Im rad-ab.com Auto-Blog lest ihr Auto-News, Fahrberichte zu aktuellen Fahrzeugen und hin und wieder auch mal Berichte über meine eigenen Autos. Als Familienvater achte ich sicherlich etwas mehr auf die Sicherheit, als Tech-Nerd begeistern mich aber auch neue Technologien. So gibt es häufiger einen Schwerpunkt bei den Sachen Assistenz- bzw. Infotainmentsystemen.

Kurz zu mir: Ich bin Baujahr 1979, gelernter KFZ-Mechaniker, war anschließend über 11 Jahre im Vertrieb von (sportlichem) Automobil-Zubehör tätig und habe mich dann unter anderem mit diesem Auto-Blog selbstständig gemacht.

BMW-Goodwood-Festival-Of-Speed-2016-Rad-Ab-Com (1)

BMW beim Goodwood Festival of Speed

BMW-Goodwood-Festival-Of-Speed-2016-Rad-Ab-Com (2)
Von A bis Z alles dabei: Sogar F1-Boliden gehen an den Start

Die BMW Classic Group reist mit einem Großaufgebot an siegreichen Rennsportfahrzeugen zum Goodwood Festival of Speed. Mit dabei sind nicht nur viele prominente Fahrer, sondern auch 13 Derivate der Bayern. Schließlich ist BMW in diesem Jahr als „Honored Marque“ vertreten, da dürfen nur die besonderen Schätze mitkommen. Im südenglischen Goodwood, auf dem Landsitz von Lord March, findet vom 23. bis 26. Juni ein besonderes, alljährliches Rennwochenende statt, das das Flair vieler anderer Rennen miteinander verknüpf: Hier und da kommt ein Hauch Mille Miglia auf, dort etwas DTM und aus einer anderen Ecke Formel 1-Feeling – so nur in Goodwood erlebbar. Deshalb haben die Bayern gleich dreizehn historische Automobile und Motorräder mit dabei, um den Zuschauern etwas zu bieten.

Als „Honored Marque“ steht es BMW zu, eine traditionell zum Auftakt der Veranstaltung vor dem Goodwoodhouse stehende Skulptur der BMW Group zu präsentieren – eine Ehre. Dabei sind die mitgebrachten Fahrzeuge Skulpturen für sich. Lord March etwa, eröffnet mit einem BMW 507 von 1957 das Rennwochenende, und dieses Fahrzeug darf als Stil-Ikone genannt werden.

Weiterlesen

GgxIM1BeoXg.jpg

Euro NCAP Seat Ateca Crash Test Video

Seat Ateca Crash Test! An dem Seat Ateca habe ich ja bekanntlich einen Narren gefressen, hier auf rad-ab.com gibt es ja auch schon diverse Beiträge zu dem ersten SUV der Marke Seat und natürlich präsentiere ich euch auch das Euro NCAP Crash Test Video zum Seat Ateca. Wie erwartet hat der Seat Ateca dort ganz gut abgeschnitten. Weitere Informationen zum Testablauf und so weiter gibt es übrigens hier: klick

Meinen Seat Ateca Fahrbericht findet ihr bereits hier auf rad-ab.com, dazu gibt es auch das ausführliche Seat Ateca Video vom Ausfahrt.TV Kollegen Jan hier zu bewundern und mein kurzes Video ist hier zu finden:

Weiterlesen

jsCtipTI9AM.jpg

2016 SEAT Ateca 2.0 TDI 190 PS 4DRIVE Xcellence – Ausfahrt.TV Video

Unter der Haube vom 2016 SEAT Ateca 2.0 TDI 190 PS 4DRIVE Xcellence findet man z.B. den 2.0 Liter 4-Zylinder TDI Motor mit einer Leistung von 190 PS (140 kw) und einem maximalen Drehmoment von 400 der bei bei 1750 Umdrehungen pro Minute zur Verfügung steht. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der SEAT Ateca 2.0 TDI 190 PS 4DRIVE Xcellence innerhalb von 7.5 Sekunden! Der Vortrieb endet bei 212 km/h. Der SEAT Ateca ist 4.36 m lang, 1.61 m hoch und von Aussenspiegel zu Aussenspiegel 2.08 Meter breit! Der Radstand beträgt 2.64 Meter und der Wendekreis liegt bei 10.8 Meter!

Die maximale Zuladung liegt bei 540 kg, das zulässige Gesamtgewicht beträgt 2130 kg. Die Dachlast wird vom Hersteller mit 75 kg angegeben. Werfen wir einen Blick in den Kofferraum. In den Kofferraum vom Seat Ateca passen 485 Liter (Bei umgeklappter Rückbank sind es 1579 Liter.), maximal zugeladen werden dürfen 540 kg – davon dürfen 75 kg auf das Dach geladen werden. Die maximale Anhängelast beträgt 2.1 Tonnen.

