Skoda seit 10 Jahren Hauptsponsor bei der Tour de France

ŠKODA zum zehnten Mal Hauptsponsor der Tour de France! Bei einigen ist der Radsport ja als Doping-Sport verschrien, ich schaue die Läufe vom vermutlich “berühmtesten Radrennen der Welt” trotzdem ganz gerne an.

In diesem Jahr findet die Tour vom 29. Juni bis zum 21. Juli statt und der ehemalige Fahrradhersteller (nein, ich meine nicht Opel) hat eine 250 Fahrzeug starke Flotte im Einsatz. Viele neue Skoda Octavia Combi werden ebenfalls zu sehen sein.

“Unsere langjährige Partnerschaft mit dem weltweiten Radsport-Ereignis Nummer eins unterstreicht die enge Verbundenheit der Marke ŠKODA mit dem Radsport”, sagt der ŠKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. “Dass wir zehn Jahre ŠKODA Tour de France-Sponsoring zudem bei der 100. Jubiläumsauflage feiern können, ist natürlich etwas ganz Besonderes. Die Unterstützung der Tour de France und anderer Radsport-Events ist auch Ausdruck unserer fast 118-jährigen Unternehmenstradition. Die Erfolgsgeschichte der Marke begann im Dezember 1895 mit der Produktion von Fahrrädern durch unsere Gründungsväter Laurin und Klement”, so Vahland.

skoda-tour-de-france-2013

“Die diesjährige Tour de France startet am 29. Juni – erstmals auf der französischen Insel Korsika, und dort gleich mit drei Etappen. Nach insgesamt 21 Etappen und über 3.360 Kilometern erreichen die Fahrer am 21. Juli das Ziel auf dem Prachtboulevard Champs-Elysées in Paris. Wie schon in den Vorjahren ist ŠKODA Partner des ‚Weißen Trikots’ – für den besten Fahrer unter 25 Jahren.”

Der ganz neue Skoda Superb feiert Ende Juni seine Premiere, auch von diesem Fahrzeug werden zwei bei der Tour de France als Begleitfahrzeug vor Ort sein. Bei der Werbekarawane sieht man allerdings auch den Skoda Rapid, den Skoda Yeti oder den Skoda Citigo.

“Die Tour de France zählt zu den weltweit größten Sportveranstaltungen überhaupt – nur übertroffen von der Fußball-Weltmeisterschaft und den Olympischen Spielen. Allein an der Strecke fieberten 2012 rund zwölf Millionen Radsportfans mit, dazu kamen rund 1,7 Milliarden Fernsehzuschauer in aller Welt. „Radsport ist eine hochdynamische Sportart, die weltweit Millionen von Menschen begeistert“, sagt Werner Eichhorn, ŠKODA Vorstand Vertrieb und Marketing. “Sie passt perfekt zur Marke ŠKODA”, so Eichhorn weiter.”

ŠKODA als eines der ältesten und traditionsreichsten Fahrzeug-Unternehmen der Welt startete seine Erfolgsgeschichte mit dem Bau von Fahrrädern. “In Mladá Boleslav waren Ende des vorletzten Jahrhunderts mit unseren Gründungsvätern Laurin und Klement wahre Wegbereiter der Mobilität am Werk”, sagt der ŠKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. “Ihre großartige Handwerkskunst und ihr vitaler Ingenieursgeist waren die Quelle für weitreichende Erfindungen. Aus ihrer Leidenschaft für Technik und der Suche nach dem immer Besseren wurden Mobilitätsträume wahr. Mit dem Bau von Fahrrädern und später von Motorrädern und Automobilen waren sie Pioniere ihrer Zeit”, so Vahland.

Laurin und Klement waren zwei Mobilitäts-Enthusiasten, deren Fahrradfabrik in Mladá Boleslav den Grundstein für eine traditionsreiche Unternehmensgeschichte legte. Da sie kein ihren Qualitätsansprüchen entsprechendes Fahrrad fanden, gingen sie 1895 selbst ans Werk. Zunächst wurden in einer angemieteten Werkstatt Fahrräder instandgesetzt und verbessert. Bald jedoch bauten sie selbst Zweiräder und verkauften sie unter dem Markennamen ‚Slavia’.

Was vor fast 118 Jahren mit dem Bau von Fahrrädern durch Laurin&Klement begann, hat sich bis heute zu einer der erfolgreichsten Automobilmarken mit sieben Modellreihen und einer Präsenz in über 100 Ländern weltweit entwickelt. In den kommenden Jahren will der Hersteller im Rahmen der Wachstumsstrategie 2018 seine Position weiter ausbauen und die Verkäufe bis 2018 bis auf mindestens 1,5 Millionen Autos pro Jahr steigern.

Quelle: Pressemitteilung Skoda 2013

Ein Gedanke zu „Skoda seit 10 Jahren Hauptsponsor bei der Tour de France

  1. Wundert mich, dass weiterhin keiner der 3 französischen Hersteller das Feld anführt.
    Die Autos haben ja teilweise interessante Schiebedach/Umbauten für die Anforderungen dort…!

Kommentare sind geschlossen.