, der Mountainbike-Hersteller stellt zunächst ein voll gefedertes Carbon-Mountainbike im Style des A 45 AMG “Edition 1” auf die Räder. Der Name “R.X45 AMG”, die Auflage streng limitiert, der Rahmen in AMG Zirrusweiß lackiert, der Hinterbau in mattschwarz und graue und rote Akzente machen das Mountainbike zum optischen Highlight. Technische Fakten habe ich in der Pressemitteilung vermisst, also musste ich mich selbe auf die Suche begeben:

rotwild-mercedes-amg-mountainbike-x45-amg-01

Die nachfolgenden Angaben sind ohne Gewähr, aber das sieht mir stark nach einer SHIMANO XTR 42-32-24T. 170/175/175MM Kurbel aus, ebenfalls die Bremsen dürften 180er Shimano Bremsen sein. Der Umwerfer hinten ist ein SHIMANO XTR-3 und sieht damit nicht nur umwerfend aus sondern sorgt auch für die Gangwahl. Hinten sehe ich einen FOX FLOAT CTD Dämpfer, vorne dürfte eine FOX 32 Tallas verbaut sein. Damit hat das Mountainbike vermutlich mehr Federweg als der A 45 AMG, da würde ich es gerne mal auf einen Versuch ankommen lassen ;).

rotwild-mercedes-amg-mountainbike-x45-amg-02

Der Vorbau? CRANKBROTHERS! Die Sattelstange auch, optional würde ich hier allerdings für eine hydraulisch verstellbare stimmen. Der Fahrer sitzt fest im Sattel und darf, dank den SHIMANO Klickpedalen sich auch fest mit dem AMB (All-Mountainbike) verbunden fühlen. Ich fahre gerne mit Klickpedale auf dem Mountainbike, weiß allerdings auch, dass das viele nicht mögen. Hätte zum A 45 AMG nicht besser ein Rennrad gepasst? Für das Gelände wäre dann doch eher der GLA 45 AMG etwas, oder? Wie auch immer, ich begrüße solche Kooperationen – denn lieber ein guter Hersteller – der weiß was er tut – mit einem Branding versehen als selber Mountainbikes auf den Markt bringen die später dem hohen Anspruch nicht gerecht werden. Bei meinem eigenen Mountainbike hätte ich die Conti-Reifen übrigens sofort herunter geworfen und die Schwalbe ersetzt, aber das ist wohl auch nicht messbar sondern nur durch da Popometer bestimmt. ROTWILD steht übrigens für “Innovatives Handeln und Denken” – ich denke die Kooperation mit AMG passt, denn da sind viele Denker am Lenker und die handeln auch wenn es sein muss.

rotwild-mercedes-amg-mountainbike-x45-amg-03

4 Gedanken zu „Mercedes-Benz AMG & ROTWILD = R.X45 AMG Mountainbike

  1. Interessant, dass ich über die Suche nach einem neuen Mountainbike auf einen der bekanntesten Autoblogs gekommen bin. Die Kombination aus Rotwild R.X45 AMG und dem A 45 AMG ist doch perfekt. Da hat man dann etwas für die Strasse und fürs Gelände. Mir würde aber ein Rotwild R.X1 Pro mit Aluminiumrahmen für weniger als die Hälfte des Preises reichen. Aber ich fahre ja auch keinen A 45 ;-)

  2. Ein Rotwild, jauh, das hat wahrlich immer seine Reize. Über den Muskelschmerz hinaus !
    Das nimmt man allzu gern in Kauf – der Blechhaufen auf 4 Rädern dagegen, naja…

Kommentare sind geschlossen.