Weiterlesen

Skoda-Digitalisierung-Zukunft-Infotainment-2016-Rad-Ab-Com

Skoda Digitalisierung – Auf in die Zukunft

Skoda-Vision-S-Genf-2016-Rad-Ab-Com (2)

Die Tschechen von Skoda blicken in die Zukunft und sehen, dass es ohne eine unternehmensweite Digitalisierung kein Vorankommen geben wird. Klar, schließlich ist heutzutage jeder mit einem Smartphone ausgestattet – von Jung bis Alt -, zelebriert „Freundschaften“ auf sozialen Netzwerken oder konsumiert Medien, Infos, Klatsch und Tratsch. Dementsprechend soll im Rahmen der Skoda Digitalisierung das Thema der Connectivity bzw. des Connected Cars genauso im Vordergrund stehen, wie zukünftige Mobilitätskonzepte. So sieht man die Digitalisierung als Bestandteil aller Handlungskonzepte in der Skoda Strategie 2025, die alle Unternehmensbereiche einbezieht.

Die Organisation von Skoda wird also um den Bereich der „Digitalisierung“ erweitert. Aber was bedeutet das eigentlich? Die Digitalisierung ist eine wichtige Voraussetzung für Lösungen, die mit dem technischen Wandel einhergehen. Das heißt, dass alle Aufgaben des Unternehmens für die digitale Transformation bereit gemacht werden sollen. Das beginnt bei der Entwicklung neuer Produkte und wird bei Mobilitätsdienstleistungen sicherlich kein Ende nehmen. Volvo mag hier vielleicht etwas weit gedacht haben, doch auf der diesjährigen CES in Las Vegas zeigten die Schweden ihr Konzept des autonomen Fahrens, das ohne die Digitalisierung nicht möglich wäre. Während das Auto die Insassen selbstständig von A nach B bringt, können diese eine Folge ihrer Lieblingsserie anschauen und so entspannt am Ziel ankommen. Ohne digitale Informationen – also die Kommunikation der Fahrzeuge untereinander oder den Empfang digitaler Sendesignale für die Übertragung der Serie, etc. – wäre das nicht möglich. Gut, aktuell IST es noch nicht möglich, aber absurd scheint dieser Gedanke nicht mehr.

Weiterlesen

Toyota-GT86-Facelift-2016-Rad-Ab-Com (2)

Toyota GT86 – Wo bleibt die Leistung?

Toyota-GT86-Facelift-2016-Rad-Ab-Com (4)
Am Heck guck´weg: Beim Heckspoiler scheiden sich die Geister

Toyota – eine Marke, bei der zwei Herzen in der Brust schlagen. Zum einen steht wohl keine Marke so sehr für die Elektromobilität und die nachhaltige Fortbewegung, wie die Japaner. Doch, Le Mans zeigt es, auch der Motorsport und der Fahrspaß dürfen nicht zu kurz kommen. Dafür gibt es den Toyota GT86 im Portfolio, der gerade ein dezentes Lifting bekam. Damit soll er mehr denn je ein reinrassiger Sportwagen sein und nach der Überarbeitung noch dynamischer vorfahren. Für den Basispreis von 29.990 Euro bekommt man zudem mehr Ausstattung und ein Plus an Komfort.

Toyota spricht von einem attraktivem Design, das den Toyota GT86 ziert und durch das Facelift noch weiter verfeinert wurde. Das mag sein. Eine Vollausstattung mit LED-Leuchtmitteln – für die Haupt- und Nebelscheinwerfer genauso wie für das Tagfahrlicht und die Rückleuchten – und angepasste Stoßfänger können diese Aussage bekräftigen. Aber der Graus kommt für mich am Heck: Die grundsätzlich attraktiv gestaltete Rückansicht wird auch nach dem Facelift von einem seltsamen Heckspoiler verunstaltet. Warum? Es gibt genügend andere Lösungen, die wesentlich ansehnlicher sind.

Weiterlesen

Volkswagen-T6-California-VW-Van-Bulli-Camping-2016-Rad-Ab-Com (1)

Jetzt in bunt: Der Volkswagen T6 California

Volkswagen-T6-California-VW-Van-Bulli-Camping-2016-Rad-Ab-Com (3)
Gut Holz IN der Hütte: Die Holznachbildung ist in einer hellen und einer dunklen Ausführung erhältlich.

Wenn man so aus dem Fenster sieht, könnte man glauben, dass der Sommer schon längst vorbei ist. Grau, grau, grau. Doch mit den Sondermodellen von Volkswagen Nutzfahrzeuge kommt etwas Farbe ins Spiel. Der Volkswagen T6 California kommt in drei chicen Zweifarblackierungen, die sich „Ocean Red“, „Ocean Blue” oder „Ocean Grey“ nennen. Zudem bietet er ein elektrohydraulisches Aufstelldach mit einem passend kolorierten Faltenbalg und weitere Details, die ihn recht adrett machen für ein Camping-Mobil.

So fährt der große Camping-Van etwa mit einem Chrompaket und 17-Zoll-Leichtmetallrädern vor, die ihm viel von seinem Nutzfahrzeug-Dasein rauben, dafür aber Eleganz verleihen. Für die Kombination aus Kult und Komfort sorgen beim Volkswagen T6 California die farbigen Looks, während die serienmäßigen LED-Scheinwerfer ihn auf den Stand der Technik bringen. Zudem wurden die Rückleuchten dunkel getönt, was für noch mehr Charme und Hochwertigkeit sorgt.

Weiterlesen

Alfa-Romeo-4C-Speciale-Furore-Sportio-Sportwagen-2016-Rad-Ab-Com

Alfa Romeo 4C Speciale – Furore Sportivo

alfa-romeo-4c-spider-5
Der Alfa 4C Innenraum – allerdings nicht als „Speciale“

Was haben wir nicht gezittert und gebangt. Alfa, die italienische Marke – nach Ferrari und Lamborghini – die so viel Emotion, Sportsgeist und Design bietet, wie sonst kaum eine zweite. So kamen Ende der 1990er Jahre der 147 und der 156 und brachten neuen Schwung ins Portfolio. Qualitativ dem Ruf von Alfa gerecht werdend, spiegelten sie dennoch das sportliche Markenimage wider und waren äußerst attraktiv. Die Nachfolger, die Giulietta und der 159 waren etwas glückloser, aber nicht weniger hübsch. Dennoch verwässerte das Blut und die Absatzzahlen sanken. Was Alfa fehlte, war ein reinrassiger Sportler, der der Welt zeigt, was eine Harke ist und was die Italiener auszeichnet. Damit war der 4C geboren – ein Gedicht von Auto. Sowohl optisch, wie auch fahrdynamisch ein wahrer Leckerbissen, der jedoch rar gesät ist, schließlich werden pro Jahr nur 3.500 Stück hergestellt, von denen nur 1.000 Fahreuge nach Europa geliefert werden. Jetzt bringen die Italiener ein Sondermodell des Cabriolets auf den Markt, den Alfa Romeo 4c Speciale.

Nicht, dass der sportlichste aller aktuellen Alfa ohnehin schon limitiert wäre – von etwas anderem kann man nicht sprechen, wenn nur 3.500 Stück im Jahr verteilt werden. So kommt der Alfa Romeo 4C Speciale in einer noch viel homöopathischeren Dosis: 30 Stück vom übersportlichen Cabrio wird es nur geben.

Weiterlesen

Skoda-Rapid-Monte-Carlo-Limousine-2016-Rad-Ab-Com (1)

Rallye-Gene: Skoda Rapid Monte Carlo

Skoda-Rapid-Monte-Carlo-Limousine-2016-Rad-Ab-Com (2)
Klares Interieur mit Sitzbezügen im Trainingsanzug-Design

Der Skoda Rapid ist schwer zu fassen. Zum einen gibt es den Tschechen in zwei Karosserieformen – als Limousine und als „Hatchback“. Zum anderen ergibt sich aber die Frage, in welcher Fahrzeugkategorie dieser Skoda überhaupt angesiedelt ist. Kleinwagen? Kompaktklasse? Klar ist nur, dass dieser Tscheche in keine eindeutige Schublade passt, vor allem nicht als Skoda Rapid Monte Carlo. In dieser Ausstattung kommen Limousine und Steilheck besonders chic daher.

Monte Carlo: Nicht nur der Inbegriff von Luxus, Reichtum und Spielbanken, sondern seit jeher auch das Mekka für Rallye-Sport-Fans. Hier feierte Skoda einige Siege und genau daran sollen die Sondermodelle erinnern. Der Skoda Rapid Monte Carlo zelebriert die sportliche Geschichte mit schwarzen Elementen am Exterieur. So tragen die Scheinwerfer-Gehäuse, der Kühlergrill, die Außenspiegel-Gehäuse und die Leichtmetallfelgen den dunklen Farbton und kontrastieren satt mit der Lackierung der restlichen Karosserie. Besonders in rot-schwarz weckt der Look Begehrlichkeiten.

Weiterlesen

Auf der Suche nach dem besten Motorsound! #FavouriteEngineSounds

Anzeige

Music was my first love, der Motorsound kam direkt danach. Ich bin ein Kind der 80er Jahre, Ende 1979 geboren und in einem sehr automobilen Umfeld aufgewachsen. Meine Kindheit verbrachte ich oft bei dem Nachbarn, der eine Automobil-Werkstatt hatte. Was für ein Paradies für kleine Jungs.

In den 90er Jahren war ich bereits Jugendlicher und Ende der 90er Jahre durfte ich dann auch endlich Auto fahren. Das Auto war für mich immer mehr als nur ein reines Fortbewegungsmittel. Es war teilweise Ausdrucksmittel, aber sicherlich auch ein ganz großes Stück Freiheit. Meinen persönlichen Geschmack konnte ich durch Umbaumaßnahmen Ausdruck verleihen und dabei war mir auch damals schon ein Punkt immer ganz besonders wichtig: Der Motorsound! Egal ob nun nur vorne unter der Motorhaube oder durch eine entsprechende Abgasanlage noch einmal verstärkt, klingt ein Auto gut, dann bekomme ich eine Gänsehaut.

vw-golf-iii-gti-gruppe-a-auspuffanlage-sportauspuff-edelstahl-1-2

Aber welcher Motor klingt denn nun am Besten Macht doch einfach mit bei der Suche und gewinnt mit etwas Glück, ein Jahr kostenlos tanken!

Blubbern, brabbeln, sägen, kreischen oder fauchen?

Man unterscheidet ja den typischen Motorsound in ein blubbern, ein brabbeln, ein sägen, kreischen oder aber auch in ein fauchen. Dazu gesellen sich noch die kleinen Zwiebacksägen, die vom Klangbild einfach nur nerven. Turbo oder Sauger, Kompressor und Form. Ja, bei so einem Motor sind viele Komponenten verantwortlich für Klangbild und natürlich auch für die Performance.

Für die einen ist es Lärm, für mich die vermutlich schönste Symphonie der Kraftstoffveredelung. Ein großer V8, also einer mit viel Hubraum, z.B. aus einem amerikanischen Muscle Car. Oder aber auch der gute alte Klang von den alten Formel 1 Fahrzeugen, die gute alte DTM.

Motoren – Kraftwerke – Technische Highlights und Klangkörper!

Im Grunde machen ja fast alle Motoren das gleiche: Ein Luft-Benzin Gemisch wird im Brennraum gezündet, der Kolben saust im Zylinder nach unten und treibt damit die Kurbelwelle an, wenn die Pleul den Kolben anschließend wieder nach oben drückt entweichen die Abgase und der Arbeitstakt ist zu Ende. Klingt simple, oder? Wenn ihr wüsstet, wie viel Technik inzwischen in so einem Motor steckt, was für Herausforderungen da an Technik, Schmier- und Kühlmittel gestellt werden und ich kann euch sagen, die wichtigen Themen Umweltschutz, Downsizing und Verbrauch haben das nicht gerade einfacher gemacht. In so einem Motor wirken gewaltige Kräfte auf das Material, es entstehen unheimlich große Drücke und natürlich auch Temperaturen. Das ist schon eine kleine Materialschlacht die da unter der Motorhaube passiert und wenn dann das Luft-Kraftstoff Gemisch im Brennraum gezündet wird und dank dem Kraftstoff der Vortrieb gewährleistet wird, dann enstehen manchmal auch die schönsten Klänge der Welt.

2-Zylinder, 3-Zylinder, 4-Zylinder, 5-Zylinder, V6, VR6, V8, V10, V12?

Ich bin gelernter KFZ-Mechaniker, hab damals noch gelernt die Motoren einzustellen. Vermutlich hätten viele von uns früher auch bei „Wetten, dass?!?“ auftreten können, denn wir konnten nicht nur einen 4-Zylinder von einem 5-Zylinder, einem V6, einem VR6 oder einen V8 unterscheiden, nein wir konnten auch die Zündreihenfolge und die Hubraumgröße erraten und ob ihr es glaubt oder nicht, ich kann heute noch die Ersatzteilnummern von manchen Öl-Filtern (6 50 401) und den Kupferring für die Schraube auswendig. 20 91 046! Einen Tick habe ich übrigens behalten, immer wenn ein Fahrzeug von mir die nächsten 10.000 km voll macht, bekommt es von mir eine gründliche Autopflege verpasst. Dazu gehört natürlich auch der Blick unter die Haube. Den Motorölstand solltet ihr übrigens häufiger kontrollieren, denn wenn der Schmierfilm einmal abreisst, dann macht der Motor nur noch einmal ein Geräusch und das wollt ihr definitiv nicht hören. Auch wenn ich es damals nicht so gesehen habe, meine Ausbildungszeit und auch die Zeit danach war schon ziemlich gut. Gutes bleibt, so bei mir zum Beispiel das Fable für guten Motorenklang.

Und weil wir mit unserer Suche nach dem „besten Motorsound“ bei einem Wettbewerb von Mobil 1 teilnehmen – rate ich Euch an dieser Stelle auch, kontrolliert mal Euer Motoröl und beobachtet in den nächsten Wochen in den einschlägig bekannten sozialen Netzwerken auch nachfolgende Hashtags: #FavouriteEngineSounds #Mobil1 #SoundofMobil1 #WinFreeFuel

Zusammen mit Bjoern von mein-auto-blog.de mache ich mich in den kommenden Tagen auf die Suche und gemeinsam werden wir den vermutlich „BESTEN MOTORSOUND“ ausfindig machen!

Gewinnspiel

Bjoern und ich, bloggen schon recht lange über alles was uns bewegt, sind schon viele Autos gefahren und haben vieles gemeinsam erlebt. Für diesen Wettbewerb haben wir uns jedoch auf zwei Motoren festgelegt. Zwei besondere Autos. Zwei besondere Motoren. Zwei Mal ein ganz besonderer Motorensound und genau darum geht es.

In der kommenden Woche stellen wir Euch in zwei Videos unsere Favoriten vor und ihr seid eingeladen, an der Abstimmung teilzunehmen. Macht mit – sagt uns Eure Meinung. Kommentiert und votet und wenn ihr mitspielt, soll es nicht zu Eurem Nachteil sein. Denn auch für Euch gibt es etwas zu gewinnen: 1 Jahr lang kostenlos tanken

Kostenlos tanken – ein Jahr lang – Wer will das nicht?

Wer nun auf der Webseite von Mobil 1 teilnimmt – und hoffentlich dann auch für das Team Jens & Bjoern abstimmt – der kann (mit etwas Glück) genau das gewinnen: Kostenlos tanken!

Bleibt dran, erwartet unsere Videos zum Motorsound, unterstützt uns, diskutiert mit uns – und dann stimmt ab. Für Bjoern und mich, auf der Wettbewerbs-Seite von Mobil 1.

Motorsound - Kostenlos Tanken - Gewinnspiel 2016 - Mobil 1

Dieses Mal brauchen wir wirklich eure Unterstützung, denn bei diesem internationalen Wettbewerb treten wir z.B. gegen Tim Burton (vermutlich besser bekannt als @Shmee150) und die Jungs von @GaragesDesBlog aus Frankreich an.

Wir brauchen euch!

Was ist denn euer Lieblings-Motor-Sound, schreibt es uns doch in die Kommentare, bei Facebook, bei Twitter und nutzt dabei den Hashtag #FavouriteEngineSounds und bleibt am Ball, denn schon ganz bald werden wir euch unsere Favoriten vorstellen und ich kann euch jetzt schon versichern, dass die Motoren ganz besonders heiß sind. Da Bjoern und ich aber am Ende – da wir als Team antreten – nur ein Video einreichen dürfen – dürft ihr dann auch noch entscheiden mit welchem Motor wir antreten. Weitere Informationen zum Gewinnspiel gibt es hier: Kraftstoff gewinnen 2016 (und vergesst dort nicht für das Team Bjoern und Jens zu voten, Danke!) – Bjoern hat drüben natürlich auch schon seine Vorankündigung geschrieben, daher empfehle ich euch natürlich auch dort einmal reinzuschauen.

Bis wir euch also im nächsten Teil unsere Motoren vorstellen, könnt ihr nun ja schon mal hier schreiben, welcher Motor euch am besten gefällt vom Klang! 

Weiterlesen

Honda Civic Type R sets new benchmark time at Hungaroring with Honda’s WTCC driver Norbert Michelisz

Honda Civic Type R – Rekordverdächtig

Honda Civic Type R sets new benchmark time at Hungaroring with Honda’s WTCC driver Norbert Michelisz
Schnelle Kurven sind sein Metier: Honda Civic Type R

Ein typischer Rennwagen: Laut, hart, hochdrehend – genau, wie der Honda Civic Type R. Er brüllt wie ein großer, federt stramm und dreht mit seinem 2.0 Liter Sauger bis rund 9.0000 Touren. Was? Falscher Film? JA! Die Tage des Saugens sind vorbei, jetzt wird dem Kompakt-Racer mittels eines Turboladers auf die Sprünge geholfen. 310 PS heizen dem nicht gerade unauffälligen Japaner ein. Scheinbar reicht das aber nicht, um die Konkurrenz im Zaum zu halten, schließlich schenkte der neue VW Golf GTI Clubsport S dem seinem Widersachen ein paar Millisekunden auf der Nordschleife ein. Und nun, Honda?

Kein Problem – schließlich sind es tatsächlich nur Sekundenbruchteile, die die beiden Kontrahenten trennen. Damit die Japaner aber dennoch mit ehrfürchtigen Zahlen um sich werfen können, steuerten sie fünf Rennstrecken in ganz Europa an und setzten auf ihnen die Benchmark für den schnellsten Kompakt-Sportler.

Weiterlesen

Renault-Clio-Facelift-Modelljahr-Modellpflege-2016-Rad-Ab-Com (3)

Renault Clio – Das Gesicht in der Menge

Renault-Clio-Facelift-Modelljahr-Modellpflege-2016-Rad-Ab-Com (4)
Abhilfe zur kleinen Heckscheibe: die optionale Rückfahrkamera

Neue Optik, zusätzliche Antriebsvarianten und zusätzliche Komfortdetails – so sieht das Facelift für den Renault Clio aus. Der Bestseller der Franzosen geht in seine zweite Lebenshälfte und will auch weiterhin attraktiv bleiben – schließlich sollen den bislang 13 Millionen verkauften Exemplare noch viele weitere folgen. Beim aktuellen Modell zeigt sich das in einer neu gestalteten Frontpartie, je nach Ausstattung sogar mit Voll-LED-Scheinwerfern, und einigen technischen Updates. Hier kommen die Details.

Nun, das Facelift des Renault Clio ist dezent geraten. Man erkennt dem adretten Kleinwagen sofort wieder, merkt aber auch, dass er ein wenig aufgefrischt wurde. So zieren den Kühlergrill nun markanteren Querstreben, während die Frontschürze in neuem Look vorfährt. Sie bietet vergrößerte Kühlluftöffnungen und zwei separate Bereiche, die – je nach Ausstattung – die Nebelscheinwerfer aufnehmen. Die optionalen Voll-LED-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht in Form eines asymmetrischen „C“ hieven den Renault Clio dabei auf den Stand der Technik – mal vom Matrix-LED und Laser-Licht abgesehen. Aber wir sprechen hier auch von einem Kleinwagen. Neben der neu gestalteten Heckschürze bietet das Facelift vier neue Lackierungen: Intense-Rot, Titanium-Grau, Perlmutt-Weiß und Iron-Blau erweitern das Angebot.

Weiterlesen

Teaser: Mercedes-AMG GTR

Mercedes-AMG GTR

Am 24.06.2016 werde ich dank einer Einladung von Mercedes-Benz in Goodwood sein. Dort findet das Festival of Speed statt und gleichzeitig auch die Premiere vom neuen Mercedes-Benz GTR. Die leistungsgesteigerte Version vom Mercedes-AMG GT. Ich erinnere mich gerne zurück, es war damals gar keine Liebe auf den ersten Blick, aber nach der ersten Probefahrt hat er mich in seinen Bann gezogen.

Weiterlesen

New Polestar performance package now available for the Volvo S90 and V90

Volvo Polestar – Moderates Tuning für S90 und V90

Swedish Design at it´s best: Volvo S90 (l.) und V90 (r.) im kühlen Look
Swedish Design at it´s best: Volvo S90 (l.) und V90 (r.) im kühlen Look

Mehr Power für die obere Mittelklasse der  Schweden: Die beiden neuen Vertreter der oberen Mittelklasse von Volvo bekommen ein Leistungsupdate – allerdings nur eingeschränkt. Einzig die Top-Motorisierungen D5 AWD werden von Volvo Polestar optimiert, dem Tuner aus Göteborg, der seit etwa einem Jahr zum Konzern gehört. Ziel der Verfeinerung: Mehr Fahrspaß und Dynamik.

Mehr Power – der Leitspruch von Tim Taylor, dem Heimwerker-König aus der Sitcom „Hör´ mal, wer da hämmert“. Ob er allerdings mit dem Leistungszuwachs der Volvo Polestar Modelle S90 und V90 D5 AWD glücklich geworden wäre? Schließlich bietet Polestar nur ein Plus von fünf PS und 20 Nm. Somit liegt die Gesamtleistung bei 240 PS und 500 Nm. Aber das Paket soll mehr sein, als nur Leistungszuwachs. So nahmen die Göteborger eine Optimierung des gesamten Antriebsstrangs vor und verbesserten zudem das Ansprechverhalten. Dafür wurden Getriebeanpassungen vorgenommen, bei denen die Schaltgeschwindigkeit und -präzision verbessert wurde. Damit sollen sich dynamischere und direktere Reaktionen ergeben, als man es bislang von einem Vierzylinder-Diesel gewohnt ist.

Weiterlesen

Ford-Fiesta-ST-200-Kleinwagen-2016-Rad-Ab-Com (2)

Ford Fiesta ST200 – High-End-Sportler

Ford-Fiesta-ST-200-Kleinwagen-2016-Rad-Ab-Com (3)
Auch ein schöner Rücken kann entzücken – Ford Fiesta ST200

Was wurde nicht gemunkelt: Dem Fiesta sollen Beine gemacht werden! Ein RS ist im Anmarsch! Alles Quatsch. Gekommen ist ein Ford Fiesta ST200, der es allerdings in sich hat. Entwickelt wurde der Kleinwagen von der Ford-Performance-Abteilung – also den Jungs, die tatsächlich für die RS-Modelle zuständig sind – und leistet 200 PS. Was früher Sportwagen vorbehalten war, wuchten nun Kleinwagen auf die Kurbelwelle. Hier kommen ein paar Details, was sich gegenüber dem Ford Fiesta ST geändert hat.

40 Jahre gibt es den kleinen Kölner nun schon und fast genauso lange gehören sportliche Ableger zum Portfolio. So gilt der aktuelle Fiesta ST bereits als das Fahrerauto schlechthin in der Kleinwagen-Klasse. 182 PS aus einem 1.6 EcoBoost – das ist schon eine Ansage. Doch das reichte den Kölnern nicht, sodass sie die Rennsemmel noch einmal in die Performance-Schmiede schickten. Resultat: 10 Prozent mehr Leistung und 20 Prozent mehr Drehmoment. Macht in Zahlen 200 PS und 290 Nm. Im Overboost leistet die Krawallbüchse sogar 215 PS und 320 Nm, was sich natürlich auch in entsprechenden Fahrleistungen widerspiegelt. Den Standard-Sprint bringt der Ford Fiesta ST200 in 6,7 Sekunden hinter sich, der Zwischenspurt von 50 auf 100 km/h ist in 5,2 Sekunden erledigt und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 230 km/h – nicht schlecht Herr Specht.

Weiterlesen

Renault-Capture-Crossboarder-SUV-Crossover-Rad-Ab-Com (1)

Renault Capture Crossboarder – Frankreich macht blau

Renault-Capture-Crossboarder-SUV-Crossover-Rad-Ab-Com (2)
Schwarzes Dach mit blauem „Waves“-Design: Très chic!

Aber nur, weil dem kleinen Crossover diese Farbe so gut steht – versteht sich. So kreierten die Franzosen mit dem Renault Capture Crossboarder ein Sondermodell, das nicht nur très chic aussieht, sondern auch noch vollgepackt mit tollen Sachen ist. An Sonderausstattung mangelt es dem Crossover, der gerne ein Geländewagen wäre, ebenso wenig, wie an einer neuen Motorisierung.

SUV, das steht für Sports Utility Vehicle. Neuerdings wollen uns die Automobilhersteller klar machen, dass dieser Ausdruck rein gar nichts mit Geländewagen und Allradantrieb gemeinsam hat. Und es stimmt: Der Ausdruck steht für sich genommen nur für ein Fahrzeug, das irgendetwas mit Sportlichkeit zu tun hat und viele Einsatzmöglichkeiten bringen soll. Von Allrad oder Bergsteigen also kein Wort. Dementsprechend war der Renault Capture so etwas, wie ein Vorreiter. Er ist recht kompakt, baut hoch, bietet einen bequemen Einstieg und macht dabei noch etwas her. Ihm folgen nun der Peugeot 3008, der neue Opel Meriva, der Kia Niro und wahrscheinlich noch viele weitere.

Weiterlesen

Deutschland gegen Ukraine – Was sagt das Automobil-Hersteller Orakel?

ukraine-fahne

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich bin noch so gar nicht in EM-Laune. Das mag am Wetter liegen, eventuell aber auch am persönlichen Stress. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass „unsere“ Mannschaft erst heute spielt. Ich habe das Automobil-Hersteller Orakel mal befragt, wer im Spiel „Deutschland vs. Ukraine“ gewinnen wird.

Heute Abend (12.06.2016) um 21 Uhr wird das erste Spiel für die deutsche Nationalmannschaft angepfiffen. Übertragen wird das Spiel im Free-TV (ARD) und ich drücke meine Daumen natürlich für „unser Team“. Im französischen Lille geht es gegen die Ukraine und ich habe mein ganz persönliches Automobil-Hersteller Orakel gefragt, wer denn die Partie gewinnen wird.

Weiterlesen

Volkswagen-Nutzfahrzeuge-Caddy-Family-Van-2016-Rad-Ab-Com (1)

Volkswagen Caddy Family – Alltagsheld

Volkswagen-Nutzfahrzeuge-Caddy-Family-Van-2016-Rad-Ab-Com (2)
Von wegen Nutzfahrzeug: Innen geht es sehr kommod zu.

„Mit Mutti und die Kleinen schön zum Strand?“ Ja, warum denn nicht? Was gibt es daran auszusetzen, mit seiner Familie einen schönen Ausflug zu machen? Nichts! Und genau deshalb haben die Hannoveraner von Volkswagen Nutzfahrzeuge ein Sondermodell ins Leben gerufen, das sich besonders den Anforderungen des Familienalltag stellt – den Volkswagen Caddy Family. Neben zahlreichen Ablagen, will der Kastenwagen mit einer reichhaltigen Ausstattung gefallen. Können das auch die gewohnt gehobenen Preise?

Ehrlicherweise muss man eingestehen, dass der Volkswagen Caddy auch schon vor dem Sondermodell „Family“ ein echter Familienfreund war. Nun aber wird er noch eine kleine Spur praktischer und bietet beispielsweise Klapptische an den Rücksitzlehnen der Vordersitze. Diese sind zudem aus Kunstleder gefertigt und halten so den Strapazen quengelnder Kinderfüße bestens stand. Für den Krims-Krams von Kevin, Marie und Chantal sind, neben zahlreichen Ablagefächern, auch die Kartentaschen an den Rückseiten der Vordersitze gut. Zudem lässt sich das vordere Gestühl serienmäßig höhenverstellen und bietet Schubladen. Praktisch sind aber nicht nur diese Fächer und Ablagen, sondern auch die Multifunktionsanzeige sowie die Rückfahrkamera. Ihr Bild wird auf dem, ebenfalls frei Haus kommenden, Radio „Composite Colour“ mit Connectivity Paket angezeigt. Wenn nur der Bildschirm nicht so tief sitzen würde.

Weiterlesen

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-2

2016 Seat Ateca Fahrbericht – Test – Meinung – Kritik

2016-seat-ateca-fahrbericht-test-review-suv-orange-rad-ab-com-1

Eigentlich hatte Seat die Zutaten die ganze Zeit schon zur Hand, denn die Konzernschwestern haben schließlich alle schon beliebte SUVs auf dem Markt. Also kombinierte man jetzt die bewährte Technik mit dem absolut stimmigen Design, der guten Haptik und der erhöhten Sitzposition und fertig ist der Seat Ateca. Natürlich gibt es die weiteren Vorzüge des SUVs gleich mit dazu, wie den Allradantrieb und eine Fahrdynamik-Regelung mit frei wählbaren Fahrprofilen. Als Option bekommt man noch so einiges dazu, was man sonst aus höheren Fahrzeugklassen kennt. Der Seat Ateca Fahrbericht:

Weiterlesen

Nissan-Note-Black-Microvan-Sondermodell-2016-Rad-Ab-Com (5)

Nissan Note Black Edition – Schwarzmalerei

Nissan-Note-Black-Microvan-Sondermodell-2016-Rad-Ab-Com (3)
Spaciger Look chic verpackt: Klavierlack am Armaturenbrett

Black Edition – das klingt zunächst nach einem limitierten Mercedes mit mächtig Dampf. Falsch! Das wäre ein Black Series. Black Edition klingt andererseits nach Eleganz und Sportlichkeit. Das passt schon eher: Der Nissan Note Black Edition möchte genau das ausdrücken und kommt neben einem dynamischen Optikpaket mit einer reichhaltigen Ausstattung vorgefahren. Aber ob die maximal 98 PS halten, was das chice Äußere verspricht?

Das „Design & Sport Paket“ macht aus dem Minivan Nissan Note einen wirklich gut aussehenden kleinen Flitzer. Als Black Edition sind hierbei die Anbauteile in die noble Farbe getunkt, die eigentlich gar keine ist. Türgriffe, Außenspiegelgehäuse und Nebelscheinwerfereinfassungen in schwarzer Klavierlack-Optik machen durchaus etwas her. Besonders dann, wenn sie attraktiv mit der sonstigen Lackierung kontrastieren, wie etwa beim silbernen Exemplar auf den Bildern. Serienmäßig kommt der kleine Japaner allerdings in einem Dunkelblau vorgefahren, das man aber optional gegen einen von sechs anderen Lacken tauschen kann. Ansonsten finden sich am Exterieur des Nissan Note Black Edition noch schwarze 16-Zoll Leichtmetallräder und dunkel getönte Scheiben ab der B-Säule.

Weiterlesen